Unfall in Wien Simmering: Kind in Lebensgefahr

Beim schweren Unfall in Simmering gibt es fünf Verletzte, zum Teil mit schweren Verletzungen.
2Bilder
  • Beim schweren Unfall in Simmering gibt es fünf Verletzte, zum Teil mit schweren Verletzungen.
  • Foto: MA 68
  • hochgeladen von Karl Pufler

SIMMERING. Zwei Autofahrer hatten am Montag, 19. Juni 2017, gegen 10 Uhr in Simmering einen Unfall: Sie stießen an der Kreuzung Leberstraße Ecke Swatoschgasse zusammen.

Durch den heftigen Aufprall wurden beide Fahrzeuge in die Kreuzung geschleudert und prallten gegen einen weiteren Pkw, der gerade die Kreuzung queren wollte. Ein Elfljähriger erlitt lebensgefährliche Kopfverletzungen. Die Lenker zweier Fahrzeuge wurden schwer verletzt, die Mitfahrer eines Wagens sowie der Lenker des dritten Fahrzeuges wurden leicht verletzt.

Hubschrauber vor Ort

Gleichzeitig mit der Feuerwehr Wien landete auch der Notarzthubschrauber. Die Notärztin versorgte die Schwerverletzten mit Unterstützung der Feuerwehr bis zum Eintreffen der Rettung.

Ein weiterer Teil der Feuerwehrmannschaft baute vorsorglich einen Brandschutz auf, stabilisierte die Fahrzeuge und verhinderte, dass ausgeflossenes Öl und ausgeronnener Treibstoff in den Kanal gelangen konnten. Die Autowracks wurden auf einem nahe gelegenen Parkplatz gesichert abgestellt.

Insgesamt war die Berufsrettung Wien mit drei Rettungsfahrzeugen und einem Notarztwagen im Einsatz. Die Verletzten wurden in verschiedene Krankenhäuser gebracht. Während des Einsatzes war die Buslinie 69A unterbrochen. und die Leberstraße zum Teil gesperrt.

Beim schweren Unfall in Simmering gibt es fünf Verletzte, zum Teil mit schweren Verletzungen.
Die Feuerwehr sicherte den Unfallort.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen