27.10.2016, 08:25 Uhr

„Fressnapf hilft!“-Award: Hündin Jenny aus Brückl holte sich 3. Platz

Hermann Karl Aigner (rechts), Geschäftsführer Fressnapf Österreich, freut sich mit Heinrich Seethaler und Jenny über den dritten Platz (Foto: Katharina Schiffl)

Heinrich Seethalers Hündin Jenny rettete einem Mann das Leben. Dafür wurde sie nun ausgezeichnet.

BRÜCKL. Vor Kurzem wurden österreichweit zum dritten Mal die „Fressnapf hilft!“-Awards verliehen. Fressnapf ehrte im Rahmen des Awards die kleinen und großen Heldentaten unserer tierischen Begleiter. Aus 180 Einsendungen wählte die Jury neun Bundeslandsieger aus, die zur Preisverleihung eingeladen wurden. Schäfermischlingshündin Jenny aus Brückl holte sich bei der Preisverleihung am Freitag auf der Wiener summerstage den dritten Platz.

Jenny rettet ein Leben

Schäfermischlingshündin Jenny aus Brückl entkam einer Tötungsstation in Ungarn und rettete Jahre später als Suchhund der Österreichischen Rettungshundebrigade Staffel Glantal! selbst ein Leben: Heinrich Seethaler befand sich mit seiner Hündin Jenny gerade auf einem Spaziergang durch den Wald, als sie plötzlich Witterung aufnahm und wegrannte. Durch beharrliches Bellen führte sie ihr Herrchen zu einem Pensionisten, der einen Schwächeanfall erlitten hatte und reglos am Boden lag.

Heldentat sicherte Preisgeld

Mit dieser Heldentag sicherte sich Jenny den dritten Platz beim „Fressnapf hilft!“-Award. Sie und Besitzer Heinrich Seethaler bekamen dafür ein Preisgeld von 500 Euro überreicht. Die beiden teilen sich Platz drei mit dem Tiroler Lawinensuchhund Gamba, der mit seinem Hundeführer Manfred Prantl einen vermissten Skifahrer aufspürte und so vor dem Erfrierungstod bewahrte.

Hündin Jenny rettete Mann das Leben
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.