21.09.2014, 00:51 Uhr

Die Silberstadt im Fashion-Fieber

Haarkünstlerin Anita Angerer von haare mauss schuf für die erste Schwazer Red Carpet Show zwei besonders beeindruckende Frisur-Kreationen.

Ein Hauch von Paris und Mailand wehte am vergangenen Freitag durch die Franz-Josef-Straße in Schwaz – die erste Red Carpet Show ging über die Bühne und langbeinige Models präsentierten die aktuellen Modekollektionen der Schwazer Boutiquen.

SCHWAZ (jm). Die Schwazer Altstadt war am vergangenen Freitag nicht wiederzuerkennen: schmucke Oldtimer säumten die Franz-Josef-Straße, unzählige Modebegeisterte aus nah und fern flanierten zwischen Pfarrkirche und Stadtplatz und ein beeindruckender Catwalk ließ bereits am frühen Nachmittag erahnen, dass es die Schwazer Modebetriebe in Sachen Red Carpet Show professionell angehen. Ein paar Regentropfen kurz vor 18 Uhr ließen einen den kollektiven Anstieg der allgemeinen Nervosität noch einmal so richtig spüren, doch der Wettergott drohte bloß und bescherte den Silberstädtern schließlich nur eine düstere Wolkenfront, die zusammen mit der Fassade der Pfarrkirche eine atemberaubende Kulisse für die erste Schwazer Red Carpet Show ergab.

Begeisterung und Dank
Durch das Programm führte die charmante Tiroler Moderatorin Margit Bacher, die zum offiziellen Auftakt die anwesende politische Prominenz auf den Laufsteg holte. Bgm. Hans Lintner und Vize-Bgm. und Wirtschaftsreferent der Stadt, Martin Wex zeigten sich hellauf begeistert von der innovativen Idee sowie der Kooperation und dem Zusammenhalt zwischen den Schwazer Modebetrieben, die zur Umsetzung der ersten Red Carpet Show geführt haben. Bozana Roljic, die Initiatorin der Fashion-Show und Inhaberin der Modeboutique Bozana, bedankte sich mit emotionalen Worten beim anwesenden Publikum für das zahlreiche Erscheinen und die jahrelange Treue, die zufriedene Kunden und Kundinnen den Modebetrieben in der Schwazer Altstadt halten. Auch Sabine Folie, die seit einem guten Jahr mit ihrer Boutique Dreizack den Schwazer Damen italienische Designer-Mode beschert, drückte ihrer treuen Kundschaft ihren Dank aus gab einen Einblick in die neuesten Trends der kommenden Winter-Kollektion.

Show and Fashion
Um Punkt 18 Uhr war es dann soweit und das Fashion-Event fand seinen Auftakt mit einer Tanz- und Gesangseinlage von "All that Jazz", gesungen von Katja Bader, getanzt von der Tanzgruppe der Landesmusikschule Schwaz und unter der Choreographie von Eveline Bader-Bettazza. Nachdem das Publikum musikalisch umgarnt und mit Broadway-Feeling eingehüllt war, betraten die ersten langbeinigen Schönheiten den Catwalk – in den neuesten Trends aus der Boutique Bozana gekleidet. Im Anschluss schickte Lisa Troger von Blue House die Models im aktuellen Casual Jeans Outfit auf den Laufsteg. Asymmetrisch geschnittene Knitwear, klassisch elegante Mäntel und feinstes Italo-Design präsentierte Sabine Folie unter ihrem Signum des Dreizack, bevor der Tiroler Stern am internationalen Modehimmel, Markus Spatzier, einmal mehr darbot, wie es aussieht, wenn man mit Herzblut und Kreativität Mode schafft. Zum Höhepunkt der Show ließ Spatzier ein "Brautpaar" in Weiß und Schwarz aufmarschieren und die Modenschau mit einem romantischen Kuss beenden.

Kooperation als Erfolgsrezept
Die erste Schwazer Red Carpet Show verdient zu Recht das Prädikat "gelungen". Einmal mehr wurde bewiesen, dass nicht Konkurrenzdenken, sondern Zusammenhalt und Kooperation das Erfolgsrezept ist. Diesem Grundsatz folgend wurde auch das Styling von Betrieben, die in der Schwazer Innenstadt angesiedelt sind, übernommen: haare mauss unter der Führung von "Haarkünstlerin" Anita Angerer und das Stylingstudio Hair 'n More zeichneten für Make-up und Frisuren der Models verantwortlich. Und weil so ein glamouröser Event nicht ohne Blitzlichtgewitter auskommen kann, verfolgte die Schwazer Fotografin Rebecca Hagele jeden einzelnen Catwalk-Step mit ihrer Kamera.
Gespannt darf man auf baldige Wiederholung der Red Carpet Show im kommenden Jahr hoffen, wenn in der Franz-Josef-Straße wieder der Rote Teppich ausgerollt wird und abermals der Hauch von Paris und Mailand durch die Silberstadt wehen wird.
1
1
1
2
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.