27.12.2017, 13:34 Uhr

Auf den Hund gekommen

Nach 34 Jahren wurde in der Stadt Schwaz die Neuauflage der Hundesteuerordnung bei der vergangenen Gemeinderatssitzung beschlossen

SCHWAZ (dw). Neu in der Verordnung ist der Vorschlag von StR Viktoria Gruber, dass auch Hundebesitzer, welche eine BH Prüfung an einer offiziellen oder vom ÖKV anerkannten Hundeschule absolvieren, eine Ermäßigung um 50 % bei der Hundesteuer erhalten. "Ausgebildete Hunde und Besitzer sind ein Gewinn für die Sicherheit im öffentlichen Raum. Wenn jemand den Hundeführerschein, oder eine ähnliche Ausbildung mit seinem Hund macht, soll das belohnt werden" meinte StR Gruber, die sich bereits in der Vergangenheit für Hundebeistzer eingesetzt hat. Ein Hundeführerschein impliziert nicht nur die fachkundliche Ausbildung, sondern auch die Prüfung am Hundeplatz und eine Verkehrssicherheitsprüfung im öffentlichen Raum. "Hunde sind eine Bereicherung in unserer Gesellschaft. Die Sicherheit und der Umgang im öffentlichen Raum muss aber gewährleistet sein, eine Ausbildung mit dem Hund trägt zu einem verantwortungsvollen Umgang bei" so Gruber, deren Antrag in die neue Hundesteuerordnung vom Gemeinderat einstimmig aufgenommen wurde.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.