Glaubenskirche hofft nach NR-Wahl:
Neustart für freien Karfreitag

Der am letzten Karfreitag begonnene Protest der Glaubenskirche gegen die Streichung des Karfreitags als Feiertag geht weiter.
2Bilder
  • Der am letzten Karfreitag begonnene Protest der Glaubenskirche gegen die Streichung des Karfreitags als Feiertag geht weiter.
  • hochgeladen von Christian Buchar

Die Pfarrerin der evangelischen Pfarrgemeinde Simmering, Anna Kampl, hofft nach der Nationalratswahl auf einen Neustart für Gespräche um den freien Karfreitag. „Wer auch immer die neue Regierung bildet: Es wäre ein guter Start, der jetzigen schlechten Regelung zum Karfreitag ein Ende zu bereiten.“

Es brauche eine Lösung, die der besonderen Bedeutung des Karfreitags für die Evangelischen, Evangelisch-Methodistischen und Altkatholiken ebenso entspreche wie dem verfassungsmäßig gebotenen Schutz religiöser Minderheiten, so Kampl und die Kuratorin - also oberste Laienvertreterin - der Glaubenskirche, Eva Hörmann, unisono. „Wir sind überzeugt, dass sich hier im breiten und konstruktiven Dialog zwischen künftiger Regierung, Sozialpartnern und Vertretern der Kirchen Besseres finden lässt als die jetzige verunglückte Scheinlösung mit dem so genannten persönlichen Feiertag.“

Kampl und Hörmann appellieren an alle politischen Entscheidungsträger, sowie die Vertreter aller Kirchen im Bezirk, die Forderung nach einem neuen Karfreitags-Dialog zu unterstützen. Evangelische, evangelisch-methodistische sowie altkatholische Kirche haben gegen die jetzige Regelung zuletzt eine Beschwerde beim Verfassungsgerichtshof eingebracht. Demnach werde mit der unter der letzten Regierung beschlossenen Regelung mit dem aus dem Urlaubskontingent zu nehmenden „persönlichen Feiertag“ das Recht auf gemeinsame Religionsausübung ebenso verletzt wie die Grundsatzbestimmung über den religiösen Minderheitenschutz. Überdies werde mit der geltenden Regelung der Gleichheitsgrundsatz verletzt, da sich, so Synodenpräsident Peter Krömer, der die Beschwerde ausgearbeitet hat, „Evangelische für die Ausübung ihrer Religion einen Urlaubstag nehmen müssen, Katholische nicht.“

Der am letzten Karfreitag begonnene Protest der Glaubenskirche gegen die Streichung des Karfreitags als Feiertag geht weiter.
"Ohne Karfreitag keine Auferstehung" unterstreicht die besondere Bedeutung dieses Tages für das Christentum.
Autor:

Christian Buchar aus Simmering

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.