Gesellschaft für die ältere Generation

Edith Matschnigg, Birgit Grüner, Gabriela Lesjak, Britta Botros Güttersberger und Monika Gruber
  • Edith Matschnigg, Birgit Grüner, Gabriela Lesjak, Britta Botros Güttersberger und Monika Gruber
  • hochgeladen von Stefan Plieschnig

ST. VEIT (stp). "Viele ältere Menschen sind zu Hause alleine und suchen nach Gesellschaft. Genau diese wollen wir ihnen bieten", sagt Gabriela Lesjak. Die St. Veiterin leitet die Initiative "Vita - Vital im Alter". Insgesamt besteht das Vita-Team aus sechs ausgebildeten Mitarbeiterinnen. An drei Standorten im Bezirk St. Veit (St. Veit, Brückl, Althofen) sowie einem in Wolfsberg haben Senioren die Möglichkeit sich mit Gleichgesinnten zu treffen, auszutauschen und auch zu "arbeiten".

Lesjak erklärt: "Wir machen mit den Senioren auch Bewegung oder Denkaufgaben. Je nach den Wünschen der Teilnehmer richten wir unser Programm aus." Zwei Mal in der Woche findet die Animation Vormittags statt, einmal Nachmittags gibt es einen Spielenachmittag. "Viele Senioren gehen in hier richtig auf. Wir merken, dass sie einfach nur richtige Gesellschaft brauchen", so Lesjak. Auch die Familienmitglieder wolle man damit entlasten. 

Nun wird das Programm um eine mobile Begleitung bzw. Animation im Raum Friesach erweitert. "Ich sehe das als Bindeglied zur mobilen Pflege. Wir wollen die Senioren zu Hause besuchen, mit ihnen reden, sie zu Erledigungen begleiten. Im Idealfall bringen wir sie dazu, uns auch bei der Animation zu besuchen", sagt Lesjak, kennt aber auch die Schwierigkeiten: "Ältere Menschen sind genügsam. Wenn sie aber erst die Animation besuchen, können viele uns als Bezugspersonen nicht mehr aus ihrem Leben wegdenken."

Die Treffen mit anderen Senioren seien eine gewisse wöchentliche Routine, die wieder eine Struktur in den Alltag bringen. Es gibt auch Kooperationen mit Kindergärten und Hauptschulen in der Nähe. "Unser Wunsch wäre, dass das mobile Angebot auch in St. Veit Anklang finden würde. Die Animationen vor Ort seien an allen Standorten schon sehr gut besucht, Interessierte können aber nach Absprache zu einer "Schnupperstunde" kommen, um sich zu informieren.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen