Guttaring
Seit 15 Jahren ist der Fasching hier "etwas anders"

Fixpunkt im Programm der Guttaringer Faschingsgilde: Die Marketenderinnen
4Bilder
  • Fixpunkt im Programm der Guttaringer Faschingsgilde: Die Marketenderinnen
  • Foto: Faschingsgilde Guttaring
  • hochgeladen von Stefan Plieschnig

"Fasching einmal anders" seit 15 Jahren: In Guttaring wird bald wieder gelacht, getanzt und gefeiert.

GUTTARING (stp). Der Fasching in Guttaring ist anders. Und das seit 15 Jahren. Die Gilde verzichtet gänzlich auf Faschingsspruch, Gardemädchen und ein Prinzenpaar. Der Humor fehlt den Akteuren aber keineswegs. Auch heuer haben die 45 Gildenmitglieder aus Guttaring rund um Obfrau Anna Warmuth ein buntes Programm aus lustigen Sprechnummern, Musik und Tanz auf die Beine gestellt. 

Stamm-Akteure auf der Bühne

Mit dabei sind freilich wieder die Stammakteure: Moderator Ferdi Hilweg tritt auch wieder als "A olta Guttaringer" auf. Bauchredner Fredy Becker zeigt, dass auch Puppen das Zeug zum Faschingsstar haben. Ein Guttaringer Unikat sind die "Marketenderinnen" Gert Pagitsch und Gerald Lauchart, die auch dieses Jahr überzeugen.

Neu mit dabei sind Simone und Verena Ratheiser, Stefan und Kathi Sullbauer sowie Choreografin Susanne Scheiber, die sich erstmals mit einer Sprechrolle auf die Bühne traut. Regie führt auch heuer Gründungsmitglied Elisabeth Maier.

Das Markenzeichen der etwas anderen Gilde ist seit 15 Jahren die grüne Krawatte. "Das war damals eine Idee der Gründerinnen Elisabeth Maier und Marion Warmuth. Die Philosophie ist, dass alles anders sein soll, als bei den restlichen Gilden. Auch unsere Orden sind in Krawattenform", erklärt Obfrau Anna Warmuth.

"Gemeinsam statt einsam"

Unter dem Motto „Gemeinsam statt Einsam“ helfen 45 aktive Mitglieder und gute Freunde im Vorfeld bei den Vorbereitungen für die Faschingssitzungen mit. "Die Bühne im Turnsaal der VS Guttaring bietet wieder perfekte und qualitativ hochwertige Bedingungen", sagt Warmuth. Für das leibliche Wohl sorgen Julia und Irmgard Schaffer sowie Herbert Auner. Nach den Sitzungen gibt es eine „After-Show-Party“, wo auch externe Gäste und Besucher in die Nacht hinein mitfeiern können. Die Dekoration sowie das Bühnenbild stammen von Tatjana und Werner Pirzl, Fredy Becker, Gerd Pagitsch und Gregor Pirzl.

Die Premiere steigt am Donnerstag, dem 21. Februar. Für diesen Abend gibt es noch Restkarten. Die beiden Sitzungen am 22. und 23. Februar sind bereits restlos ausverkauft.

Vorstand der Faschingsgilde Guttaring:

  • Anna Warmuth (Obfrau)
  • Alfred Becker (Obmann Stv.)
  • Elisabeth Maier (Regie)
  • Stefan Sullbauer (Kassier)
  • Erich Vallant (Kassier Stv.)
  • Carmen Telsnig (Schriftführer)
  • Tatjana Pirzl (Schriftführer Stv.) Herbert Auner (Beirat Gastronomie) Werner Pirzl (Beirat Requisite)
  • Roland Lauchart (Beirat Kartenverkauf)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen