Umbau: St. Veiter Cafe Hahn erstrahlt in neuem Glanz

Elegante Theke im Eingangsbereich: Claudia und Fabian Röck vor dem Herzstück des Cafes
3Bilder
  • Elegante Theke im Eingangsbereich: Claudia und Fabian Röck vor dem Herzstück des Cafes
  • hochgeladen von Bettina Knafl

ST. VEIT. Nach einem Monat Umbau hat das St. Veiter Cafe Hahn seit Donnerstag wieder geöffnet. Fünf Mitarbeiter und Familie Röck kümmern sich um das Wohl der Gäste.
Wer die alten Räumlichkeiten des Cafes kannte, wird die Neuen kaum erkennen: elegante schwarze Theke, neue moderne Polsterung und optisch ansprechende Eichen-Tische treffen auf rote und gelbe Wände. "Wir sind sehr zufrieden", zeigt sich Chef Fabian Röck bescheiden. Vor genau sechs Jahren haben er und seine Frau Claudia das Cafe übernommen.

Umbau war notwendig

"Bei den Böden und Polstermöbeln sah man die Spuren der Zeit. Die Elektrik musste komplett erneuert werden. Es war wirklich höchste Eisenbahn", erzählt Röck, dass der Umbau mit Absprache des Denkmalamtes erfolgte. Neben der Einrichtung waren große finanzielle Brocken die neuen Fenster und Türen, der Innenhof wurde gepflastert, eine Zwischenwand entfernt. "Den Raucherbereich haben wir aufgelassen", glaubt Röck, dass ohnehin ein gesetzlich vorgeschriebenes Rauchverbot ansteht. Eine Infrarotheizung gibt künftig die passende Strahlungswärme ab, "denn bisher war es im Winter meist irrsinnig warm, wenn viele Gäste im Cafe saßen".

Das Herzstück der Konditorei

Herzstück des Cafe Hahn ist die neue Theke, designt von Claudia Röck. Die 60 Jahre alten Regale im Eingangsbereich haben einen neuen Anstrich bekommen.
Dass die Renovierung zügig voranging, lag an den ausführenden Firmen. "Wir haben St. Veiter Betriebe beschäftigt. Die Firmenchefs haben sich eingebracht, Einrichtungs-Tipps gegeben und die Arbeiten haben ausgezeichnet funktioniert", dankt Röck den Unternehmern.

15 Sitzplätze aufgelassen

Im Zuge des Umbaues verlor das Cafe 15 Sitzplätze. "Wir haben den hinteren Raum an die Firma Ellersdorfer abgegeben". Grund für die Reduktion der Sitzplätze: Das gut gehende Thekengeschäft. "Jährlich verkaufen wir mehr Mehlspeisen über die Theke". Konditorin Claudia Röck und ihr Team backen täglich 30 verschiedene Mehlspeisen, Pralinen und realisieren individuelle Wünsche für besondere Anlässe.

Die ausführenden Firmen
Möbel Hugo Kogler, Elektro Klaus Rainer, Malereien Mario Sucher, Gerald Herrnhofer Installationen, Boden Gottfried Deutsch, Glas Edith Wildhaber, Fliesen Kuttnig - Lorenz Nussbaumer

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen