Luftqualität im Bezirk Bruck/Leitha weiterhin top

LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf und Landtagsabgeordneter Gerhard Schödinger: "Keine Überschreitungen der Feinstaubgrenzwerte in den letzten sieben Jahren."
  • LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf und Landtagsabgeordneter Gerhard Schödinger: "Keine Überschreitungen der Feinstaubgrenzwerte in den letzten sieben Jahren."
  • Foto: VPNOE
  • hochgeladen von Maria Ecker

BEZIRK. Die Luftqualität in Niederösterreich wird immer besser und die Feinstaubemissionen sinken stetig, das zeigen die Zahlen aus 2019 und aus dem ersten Halbjahr 2020: „Die Maßnahmen der letzten Jahre greifen“, ist LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf erfreut. „Saubere Luft steht für Lebensqualität und ist wichtig für unsere Gesundheit. Deshalb ist es sehr erfreulich, dass wir für das Jahr 2019 wieder eine positive Feinstaubbilanz ziehen können. Dieser Trend soll sich auch in den nächsten Jahren fortsetzen“, so Pernkopf.

Seit sieben Jahren keine Grenzwerte überschritten

„In den letzten sieben Jahren kam es zu keinen Überschreitungen der Feinstaubgrenzwerte. Der Grenzwert für den Jahresmittelwert wurde in Niederösterreich ohnehin noch nie überschritten“, zieht Pernkopf Bilanz. Langjährige Trends zeigen, dass sich die Luftqualität ständig verbessert.
„Auch 2019 konnten wir im Bezirk Bruck/Leitha die Werte der Feinstaubemissionen nochmals verbessern. So wurden beim Messpunkt Hainburg im Jahr 2019 17 Mikrogramm pro Kubikmeter Feinstaub gemessen – das sind um 26,09 Prozent weniger als im Jahr 2013. Im ersten Halbjahr 2020 sind die Feinstaubwerte bereits um weitere 5,88 Prozent gesunken. Ähnlich verhält es sich beim Messpunkt Schwechat mit 18 Mikrogramm pro Kubikmeter Feinstaub im Jahr 2019 – das sind um 10 Prozent weniger als im Jahr 2013. Auch hier sind im ersten Halbjahr 2020 die Feinstaubwerte gesunken – bereits um weitere 16,67 Prozent“, ist Landtagsabgeordneter Gerhard Schödinger über die gute Luftqualität im Bezirk Bruck/Leitha erfreut.

Beitrag regional einkaufen

„Wir alle können einen Beitrag leisten, damit das so bleibt. Bei kurzen Wegen aufs Auto verzichten und aufs Rad umsteigen sowie in der Region einkaufen – so können lange Transportwege vermieden werden und unsere heimische Wirtschaft profitiert auch“, sind sich Pernkopf und Schödinger einig.
Seit 2013 ist ein umfangreiches Feinstaubpaket in Niederösterreich in Kraft. Darin werden in allen Sektoren vom Verkehr, dem Hausbrand, bis hin zum Energie- und Industriesektor Maßnahmen gesetzt. Eine Maßnahme des Programms ist unter anderem das Fahrverbot für LKWs der Abgasklasse „EURO-I“ und „EURO-II“ im Wiener Umland, das seit 2016 in Kraft ist.
Luftqualität im Bezirk Bruck/Leitha weiterhin top
Pernkopf/Schödinger: Keine Überschreitungen der Feinstaubgrenzwerte in den letzten sieben Jahren
Die Luftqualität in Niederösterreich wird immer besser und die Feinstaubemissionen sinken stetig, das zeigen die Zahlen aus 2019 und aus dem ersten Halbjahr 2020: „Die Maßnahmen der letzten Jahre greifen“, ist LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf erfreut. „Saubere Luft steht für Lebensqualität und ist wichtig für unsere Gesundheit. Deshalb ist es sehr erfreulich, dass wir für das Jahr 2019 wieder eine positive Feinstaubbilanz ziehen können. Dieser Trend soll sich auch in den nächsten Jahren fortsetzen“, so Pernkopf.„In den letzten sieben Jahren kam es zu keinen Überschreitungen der Feinstaubgrenzwerte. Der Grenzwert für den Jahresmittelwert wurde in Niederösterreich ohnehin noch nie überschritten“, zieht Pernkopf Bilanz. Langjährige Trends zeigen, dass sich die Luftqualität ständig verbessert. „Auch 2019 konnten wir im Bezirk Bruck/Leitha die Werte der Feinstaubemissionen nochmals verbessern. So wurden beim Messpunkt Hainburg im Jahr 2019 17 Mikrogramm pro Kubikmeter Feinstaub gemessen – das sind um 26,09 Prozent weniger als im Jahr 2013. Im ersten Halbjahr 2020 sind die Feinstaubwerte bereits um weitere 5,88 Prozent gesunken. Ähnlich verhält es sich beim Messpunkt Schwechat mit 18 Mikrogramm pro Kubikmeter Feinstaub im Jahr 2019 – das sind um 10 Prozent weniger als im Jahr 2013. Auch hier sind im ersten Halbjahr 2020 die Feinstaubwerte gesunken – bereits um weitere 16,67 Prozent“, ist LAbg. Bgm. Gerhard Schödinger über die gute Luftqualität im Bezirk Bruck/Leitha erfreut.„Wir alle können einen Beitrag leisten, damit das so bleibt. Bei kurzen Wegen aufs Auto verzichten und aufs Rad umsteigen sowie in der Region einkaufen – so können lange Transportwege vermieden werden und unsere heimische Wirtschaft profitiert auch“, sind sich Pernkopf und Schödinger einig. Seit 2013 ist ein umfangreiches Feinstaubpaket in Niederösterreich in Kraft. Darin werden in allen Sektoren vom Verkehr, dem Hausbrand, bis hin zum Energie- und Industriesektor Maßnahmen gesetzt. Eine Maßnahme des Programms ist unter anderem das Fahrverbot für LKWs der Abgasklasse „EURO-I“ und „EURO-II“ im Wiener Umland, das seit 2016 in Kraft ist.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Der Vortrag des renommierten Genetikers findet sowohl als Präsenzveranstaltung als auch als Livestream statt.
1 2

Corona-Virus
Vortrag von Genetiker Josef Penninger zu den Entwicklungen neuer Therapien von Virusinfektionen

Ärzten ist der Name "Josef Penninger" ein Begriff und steht für eine der größten Hoffnungen im Kampf gegen das Corona-Virus. Der Namensgeber für ein Medikament und Professor an einer der bekanntesten Universitäten weltweit, kommt nach Wien, um über Entwicklungen neuer Therapien von Virusinfektionen zu sprechen.  NIEDERÖSTERREICH (red.) Der renommierte Genetiker und Direktor am Life Sciences Institute der University of British Columbia in Vancouver, Prof. Dr. Josef Penninger, wird am 28....

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen