Protest

Beiträge zum Thema Protest

Mit den Transparenten soll darauf aufmerksam gemacht werden, in welcher schwierigen Lage sich die Landwirtschaft derzeit befindet.
  2

Bezirk Völkermarkt
FPÖ stellt Landwirtschaft und Regionalität in den Fokus

Die FPÖ hat im Mai ihre Regionalitäts-Challenge gestartet, jetzt folgt ein weiterer Schritt. BEZIRK VÖLKERMARKT. Besonders während der Corona-Krise im März und April diesen Jahres wurden die Direktvermarkter und die Regionalität von der gesamten Politik in den Mittelpunkt gestellt. Daher hat die Kärntner FPÖ im Mai die Regionalitäts-Challenge gestartet, um die heimischen Unternehmer, Gastronomen und Bauern zu unterstützen und vor den Vorhang zu holen. Jetzt werden rund 200 Transparente...

  • Kärnten
  • Völkermarkt
  • Kristina Orasche
Siegfried Sackl (3. v. l.) und seine Senioren des PV Oftering fordern eine rasche Lösung für die älteren Mitbürger ein.

Oftering
„Unsere Begeisterung hält sich in Grenzen“

Der Schalterbetrieb in Ofterings einziger Bankfiliale ist zu, der Pensionistenverband protestiert. OFTERING (nikl). „Angekündigt wurde auch die Schließung der Geldautomaten und des einzigen Bankomats in der Gemeinde mit Jahresende. Dies trifft besonders die älteren Bürger hart, welche nicht mehr so mobil sind und auch über kein Internetbanking verfügen“, betont Siegfried Sackl, Vorsitzender des Pensionistenverbands Oftering. „In den letzten Jahren war und ist im Bankwesen sehr viel im...

  • Linz-Land
  • Klaus Niedermair
  3

Radfahrverbot Hundsmarhof
Protestveranstaltung gegen Radfahrverbot

Am 30. Juli wurde protestiert. Grund dafür war und ist das derzeitige Radfahrverbot auf dem Hauptweg Richtung Hundsmarhof.  VILLACH. „Der Hundsmarhofweg werde seit Generationen zum Radfahren benutzt.“ Dass ein Verbot darüber verhängt wurde, grenzt für Wolfgang Ofner, Organisator der Protestaktion, an pure Idiotie. Und die zahlreich erschienenen Protestanten geben Ofner recht. Unterstützung erfuhr er zudem vom Villacher Gemeinderat Klaus Frei (SPÖ) und vom Vertreter des Landes Kärnten,...

  • Kärnten
  • Villach
  • Petra Wucherer
Von links: Julia Schmoll, Karoline Fink, Sarah Egger und Julian Hütter

Die Welt unserer Kinder
Die Jungen im Klartext

Ich hab Karoline Fink gefragt: „Wie ist denn das entstanden?“ Der erste Satz ihrer Antwort lautete: „Ich habe ein Buch gelesen.“ Allein dieser Satz wäre schon für ein kleines Mahnmal gut. Text zu lesen und zu verstehen braucht Geduld, Hingabe. Auf einer ihrer Tafeln steht: „Wir haben nur diese eine Erde“. Ja, man muß es aussprechen. Vielen Menschen ist das nicht klar oder sogar egal. Manche haben allein schon mit dem „Wir“ Probleme, denn sie bevorzugen offenbar den Wappenspruch: „Was wird...

  • Stmk
  • Weiz
  • martin krusche
Anzeige
 1

Bezirksvorsteher Paul Stadler demonstrierte mit Bürgern
Böhmisch-Trübau: Anrainer-Protest gegen rot-grüne Zerstörung

Dutzende Anrainer und Bezirksvorsteher Paul Stadler (FPÖ) hielten am Mittwoch eine Protestkundgebung gegen Bebauungspläne der rot-grünen Stadtregierung ab. Verschandelung des Ortsbildes In Simmering ist es selten der Fall, dass Bürger geschlossen auf die Straße gehen und mit Transparenten lautstark protestieren. Am Mittwoch, 29. Juli, war es aber soweit: Da standen praktisch alle Bewohner der Hasenleiten-Siedlung „Böhmisch Trübau“ vor der Weinschenke Fabigan, um gegen einen Bau zu...

  • Wien
  • Simmering
  • Unser Paul macht das!
Hier kann gerne spaziert, nicht aber Radgefahren werden. Das, sowie das Rodeln, ist hier verboten.
  3

Dobratsch-Hundsmarhofweg
Radler protestieren gegen Fahrverbot

Auf dem Hundsmarhofweg ist das Radfahren nicht gestattet. Eine "alte Debatte", die nun wieder aufkocht, meint die Bringungsgemeinschaft (Grundeigentümer). Ein Villacher Hobbyradsportler organisiert nun einen Protest.  VILLACH. Er sei ja ein gemütlicher "Biker", berichtet Wolfgang Ofner. Mit dem E-Bike komme der Villacher im Alter noch gut den Berg hoch. Eine seiner "gerne gefahrenen Routen" führt von Pogöriach zum Hundsmarhof. Dass das Radfahren hier nicht gestattet ist, weiß Ofner. "Doch...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann
Barbara, Christian und Theresa von Fairkabeln vor dem Gebäude der Austrian Power Grid.
 1   8

380 KV-Leitung
Finale der Trassenwanderung endete in St. Johann

Der Verein Fairkabeln veranstaltete am vergangenen Wochenende eine mehrtägige Wanderung entlang der im Bau befindlichen 380 Kilovolt-Leitung in Salzburg. Am Montag dem 20. Juli endete die Wanderung mit einer Kundgebung am St. Johanner Hauptplatz. ST. JOHANN. Zahlreiche Unterstützer des Vereines "Fairkabeln" trafen sich vor dem St. Johanner Gebäude der Austrian Power Grid – die für den Bau der 380 Kilovolt Leitung verantwortlich ist – um gegen den Bau eben dieser zu protestieren. Mit einer...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Anita Marchgraber

LESERBRIEF
Ein Leben ist mehr wert

"Ich habe den Bericht über das Projekt Frauenhaus Braunau mit großer Freude gelesen.  Umso mehr hat es mich schockiert, dass Anrainer wegen eines Baumes und Parkverkleinerung Unterschriften gegen dieses Projekt sammeln. Diese Frauen, die dort wohnen werden, kommen aus gewaltvollen Beziehungen. Diese Frauen und Kinder brauchen Schutz vor gewalttätigen Ehemännern, Lebenspartnern, Freunden ... Vor allem jetzt durch Corona, steigt die häusliche Gewalt um ein Vielfaches und bereits davor gab...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
MEer Gehör für die Interessen von Kindern und Familien fordern die Kinderfreunde.
  4

Corona-Krise
Kinderfreunde protestieren vor dem Landhaus gegen Schulschließungen

Bei einer Protestaktion vor dem Linzer Landhaus haben sich die Kinderfreunde OÖ für die Interessen der Kinder und Famillien in der Corona-Krise stark gemacht. Anlass dafür sind die aktuellen Schulschließungen.  LINZ. "Es wird Zeit den Interessen der Kinder und Familien mehr Gehör zu verschaffen. Das war das Ziel unserer heutigen Kundgebung vor dem Landhaus", sagt Doris Margreiter, Geschäftsführerin der Kinderfreunde OÖ. Unmittelbarer Anlass für den Protest sind die aktuellen Schließungen von...

  • Linz
  • Christian Diabl
Gegen Betonwüste und gefährliche Straßen: Die Bürgerinitiative "die 20er*innen" fordert eine Verkehrsberuhigung in der Brigittenau.
 15  4   9

Bürgerinitiative fordert Veränderung
Verkehrte Politik im 20. Bezirk?

Betonwüste und gefährliche Straßen: Mit Flugzetteln übt die Bürgerinitiative "Die 20er*innen" Kritik an der Brigittenauer Bezirksvorstehung. Was steckt dahinter? BRIGITTENAU.  "Blech statt Bäume, Staus statt Leben": Unter diesem Titel flatterten Flugzettel der parteiunabhängigen Bürgerinitiative "Die 20er*innen" in zahlreiche Briefkästen. Die Aktion soll auf die "verkehrte Politik" im Bezirk aufmerksam machen und für "positive Veränderungen, mehr Grün, Freiraum und sichere Straßen" sorgen....

  • Wien
  • Brigittenau
  • Kathrin Klemm
Etwa 150 Eltern und Kinder haben sich nach Angaben der Veranstalterin an der Protestaktion beteiligt.
 1   3

Demo vor Landhaus
Eltern protestieren gegen Schließungen und warnen vor "Horrorszenario"

Vor dem Landhaus haben heute Eltern und Kinder gegen die aktuellen Schulschließungen protestiert. Sie fordern einen Plan für künftige Corona-Cluster, schnellere Tests und die Einbindung der Betreuungseinrichtungen.  LINZ. Am Montag haben etwa 150 Eltern und Kinder vor dem Linzer Landhaus gegen die aus ihrer Sicht "unvorbereiteten und nicht nachvollziehbaren" Schließungen von Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen in fünf oberösterreichischen Bezirken protestiert. Diese seien ein...

  • Linz
  • Christian Diabl
Übergabe des Unterschriftenpakets, v. l.: NR Rebecca Kirchbaumer, Vize-Bgm. Cornelia Hagele, Vize-Bgm. Christoph Walch, NR Hermann Gahr, Gemeindeamtsleiter Bernhard Scharmer und Bgm. Christian Härting.

Bezirksgericht Telfs
Protestunterschriften auf dem Weg ins Parlament

TELFS (lage). Telfs prostiert gegen die überlegte Schließung des Bezirksgerichts durch die Wiener Ministerialbürokratie, dafür wurden 3.525 Unterschriften gesammelt, die erst jetzt überreicht werden konnten. "Erst kam uns der Regierungswechsel dazwischen, dann Corona", so erklärt Bgm. Christian Härting die verzögerte Übergabe. "Ich bin überwältigt vom Erfolg der Aktion und danke sehr herzlich allen Bürgerinnen und Bürgern, die unterschrieben haben", unterstrich der Gemeindechef. 54% der...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
  5

Museen, Ausstellungen
Donau-Ausstellung Schallaburg, Protest!

In den 1980-er Jahren entstand und erstarkte die Grün-Bewegung. Ökologie, Naturschutz wurden in ihrer Bedeuung für unser Leben erkannt und fortan hoch gehalten. In Österreich protestierte man erfolgreich gegen die Verbauung der Hainburger Au, in Ungarn gegen ein Wasserkraftwerk im wunderschönen Donauknie, nördlich von Budapest. Allerdings ist die 1.Hälfte des Staustufen-Systems Gabcikovo - Nagymaros in der heutigen Slovakei (damals Tschechoslovakei) doch mit allen Folgen errichtet worden. In...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
Das Naturdenkmal Grawa-Wasserfall hier mit Blick auf das darunter liegende Observatorium bleibt von den Eingriffen verschont.
  4

Stubai
Ableitungen fix - Enttäuschung groß

STUBAI. Nach elf Jahren des Hin und Hers bekam die TIWAG grünes Licht für den Ausbau des Speicherkraftwerks Kühtai. Die endgültige Entscheidung ist gefallen. Jetzt ist fix, dass mehrere Stubaier Bäche in Richtung Speicherkraftwerk Kühtai abgeleitet werden. Der Landesenergieversorger bekam vor kurzem grünes Licht für das umstrittene Vorhaben. Massiv bekämpftes Vorhaben "Das Verfahren ist beendet", bestätigt Rechtsanwalt Simon Gleirscher, dass alle rechtlichen Möglichkeiten ausgeschöpft...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Die Gastronomie am Gaberl lebt in den Sommermonaten von den vielen Motorradfahrern.
 1  1   3

Gaberl
Biker-Demo am Wahltag

Aus Protest gegen ein gefordertes Fahrverbot für Motorräder auf der B77 über das Gaberl findet am 28. Juni von 10 bis 14 Uhr eine Demonstration auf der Gaberl-Passhöhe statt. MARIA LANKOWITZ/LOBMINGTAL. "Es reicht!", sagt Thomas Gauss, Betreiber der Skillifte auf dem Gaberl und Schwiegersohn der Familie Lipp, die das beliebte Gaberlhaus und den Sportgasthof führt. "Es kann nicht sein, dass der Wahlkampf der bevorstehen GR-Wahlen auf dem Rücken der Motorradfahrer und somit wirtschaftlichen...

  • Stmk
  • Voitsberg
  • Harald Almer
Vor der Sondersitzung protestierten die Bürger.
 7  2   9

Bus 42A
Geplante Route durchs Wohngebiet wurde auf Eis gelegt

Die Diskussion um die neue Route des 42A durch die Schöffel- und Salierigasse in Gersthof fand ihren Höhepunkt in der von Neos einberufenen Sondersitzung des Bezirksparlaments. WÄHRING. Vor dem Pfarrsaal St. Gertrud, wo die Sitzung aufgrund der Abstandsregelungen durchgeführt wurde, äußerten dutzende Bürger ihren Unmut gegen die Pläne. Die Bürgerinitiative "Lebensqualität 18" überreichte Bezirkschefin Silvia Nossek (Grüne) mehr als 1.000 Unterschriften gegen das Vorhaben. Auch im...

  • Wien
  • Währing
  • Thomas Netopilik
 2   2

#blacklivesmatter
Straßensperren und Infos zur Demo in Graz

Auch in Graz findet am Samstag eine #blacklivesmatter-Demonstration statt. Wir haben wichtige Infos für Demo-Teilnehmer, Autofahrer und Öffi-Nutzer zusammengefasst. 50.000 Menschen gingen am 4. Juni auf Wiens Straßen, um gegen Rassismus und Polizeigewalt zu demonstrieren. Auch in die Menschenrechtsstadt Graz schwappt diese weltweite Protestbewegung über, so marschierten bereits am 3. Juni über 300 Grazer durch die Herrengasse. Am Samstag, 6. Juni, veranstalten nun zahlreiche Grazer...

  • Stmk
  • Graz
  • Anna-Maria Riemer
Aufruf zum Widerstand im Sandwirt.
 1   2

St. Nikolaus
"Ein neuer Freiheitskampf", Widerstand gegen grüne Verkehrspolitik

INNSBRUCK. Die Analogie liegt nahe: Der Sandwirt äußert in einer Brandrede seine Unzufriedenheit und ruft zum Widerstand auf. Es handelt sich aber nicht um den Freiheitskampf 1809, sondern um die Koatlackn im Jahre 2020. Franz Litterbach, Hausherr des Sandwirts hat zu einer Versammlung unter dem Motto "Das Maß ist voll" geladen. ZukunftsfrageZahlreiche Unternehmer aus St. Nikolaus unterstützen den Sandwirt in seinem Protest gegen die verkehrspolitischen Maßnahmen der letzten Wochen. Mit...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Helene (2.v.l.) demonstriert mit ihren Mitstreitern von Fridays For Future für den "Klima-Corona-Deal".
 1   17

Fridays For Future
Das Klimacamp am Ballhausplatz geht weiter

Fridays For Future zelten am Ballhausplatz für den Klima-Corona-Deal: Zuerst war eine Woche geplant, dann wurde verlängert. INNERE STADT. Helene ist 15 Jahre alt und wohnt normalerweise ein paar Kilometer von der Wiener Stadtgrenze entfernt. Seit ein paar Tagen übernachtet sie allerdings im Zentrum Wiens, nämlich am Ballhausplatz: "Wir von Fridays For Future zelten hier von Mittwoch bis Mittwoch, insgesamt 168 Stunden lang", erklärt die Schülerin. "Damit wollen wir die Bundesregierung an...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Mathias Kautzky
Protest gegen das KW Tumpen-Habichen vor dem Gemeindeamt in Umhausen.
  3

Petition: 20.000 Stimmen fordern Aus für Wasserkraftwerk Tumpen-Habichen
Demonstration gegen "Skandal-Bau"

Stiller Protest vor dem Gemeindeamt in Umhausen - PR-Aktion veranschaulicht breiten Widerstand gegen die Verbauung der Ötztaler Ache: "Unsere Natur verdient mehr Schutz und Respekt“. UMHAUSEN. Um den großen Protest gegen die Verbauung der Ötztaler Ache inmitten der Corona-Krise sichtbar zu machen, hat am Dienstag eine Umwelt-Allianz gegen den Bau des Skandal-Kraftwerks Tumpen-Habichen demonstriert. Organisiert von der Bürgerinitiative gegen die Wasserkraftanlage Tumpen sowie unterstützt von...

  • Tirol
  • Imst
  • Clemens Perktold
 1   9

Corona Demo in Wien
600 Personen bei Corona Demo vom 1. Mai

Für die Demonstration vom 14. Mai 2020 bitte hier clicken! =============================================================== Die Organisation ICI - die "Initiative für evidenzbasierte Corona Informationen" hat am 1. Mai in Wien vor dem Bundeskanzleramt eine Demonstration abgehalten. Die nächste Demonstration ist mit 14. Mai 2020, um 17 Uhr am Ballhausplatz angesagt. Die genau einstündige Demonstration wurde von Gegnern der aktuellen Coronapolitik der Regierung abgehalten. Einer...

  • Wien
  • DI Harald Luckerbauer
In ein sattes Blumenmeer ist das Urfahraner Rathaus getaucht worden und es erweckt den Anschein, als wäre Urfahr das Tor zum Auenland.
 1   19

BILDERGALERIE
Auf Streifzug durch Linz und Urfahr II

LINZ (rei). Vielerorts erwacht die Stahlstadt dort,  wo in den letzten Wochen nur vereinzelt Personen anzutreffen waren. Der 1. Mai, der in Linz traditionell viele Arbeiter auf den Hauptplatz lockt, war heuer zur Pause gezwungen, doch stolz zierten Fahnen die Häuser in Linz und Urfahr. Neue Wege gehen So manch findiger Gastronom kann den Restart im Beisl-Milieu gar nicht mehr erwarten und kündigt schon eine "corona.ade"-Party an. Und für all jene, die sich den himmlischen Genüssen rund um...

  • Linz
  • Benjamin Reischl

Kärnten: Protestaktion „1.Mai Corona Autocorso „

Der 1. Mai in Zeiten von Corona: Tag des Autocorso anstatt Tag der Arbeit? Die Maßnahmen rund um Corona beschäftigen die Bürger seit vielen Wochen. Abgesehen von vielen die sich um ihre Gesundheit sorgen, gibt es nun auch jene die um ihre finanzielle Zukunft fürchten. Der ehemalige Landtagsabgeordnete Martin Rutter ruft auf Facebook für Freitag am 1.Mai um 10:30 vor der Landesregierung in Klagenfurt zu einem Autocorso für "vollen Schadenersatz für alle geschädigten durch die Arbeitsverbote...

  • Kärnten
  • Patrick Fritz
Beim Fußballplatz in See wurden von Bürgern Protestplakate aufgehängt.
  6

Covid-19
Unverständnis wächst – Gemeinde See hofft auf Quarantäne-Lockerung

SEE (otko). In der Gemeinde See gibt es nur wenige positive Corona-Fälle. Die Quarantäne sorgt für immer mehr Unverständnis. Inzwischen wurden auch Protestplakate aufgehängt. Enge Verflechtung mit Kappl Bei der Querschnittstestung, die am 9. April in der Gemeinde See durchgeführt wurde, waren von 310 getesteten Personen lediglich vier positiv. Dazu kamen noch fünf weitere Fälle, die bereits vorher bekannt waren. Dennoch haben sich auch hier die medizinischen ExpertInnen klar für die...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.