Frauenstein: Großer Spielplatz für die Kinder

Bürgermeister Harald Jannach, Volksschul-Direktorin Silvia Torta und Sabine Urbanz, Leiterin der schulischen Nachmittagsbetreuung, mit den Kindern am neuen Spielplatz in Obermühlbach
5Bilder
  • Bürgermeister Harald Jannach, Volksschul-Direktorin Silvia Torta und Sabine Urbanz, Leiterin der schulischen Nachmittagsbetreuung, mit den Kindern am neuen Spielplatz in Obermühlbach
  • hochgeladen von Bettina Knafl

OBERMÜHLBACH. Schaukeln, Nestschaukel, Slackline, Kletterwand, Reckstangen und ein großes Klettergerüst stehen seit Kurzem beim Sportplatz Obermühlbach.
"Es gibt derzeit keinen ähnlichen Spielplatz in der Gemeinde", spricht Bürgermeister Harald Jannach von einem Vorzeigespielplatz. Vor allem das Klettergerüst sei im Bezirk St. Veit sicher einmalig: "Es sieht sehr spektakulär aus und wird jetzt schon von den Kindern sehr gut angenommen", sagt der Bürgermeister. Über die "Haltbarkeit" der Spielgeräte braucht man sich auch keine Sorgen zu machen: Das Akazienholz hat eine Bestandsdauer von mindestens 30 Jahren.

Sehr beliebt

"Nicht nur im Ort ist der Spielplatz jetzt schon beliebt, auch Eltern aus St. Veit spazieren mit ihren Kindern nach Obermühlbach. Ein schöner Ausflug", findet Jannach. Zusätzliches Plus: Im Rüsthaus der FF Obermühlbach ist das öffentliche WC, das täglich von 6 bis 22 Uhr geöffnet hat.

40.000 Euro kostete der Spielplatz

In Obermühlbach wurden 800.000 Euro in die Sanierung der Volksschule gesteckt. Im Zuge dessen wurde das Dachgeschoß ausgebaut, Geräteraum und Lift angebaut, die Klassenräume adaptiert. "Die Schule ist aufstrebend", erzählt Jannach, dass im Zuge des Umbaues die Idee eines Spielplatzes geboren wurde. 40.000 Euro hat die Gemeinde in die Errichtung investiert. "Ein Sonnensegel, Sitzgarnitur und die Sanierung des Sportplatzes folgen", versichert Jannach.

Kinder bewegen sich

Volksschul-Direktorin Silvia Torta erzählt, dass der neue Spielplatz manchmal sogar Bestandteil der Turnstunden ist. "Auch in den Pausen dürfen die Kinder die Spielgeräte benutzen. Wir sind über jede Initiative, die die Kinder zu Bewegung animiert, dankbar", sagt Torta.

Offizielle Einweihung des neuen Spielplatzes

Freude mit dem neuen Angebot hat auch Sabine Urbanz, Leiterin der schulischen Nachmittagsbetreuung. Sie betreut in den Räumen des Volksschulgebäudes 27 Kinder im Alter zwischen sechs und zehn Jahren. "Bei Schönwetter sind die Kinder immer im Freien. Sie haben nun noch mehr Möglichkeiten, sich zu entfalten", sagt Urbanz. Vor allem das große Klettergerüst sei für die Verbesserung der Feinmotorik ideal.
Am 24. Mai erfolgt im Rahmen der Eröffnungsfeier des sanierten Schulgebäudes auch die offizielle Einweihung des neuen Spielplatzes.

43 Kinder in zwei Klassen werden derzeit an der VS Obermühlbach unterrichtet. Ab Herbst ist man dreiklassig: Ca. 50 Kinder besuchen dann die VS Obermühlbach.

Die schulische Nachmittagsbetreuung nehmen aktuell 27 Kinder in Anspruch. Im Herbst sind 30 Kinder angemeldet.

Autor:

Bettina Knafl aus St. Veit

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.