09.11.2016, 09:00 Uhr

Der Aufstieg ist jetzt in den Kraiger Köpfen

Kraig-Kapitän Patrick Striednig trug zum Erfolg bei (Foto: Lechner)

Nach einer starken Herbstsaison ist der SV Kraig Tabellenführer der Unterliga Ost.

KRAIG (stp). "Vor der Saison hätte sich keiner gedacht, dass wir zur Winterpause ganz vorne stehen", meint Raphael Groinig, Trainer des Sv Kraig. Mit nur einer Niederlage und 34 Punkten sind die Kraiger drei Punkte vor dem KAC Tabellenführer der Unterliga Ost.

Zu verdanken hat man das laut Groinig einer soliden Defensive, individuell starken Offensivspielern und einer enormen Dichte im Kader: "Wir hatten wenig Verletzungen und haben gemerkt, dass wir kräftemäßig einen Vorteil haben, da wir meist noch drei Top-Spieler von der Bank bringen konnten."

Aufstieg ein Thema?

Ob die Kraiger den Lauf im Frühjahr fortsetzen können, steht noch in den Sternen. Vorausblicken will der Trainer noch nicht zu viel: "Jetzt haben wir einmal Pause bis Ende Jänner und danach acht Wochen Vorbereitung. Aufs Frühjahr schauen wir derzeit noch gar nicht." Die erste Runde im März haben die Kraiger zudem spielfrei, der KAC muss vorlegen.

Nach so einer Herbstrunde denkt man in Kraig schon an einen möglichen Aufstieg. Groinig tritt jedoch auf die Bremse: "Jeder weiß, wie schwer das wird. Aber wenn wir es sportlich schaffen, sind wir sicher nicht abgeneigt. Die endgültige Entscheidung liegt dann aber beim Verein."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.