Sonnwendfeier des TV Kraig

Kärntner Fußballpräsident Mag. Klaus Mitterdorfer
62Bilder
  • Kärntner Fußballpräsident Mag. Klaus Mitterdorfer
  • hochgeladen von Turnverein Kraig

Ein Zeichen setzen für die Wahrung des Brauchtums und geselliges Beieinandersein zelebrieren: Unter diesen beiden Aspekten fanden sich zahlreiche Besucherinnen und Besucher am Samstag, dem 16. Juni, am Gelände des Turnvereins Kraig ein, um die jährliche Sonnwendfeier gemeinsam zu begehen.

Wenn der Sänger der über die Landesgrenzen Österreichs hinaus bekannten Band „Humus“ zum Mikrophon greift, rechnet man für gewöhnlich mit einem wohltönenden Ständchen. An diesem Samstag jedoch eröffnete Johann „Giovi“ Jandl in seiner Funktion als Obmann Stellvertreter des TV Kraig die Veranstaltung. Für die musikalische Umrahmung zwischen den einzelnen Programmpunkten sorgte die Glantaler Blasmusik Frauenstein unter der Leitung von Kapellmeister Walter Sonnberger mit abwechslungsreichen Musikstücken. Trainerin Michaela Kampitsch studierte mit den Mädchen ihrer Gruppe eine beeindruckende Turnvorführung ein, die wahre Begeisterungsstürme beim Publikum auslöste. Ausgestattet mit vielen Fackeln wanderten viele Kinder zur Entzündung der drei Sonnwendfeuer auf die Anhöhe über den Tennisplätzen und so konnte man anschließend das Lodern der Flammen bis weit über Überfeld und Kraig hinaus beobachten. Ein herzliches Dankeschön an unser Turnratsmitglied Alfi Wagner, der uns das Holz für die drei Feuerschalen zu Verfügung gestellt hat.
Ein abschließendes Highlight war die Rede von Mag. Klaus Mitterdorfer, dem Präsidenten des Kärntner Fußballverbandes, der von seiner Gattin und den beiden Kindern begleitet wurde. In einer persönlichen und auf den Punkt gebrachten Ansprache erzählte er von seinen sportlichen Anfängen, seinem Werdegang und seinem Bezug zum Sport. Er betonte die soziale Bedeutung und Wichtigkeit von Vereinen, ganz egal in welcher Sportart, denn Kinder und Jugendliche finden dort nicht nur sportliche Beschäftigungsmöglichkeiten, sondern auch Freunde. Eben dieser Meinung und diesen Aspekten können wir uns als Turnverein Kraig nur anschließen und möchten uns an dieser Stelle noch einmal für die ehrlichen und authentischen Worte bedanken.

Beendet wurde das offizielle Programm durch das gemeinsame Singen des „Kärntner Heimatliedes“, ein weiterer traditioneller Bestandteil der Sonnwendfeier. Der TV Kraig freute sich über die zahlreichen Anwesenden, so beispielsweise Bürgermeister Harald Jannach, KM Baumeister Mario Messner, Gemeinderätin Isabella Kerth und Fotograph Anton Wieser, der für unsere Zwecke extra seine Reise mit Sepp Forcher unterbrach.

Weiters haben wir Starkoch Alex Felsberger zu danken. Gebraten in seinem extra angelieferten Holzofen konnten die Gäste nicht nur zwischen Karree, Schopf und Bauch am Spieß wählen, sondern sich auch an Stelze mit Beilagen wie Kartoffeln und Gemüse satt essen. Zu finden gibt es diese kulinarischen Genüsse nicht nur im Tennisstüberl sondern auch im Restaurant Mailenstein in Mail. Apropos Tennisstüberl: Das Team um Chefin Melanie Obmann leistete – wie immer und bereits gewohnt – hervorragende Arbeit und konnte den Ansturm der zahlreichen Besucher/innen problemlos bewältigen - Vergelt´s Gott!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen