Vitus Restaurant-Vinothek in Schwierigkeiten?

Vitus Restaurant-Vinothek: Exzellente Ausgangsbedingungen
3Bilder
  • Vitus Restaurant-Vinothek: Exzellente Ausgangsbedingungen
  • hochgeladen von Andreas Schaubach

Im St.Veiter Bürgerspital war im Zuge der Renovierungen im Herbst 2004 Raum für einen gehobenen Gastronomiebetrieb geschaffen worden. PrincS hieß das erste Restaurant, ein Haubenlokal, im Bürgerspital. 2009 ging der Betreiber, die "Claus Spitzbart GmbH & Weiss OEG" in Konkurs. 50 Gläubiger waren betroffen. 2010 entstand ein neues Restaurant im Bürgerspital.

"Patron" Klaus Dolleschall und sein Küchenchef Christopher Scheiber haben 2010 das ehemalige Restaurant PrincS neu übernommen, leicht adaptiert und zusätzlich mit einer umfangreichen Vinothek bestückt: Ihr Lokal heißt Vitus Restaurant-Vinothek.

Der Gault-Millau und das Vitus Restaurant-Vinothek

Im Gault-Millau Österreich wurde die regionale Küche mit den saisonal abgestimmten Grundprodukten sehr gelobt, das Beef Tatar der Kalbin als dezent abgeschmeckt bezeichnet. Allein das Rindsfilet war dem Testesser um eine Spur zu durch. Dafür mundete das Rosmarin-Vanilleeis und auch der als "Amuse bouche" (kärntnerisch: Gruß aus der Küche ) gereichte Schaum von verschiedenen Paprika hatte viel Pfiff. Die Weinkarte bot dem Testesser alles, was in Österreich Rang und Namen hat, aber auch interessante italienische und slowenische Vertreter ortete man. 14 Gault Millau Punkte wurden angeschrieben. Das war der Testesser. Noch nicht ausgetestet blieb , wie sich das gehobene Preis-Leistungsverhältnis auf das heimische Publikum, dem moderaten Mittelstand und damit auf die Frequenz und auf den Umsatz auswirkt.

Hiobs Botschaft Anfang Juni 2011

Den ganzen Juni 2011 über hat das 14-Punkte-Restaurant zugesperrt. An die Eingangstüre des Lokals wurde ein Zettel mit den "bad news" geheftet.
Ratschkathln, die am Samstag Vormittag in der Altstadt mit biologisch abbaubaren Einkaufsackerln auftauchen, verbreiten in der Herzogstadt schon das Gerücht, dass dies kein gutes Zeichen ist.

STR Rudi Egger als Hoffnungsschimmer

Aber es gibt noch Hoffnung, es gibt den Rudolf Egger: "Das Lokal wird sicher angenommen, wenn es nichts mit der Gemeinde zu tun hat. Ein Privater mit Herz ist besser als die Gemeinde", sagte ÖVP-Stadtrat Rudolf Egger im März 2010 ungefragt, als bekannt wurde, dass Kaus Dolleschall das ehemalige PrincS unter neuem Namen aufsperren wird. (Die Stadt hatte kurz erwogen, das PrincS kurzfristig selbst weiter zu führen). Stadtrat Egger, mit leichten wirtschaftsliberalen Tendenzen gesegnet, fügte hinzu: "Ich bin überzeugt, dass es jetzt funktionieren wird".

Bin Stolz, in St.Veit so ein " Haubenanwärter Lokal" zu haben, schrieb Rudi Egger zusätzlich noch am 11.Juni 2010 auf die Pinnwand der Facebook Seite Vitus Restaurant Vinothek. Es war bislang die letzte Eintragung.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen