02.01.2018, 07:00 Uhr

Donau Chemie - "Der interne Kampf ist groß"

Das Team der Donau Chemie: Otto Valent, Annemarie Klarer, Erich Tellian und Gerhard Dreier (Foto: KK)

Drei Teams der Donau Chemie in Brückl nehmen am Eisstock-Cup teil.

BRÜCKL (stp). Gemeinsam mit der Arbeiterkammer Kärnten sucht die Woche das beste Eisstock-Team 2018. Die Woche ist erstmals Medienpartner und ruft Firmen dazu auf, sich anzumelden.
In neun Vorrundengruppen werden ab 12. Jänner 2018 die Aufsteiger für das Finale am 4. März in Klagenfurt beim Gasthof Krall gesucht. Ein Mixed-Bewerb wird am 10. März durchgeführt. Die Vorausscheidung für die St. Veiter Teams findet am 12. Jänner ab 13 Uhr in Klein St. Paul statt.

Schon seit Beginn der Veranstaltung nehmen drei Mannschaften der Donau Chemie Brückl am Kärntner Stock Cup der AK teil. Einmal in der langjährigen Geschichte konnte man bereits den Bezirksmeistertitel holen. Für Betriebsrat Erich Tellian steht aber vor allem der Spaß und die gemeinsame Aktivität im Vordergrund: "Dabei sein ist alles. Der interne Kampf zwischen unseren Mannschaften ist immer groß." Das Team der Elektrolyse-Abteilung sei in den letzten Jahren in diesem internen Duell als Sieger vom Platz gegangen. Tellian gibt aber noch ein weiteres Ziel aus: "Wir wollen unbedingt vor der Bezirksauswahl der AK St. Veit landen."
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.