Alles zum Thema Protest

Beiträge zum Thema Protest

Politik
130 Forstwirte protestieren gegen Holzimport
12 Bilder

Holzimporte
Waldbesitzer fürchten um ihre Existenz - 220 Millionen Euro Schaden

SCHÖNFELD. Ein Traktor nach dem anderen trudelte am 18. Juli zwischen dem Grenzübergang Fratres-Slavonice und der Landstraße bei Schönfeld ein. Mit rund 130 langsam fahrenden Traktoren stören sie den Holztransport. Große Rückenwägen mit Forstkränen, selbstgemachte Plakate und speziell komponierte Lieder machen auf die schreckliche Lage der Forstwirtschaft aufmerksam. Forstwirte fürchten um Existenz „Mit dieser Kundgebung wollen wir ein Zeichen gegen den Importwahnsinn setzen. Wir Forstwirte...

  • 18.07.19
Lokales
Die jährlichen Besuche der Roma und Sinti sind manchen ein Dorn im Auge.

Chronologie
Campingverbot für Roma: Proteste und Intervention

WELS. Der Aufenthalt des fahrenden Volkes sorgte jetzt im Juni für Aufregung, erneut ist ein Campingverbot angedacht. "Unchristlich": Prominenter Protest Ende 2013 verhängten VP und FP bereits ein Campingverbot für Roma & Sinti. Kurz darauf ging bei Peter Lehner (ÖVP) ein offener Brief ein: 82 großteils Prominente wie Wilhelm Achleitner (Bildungshaus Puchberg), Reinhard Kannonier (Rektor Kunstuni Linz), Veronika Pernsteiner (Kath. Frauenbewegung Österreichs) oder Robert Zinterhof (Träger...

  • 03.07.19
Lokales
An der Autobahnanschlussstelle Kufstein-Süd, nahe dem städtischen Recyclinghof, soll die Baurestmassen-Anlage entstehen.

Baurestmassen-Anlage
Festungsstadt wegen Deponie-Plänen auf den Barrikaden

Asbest-Lager in Kufstein? Stadt will sich gegen Baurestmassen-Aufbearbeitungsanlage bei Kufstein-Süd wehren. KUFSTEIN (nos). Vergangene Woche ging beim Stadtamt die öffentliche Kundmachung für eine Verhandlung am 10. Juli ein, wonach im Bereich der Autobahnanschlusstelle Kufstein-Süd eine Baurestmassen-Aufbearbeitungsanlage errichtet werden soll. "Obwohl dem Betreiber bereits vor vielen Wochen klar mitgeteilt, dass sich die Stadt Kufstein eine solche Anlage dort nicht vorstellen kann und...

  • 01.07.19
Sport
Harald Stark (rechts) kehrt vom SC Sörg zurück an seine alte Wirkungsstätte in Eberstein

Fußball
SV Eberstein zieht Protest zurück und kündigt Kaderumbruch an

Meisterschaft in der Unterliga Ost entschieden: Eberstein zieht Protest zurück, Kraig ist damit Meister. Eberstein-Obmann Erwin Petutschnig kündigt Umbruch im Kader an. EBERSTEIN (stp). Nachdem der SV Eberstein letzten Freitag Protest gegen das Urteil des KFV eingelegt hatte, wurde dieser nun zurückgezogen. "Wir wollten lediglich die Niederschrift des Strafausschusses sehen, was nur mit einem neuerlichen Protest möglich war. Das ist nun geschehen, deshalb haben wir den Protest...

  • 28.06.19
Lokales
Starke Initiative: Zahlreiche Bewohner des Nestelbacher Ortsteils Mitterlaßnitz kämpfen gegen die Mobilfunkmast-Errichtung.
2 Bilder

Nestelbach bei Graz
Bürgerinitiative gegen Handymast

Im Nestelbacher Ortsteil Mitterlaßnitz kämpfen zahlreiche Bewohner gegen den neuen Sendemast. Es ist ein beherzter Kampf, den eine Bürgerinitiative in Mitterlaßnitz, einem schön gelegenen Ortsteil in der Gemeinde Nestelbach bei Graz, seit einiger Zeit führt. Dort soll, mitten in einem Waldstück und ganz in der Nähe von mehreren Häusern, eine neue, 45 Meter hohe Mobilfunksendeanlage errichtet werden. Auch 55 Kinder betroffenDie Initiative und deren Sprecherin Monika Sylvester-Resch richten...

  • 26.06.19
Politik

Protestaktion
Sozialistische Jugend gegen Zimmermann

Die Sozialistische Jugend Gänserndorf nahm den Fall aus Weikendorf zum Anlass für eine Protestaktion.  WEIKENDORF / GÄNSERNDORF. Für die Sozialistische Jugend Gänserndorf ist die Ablehnung der einer muslimischen Familie in Weikendorf Anlass zum Protest. Patrick Hansy, Bezirksvorsitzender der SJ Gänserndorf übt Kritik an Bürgermeister Zimmermann: "Es ist mir unbegreiflich, wie Herr Bürgermeister Zimmermann aufgrund von rassistischen Vorurteilen eine Familie ablehnen kann, obwohl er noch nicht...

  • 25.06.19
  •  1
Sport
Die Entscheidung um den Meistertitel der Unterliga Ost bleibt noch offen. Eberstein hat erneut Protest eingelegt
4 Bilder

Unterliga Ost
Protest des SV Eberstein geht in die zweite Instanz

SV Eberstein legt gegen KFV-Entscheidung erneut Protest ein. Laut Obmann Petutschnig plane man allerdings für die Unterliga. In Kraig ist man weiterhin im Unklaren ob der Planung für die neue Saison. EBERSTEIN, KRAIG (stp). Der Protest des SV Eberstein gegen den TSV Grafenstein wurde vom Kärntner Fußballverband im Strafausschuss am Mittwoch abgelehnt. Die Ebersteiner hatten protestiert, weil der Ersatztorhüter des Gegners, Thomas Käferle, in der 39. Minute eingewechselt wurde, obwohl er...

  • 24.06.19
Wirtschaft
Franz Köck, Vizepräsident der IG Erdkabel, ist Gegner der 380-kV-Salzburg Freileitung, der ersten Stunde.

"Wir können den 'Hainburg-Modus' einschalten"

Trotz diverser Dämpfer, welche die Gegner der 380-kV-Salzburgleitung kürzlich einstecken mussten, bleibt die IG Erdkabel kampflustig. SALZBURG. Erst letzte Woche hat der Verfassungsgerichtshof (VfGH) die Behandlung der Beschwerde der Bürgerinitiativen Nockstein-Koppl und Hochkreuz-Eugendorf betreffend der Umweltverträglichkeits-Genehmigung des Landes über die 380 kV-Salzburgleitung abgelehnt. Vier Wochen davor blitzte die Interessengemeinschaft (IG) Erdkabel mit Anträgen auf aufschiebende...

  • 24.06.19
  •  2
Lokales
Die Anrainer drücken mit Tafeln ihren Protest aus
3 Bilder

Protest
Wohnprojekt in Spittal verärgert Anrainer

SPITTAL (ven). Die Gemeinnützige Hauptgenossenschaft des Siedlerbundes (GHS) plant die Errichtung von zwei Wohnanlagen nahe der Volksschule Ost in Spittal. Die Anrainer laufen dagegen Sturm. "Eng und ungemütlich" Die Anrainer, die anonym bleiben wollen, gestalteten bereits ein Flugblatt, in dem sie ihre Sorgen und Ängste kundtun. Im Bereich der jetzigen Parkplätze soll eine Tiefgarage und ein Wohnhaus entstehen, ein weiteres nördlich des Spar-Hochhauses. Laut den Anrainern - teilweise...

  • 13.06.19
  •  1
Lokales
Die Mountainbiker in Kuchl kämpfen um ihre Route zur Nesslangeralm. Einige der Grundbesitzer an der Strecke wollen aber eine Sperre errichten. Für die Biker, die am Donnerstag demonstrierten, könnte es aber ein steiniger Weg werden: Rechtlich gesehen haben sie derzeit keine Möglichkeit, daher setzen sie auf eine Änderung des Gesetzes.
3 Bilder

Kuchl
Diese Biker geben sich nicht geschlagen

Die Route zur Nesslangeralm ist nun endgültig geschlossen, kampflos will aber niemand aufgeben.  KUCHL (thf). Seit Jahren schon gärt der Streit um die unter Mountainbikern so beliebte Strecke Richtung Nesslangeralm in Kuchl. Ein Teil der Grundbesitzer, die sich in der Weggenossenschaft Wengerweg zusammengeschlossen haben, verlangten die Sperrung durch einen Schranken. Die Gesetzeslage in Österreich ist eindeutig: Es gilt das generelle Fahrverbot auf Forststraßen. Dennoch wurden die Biker...

  • 07.06.19
Lokales
Verschiedene Kulturen, unterschiedliche Spielstärken und Groß und Klein finden sich bei den Beachvolleyball-Plätzen auf der Donauinsel ein.
5 Bilder

Donauinsel
Sind Beachvolleyballplätze bald kostenpflichtig?

Gerüchte über kostenpflichtige Plätze setzen die Beachvolleyballer der Donauinsel in Aufregung. FLORIDSDORF. Seit Anfang Mai kursieren Gerüchte unter den Sportlern, dass drei der vier kostenfreien Beachvolleyball-Plätze auf der Donauinsel, Höhe der U-Bahnbrücke U6, ab August von einem Gastronomen übernommen werden sollen. Diese will die Plätze pflegen und kostenpflichtig vergeben, wobei Anmeldungen online erfolgen müssen und auch günstige Jahres-Abos vorhanden sein sollen. Die Gerüchte...

  • 27.05.19
Lokales
Laut Polizei demonstrierten 1.500 Schüler in der Innenstadt.
11 Bilder

Protestkundgebung am Heldenplatz
Zahlreiche Schüler bei Klima-Demo

Der Schüler-Protest für den Klimaschutz ging in die zweite Runde. WIEN. Studenten und Schüler marschierten heute durch die Wiener Innenstadt, um für den Klimaschutz zu demonstrieren und auf den Klimawandel aufmerksam zu machen. “Wir müssen dringend handeln, um eine globale Katastrophe zu verhindern”, hieß es seitens der “FridaysForFuture”-Organisation. Mit Plakaten wie "Zukunft, wo bist du" machten die Schüler auf die prekäre Situation aufmerksam. Auch mit mit dabei: Die Grünen,...

  • 24.05.19
  •  2
Politik
Der Kleiderbügel wurde früher oft benutzt, um ohne medizinische Hilfe einen Schwangerschaftsabbruch hervor zu rufen. Dies stellte für die betroffenen Frauen eine große Gefahr dar.
2 Bilder

#keinenmillimeter
Gegen die Einschränkung der Selbstbestimmung von Frauen

TIROL. Die überparteiliche österreichweite Aktion gegen die Pläne der Bundesregierung Schwangerschaftsabbrüche einzuschränken, wird klar und deutlich von den SPÖ-Frauen unterstützt. Ihr Motto: „Keinen Millimeter nachgeben beim Selbstbestimmungsrecht der Frauen!“ Mögliche Einschränkungen beim SchwangerschaftsabbruchMomentan wird in der Bundesregierung diskutiert, ob die Möglichkeit der Schwangerschaftsabbrüche weiter eingeschränkt werden soll. Dagegen bildete sich ein überparteiliches...

  • 07.05.19
Politik
Teure Mieten, unsichere Arbeitsverhältnisse und die Klimakrise trieben am 1. Mai die Menschen auf die Straße.
4 Bilder

800 Salzburger protestierten
Größte Straßendemonstation seit Jahren

Protest gegen Wohnungsnot und Sozialabbau.  SALZBURG (sm). Über 800 Menschen schlossen sich der Demonstration vom Hauptbahnhof durch die Elisabeth-Vorstadt bis Lehen an. Sie gingen am 1. Mai auf die Straße und setzten sich getreu dem Motto "Gemeinsam gegen Wohnungsnot, Klimakrise und Sozialkürzungen" für die Zukunft ein.  Soziale Politik in Salzburg „Salzburg braucht eine soziale Politik im Interesse der vielen Menschen, die mit wenig Geld auskommen müssen“, sagt Kay-Michael Dankl, von der...

  • 02.05.19
Politik
(Symbol)Bild: Ivica Stojak. Ein Bild aus der thematischen Bilderreihe ““Dankbarkeit, Danksagung, Vergelt's Gott, Hilfsprojekt „Phönix“, ein Protest gegen Krieg, Vertreibung und Resignation“, Bosnien, Bosnien-Hilfsaktion, Christen-Verfolgung, Ecclesia confessionis et martyrii – Die bekennende und die Kirche des Martyriums!*

Die Epoche des Individualismus ist zu Ende!
Man ist nicht bloß ein einzelner Mensch!

„Man ist nicht bloß ein einzelner Mensch, man gehört einem Ganzen an!“ - Theodor Fontane (1819 - 1898) Hiermit bedanke ich mich für die relativ gute Resonanz auf meinen letzten Beitrag bezüglich des Anschlages auf den Ostergottesdienst der Kroatischen Gemeinde in der St. Pauls Kirche in München: „Ein Anschlag mit drei Tätern, über den als solchen zum großen Teil nur kroatische und kaum österreichische Medien berichten!“* Ein besonderes „Vergelt's Gott!“ gilt all jenen, die diesen Beitrag...

  • 28.04.19
Lokales
Entwarnung: Die Intervalle der Straßenbahn Linie 31 bleiben in der Brigittenau vorerst unverändert.
10 Bilder

Aufregung um die 31er-Bim im 20. Bezirk
Anonymer Protest gegen Verlängerung der Straßenbahn-Intervalle

Längere Intervalle: Mit Plakaten zeigen Brigittenauer ihren Unmut – die Aktion hat Wirkung. BRIGITTENAU. Wer sich rund um den Brigittaplatz aufhält, dem springen die Worte "Politikversagen Brigittenau" ins Auge. Unter diesem Titel hängen zahlreiche Plakate – etwa an Postkästen, Ampelmasten, Mistkübeln oder auch Haustüren – und fordern die Bezirkspolitik zum Handeln auf. Von wem die Plakate stammen ist unklar, der Verfasser bleibt anonym. Hintergrund dieser Aktion sind die Pläne der...

  • 15.04.19
  •  1
Lokales

Mönichkirchen
Grüne wollen Rodung blockieren

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Für den Bau eines zusätzlichen Parkplatzes in Mönichkirchen für die Winter- und Sommertouristen sollte ein Waldstück gerodet werden (die BB berichteten). mehr dazu hier Rasch formierte sich gegen dieses Vorhaben Widerstand im Ort. Und auch die Grünen sprechen sich gegen das Baumfällen für mehr Parkflächen aus. Grüne-Landessprecherin Helga Krismer: "Das Verfahren wird fragwürdig abgewickelt. Ohne Beweise und Prüfungen hinsichtlich Fremdenverkehr und Feuerwehrzufahrten,...

  • 13.04.19
Politik
SPÖ installiert eine neue Arbeitsgruppe.

SPÖ installiert eine neue Arbeitsgruppe

BEZIRK. Großbetriebe wie OMV, Borealis oder Flughafen Wien bieten den Menschen Arbeitsplätze und wirtschaftliche Sicherheit. Durch die Flughafennähe siedeln sich aber auch immer mehr Logistikunternehmen im Bezirk an. Dadurch wird das Verkehrsaufkommen auf den umliegenden Straßen massiv erhöht, oft schon bis an die Grenzen der Belastbarkeit für Infrastruktur und Anrainer. Aus diesem Grund trafen sich die SPÖ-Abgeordneten des Bezirkes Bruck mit dem Verkehrsausschussvorsitzenden der...

  • 08.04.19
Politik
VP-Europa-Abgeordneter Lukas Mandl

Atomenergie
Bezirk Bruck: Protest gegen tschechischen Atommüll

BEZIRK. (ÖVP Bruck/L.) Die tschechische Regierung ist nach wie vor auf der Suche nach möglichen Standorten für Atommüll-Endlager. Dass dabei auch Orte in Betracht gezogen werden, die nur wenige Kilometer von der heimischen Grenze entfernt sind, ruft auch beim niederösterreichischen Europa-Abgeordneten Lukas Mandl und beim Landtagsabgeordneten Gerhard Schödinger Widerstand hervor. Brucks Bewohner betroffen „Gerade bei einem Standort in unmittelbarer Grenznähe wären die potenzielle...

  • 03.04.19
Lokales
Bgm. Herbert Osterbauer beim Bewegungspark.

Nachrichten aus der Region
Kurz & bündig

"Bahnkunden verraten" TERNITZ. SPÖ-Protest gegen die vollzogene Schließung der Bahnhofskasse Ternitz. SPÖ und Bürgerliste richten eine Resolution an den zuständigen Verkehrsminister Norbert Hofer (FPÖ) – ohne Unterstützung von ÖVP und FPÖ. Action im Bewegungspark NEUNKIRCHEN. Der neue Bewegungspark beim Schafferhofergarten mausert sich zum Kinder-Highlight. Dennoch: es gilt noch die Toiletten daneben zu sanieren.

  • 31.03.19
Politik
Regina Karlen ruft zum Protest auf.

Demonstration
Grüne rufen zum Protest gegen Verkehrsbelastungen auf

PFLACH (rei). "Lasst uns ein starkes Zeichen setzen!" Regina Karlen, Bezirkssprecherin der Grünen, kündigt eine Demonstration gegen den vielen Verkehr entlang der Fernpassroute an. Demo am 13. April Als Termin hat man Samstag, den 13. April gewählt. Von 9 bis 12 Uhr wird man an diesem Tag im Pflacher Ortsteil Wiesbichl (zwischen"Pfanner Stube" und Kreisverkehr) auf die mit dem Verkehr zusammenhängenden Belastungen hinweisen. „Wie viel Verkehr verträgt eine Region?“, fragt sich die Grüne...

  • 31.03.19
Lokales
Die Petition übergaben Gerd und Tina Estermann an LHSTv. Ingrid Felipe.
37 Bilder

Petition übergeben
Schutz der Feldringer Böden: Klares Signal an Politik

OBERLAND. Seit Monaten kämpft Gerd Estermann gegen den Skigebietszusammenschluss Hochoetz-Küthai, eine Petition gegen die Zerstörung der Feldringer Böden und Schafjoch wurde gestartet. Über 16.500 Unterschriften wurden gesammelt, auch in deutschen Medien wurde die Causa gesendet. Am Freitag wurde nun nach einem Protestmarsch mit enormer Beteiligung durch die Innsbrucker Innenstadt die Petition an die zuständige LHSTv. Ingrid Felipe übergeben. Fast gleichzeitig haben die Betreiber die UVE...

  • 29.03.19
Lokales
Es ist dringend: das ist die Botschaft der Klima-Aktivisten an der WU-Wien. Weitere Proteste sind geplant.
3 Bilder

Students for Climate Action
WU-Studierenten aktiv für den Klimaschutz

Eine WU-Studentengruppe beteiligt sich an Klimaprotesten und organisiert Workshops für Schulen. LEOPOLDTADT. Das Umweltbewusstsein und der Wunsch nach Klimaschutz wachsen unter den Wienern. Nicht länger untätig bleiben, sondern etwas tun – das hat sich auch eine Gruppe von Studierenden der Wirtschaftsuni auf die Fahnen geschrieben.  Die rund 30 Aktivisten haben sich an den Schülerstreiks am 15. März beteiligt und planen schon weitere Proteste im April. Sie fordern ein Ende der...

  • 25.03.19
  •  1