12.10.2016, 15:35 Uhr

Geschäftsführer Kranebitter Zeller Bergbahnen bleibt stur-RAMSBERGLIFT wird ABGERISSEN

Ramsau im Zillertal: Ramsau im Zillertal | 2014:

>" Wenn Rams­au den Lift will, soll Ramsau ihn kaufen“, wirft Kranebitter den Ball neuerlich der Gemeinde zu. Bisher habe man vergeblich auf Vorschläge von der Gemeinde und des TVB gewartet. "

" Wenn Rams­au den Lift will, soll Ramsau ihn kaufen“, wirft Kranebitter den Ball neuerlich der Gemeinde zu. Bisher habe man vergeblich auf Vorschläge von der Gemeinde und des TVB gewartet. "

Diese Aussagen hat der Herr GF der Zeller Bergbahnen noch vor zwei Jahren in einem Interwiew mit der Tiroler Tageszeitung an der Talstation des Ramsbergliftes vor Zeugen getätigt.

Nun ist er wortbrüchig geworden.
In einer Vollversammlung mit dem TVB und den Vertretern der Gde Ramsau am 12.10.2016 hat er alle Alternativvorschläge zur Weiternutzung des historischen Sesselliftes ignoriert .

Von einem Verkauf des Liftes an die Gde Ramsau will er nichts wissen.
Er bleibt dabei - er will den Lift auch nicht weiterbetreiben und läßt ihn im Frühjahr abreissen.

Damit stellt sich der Herr GF gegen den mehrheitlichen Willen der Zillertaler Bevölkerung und 10.000er Unterstützer welche den Romantiksessellift welcher einst Grundlage für den heutigen Erfolg der Zillertalarena war, weiterbetrieben haben wissen wollen.

Auch positive Beispiele aus Südtirol ( Anm.Leiteralm /Algund - historischer Sessellift und Korblift ) , WellnessSpa Vigiljoch ( historischer Sessellift) und Meran ( historischer Sessellift als öffentliches Verkehrsmittel - CityShuttle Citta - Dorf Tirolo)
sowie der beispielhaft restaurierten Romantiksessellifte in KUFSTEIN - Kaiserlifte Naturerlebnis - ( haben die Restaurierungskosten bereits mehrfach hereingespielt)
interessieren ihn nicht.

Tatsache ist: Die Mehrheit will nicht von Hainzenberg auf den Ramsberg- Gerlosstein reisen sondern ihren Sessellift in RAMSAU als Infrastruktur zur Sonnalm behalten.

Wenn man bedenkt ,dass die neue 3S Bahn Eisgrat auf dem Stubaier Gletscher 60Moi Euro gekostet hat, sind eine knappe Mio Restaurierungskosten für den Ramsberglift ( damit könnte er wieder 30Jahre fahren -siehe Kufstein) Peanuts.

Nun ist guter Rat teuer.

Mander und Weiber s ischt Zeit- helfen wir unseren Sessellift zu erhalten!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.