Friesach
Der „Kost-Nix-Laden“ änderte sein Konzept

„Kost-Nix-Ladens“: Das Projekt änderte sein Konzept zur „Schenk- und Teil-Zentrale“
2Bilder
  • „Kost-Nix-Ladens“: Das Projekt änderte sein Konzept zur „Schenk- und Teil-Zentrale“
  • Foto: Verein Friesach im Wandel
  • hochgeladen von Bettina Knafl

Das Projekt des Friesacher „Kost-Nix-Ladens“ wurde zur „Schenk- und Teil-Zentrale“.

FRIESACH. Der "Kost-Nix-Laden", initiiert vom Verein „Friesach im Wandel“, feierte im November den 5. Geburtstag. Die Arbeit, die hier ehrenamtlich verrichtet wurde, brachte ein erstes Umdenken im Umgang mit Ressourcen. Kleidungsstücke und Alltagswaren erhielten eine Chance auf ein längeres Leben, indem sie unentgeltlich den Besitzer wechselten. Es wurde viel mehr an Waren abgegeben als wieder mitgenommen. Pro Jahr gingen 1.000 Bananenschachteln Altkleider aus dem Kost-Nix-Laden an zehn nationale und internationale Hilfsprojekte. Seit Ende des Vorjahres nehmen nun einige dieser Großabnehmer, wie z.B. die Ukrainehilfe und Concordia, keine Waren mehr entgegen, denn Europa ist überschwemmt mit Altkleidern.

Umdenken notwendig

Damit der Kost-Nix-Laden nicht „übergeht“ ist ein Umdenken notwendig. Die Waren-Annahme- und Abgabestrategie muss zukünftig reduziert bzw. bedarfsorientiert gehandhabt werden. Für Sladana Kerschbaumer, eine der Initiatorinnen des Projekts, hat eine Überschussverteilung und die Verlängerung der Nutzungsdauer weiterhin oberste Priorität: „Wir werden aber die Annahme von Waren auf die wirklich notwendigen, unentbehrlichen Güter des täglichen Bedarfes beschränken. Um einen geregelten Ablauf weiter zu gewährleisten haben wir deshalb unsere Annahmeliste entsprechend überarbeitet. Wir möchten damit auch einen Anstoß geben, das eigene Konsumverhalten zu überdenken, sich zu fragen, wieviel brauche ich wirklich, wann habe ich genug?“

Viele Nachahmer gefunden

Der Nachhaltigkeitsgedanke aus Friesach hat auch in anderen Kärntner Orten zu ähnlichen „Läden“ geführt: in Radenthein, Wolfsberg, Berg und Gallizien. „Die Idee kreist im Lande und wird hoffentlich noch weitere Kreise ziehen“, sagt Obmann Leo Kudlička. Er sieht in den „Friesach-im-Wandel-Projekten“ öko-soziale Mikro-Experimente: „Sie sollen ein direkter Beitrag zu einem selbstbestimmteren, achtsamen Leben sein, mittelfristig helfen, die ökonomischen Zwänge und unseren Ressourcenverbrauch zu reduzieren und die menschliche Vereinzelung zu überbrücken.“

„Kost-Nix-Ladens“: Das Projekt änderte sein Konzept zur „Schenk- und Teil-Zentrale“
Der einzige „Kost-Nix-Laden“ im Bezirk St. Veit ist in Friesach untergebracht.
Autor:

Bettina Knafl aus St. Veit

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen