16.10.2016, 08:03 Uhr

Betrunkener St. Veiter randalierte in der Wohnung seiner Ex-Freundin

Der St. Veiter zertrümmerte das Glas der Eingangstüre (Foto: Pixabay)

Die Polizei musste mit Pfefferspray gegen den 34-jährige vorgehen.

ST. VEIT. Am 16. Oktober kurz nach Mitternacht verständigte eine 33-Jährige die Polizei, da ihr Ex-Freund widerrechtlich über ein Vordach über den 1. Stock in ihre Wohnung in St. Veit eingedrungen war und randalierte. Der 34-jährige St. Veiter zerschlug mehrere Gegenstände. Die Frau musste mit ihrer 30-jährigen Freundin in ein Nebenzimmer flüchten, wo sie sich verbarrikadierten.

Verdächtige randalierte weiter

Nachdem die Polizei vor Ort eintraf, randalierte der Verdächtige weiter. Er zertrümmerte das Glas der Eingangstüre und gab den Beamten zu verstehen, dass er Widerstand leisten werde. Da der Zutritt zur Wohnung aufgrund des aggressiven Verhaltens trotz mehrmaliger Einstellungsaufforderung nicht möglich war, musste der Pfefferspray zum Einsatz gebracht und in weiterer Folge die Festnahme ausgesprochen werden.


Wegweisung und Betretungsverbot

Eine Wegweisung und ein Betretungsverbot wurden ausgesprochen. Eine Untersuchung durch einen Arzt ist erfolgt und hat dieser keine Verletzungen beim Festgenommenen festgestellt. Ein Alkomatentest verlief positiv. Der Mann wird angezeigt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.