30.03.2017, 13:20 Uhr

Vier neue „Qualitätssiegel-Betriebe“ in der Tourismusregion Mittelkärnten

Die Familie Plieschnegger am "Haberlehof“ in Gurk (Foto: KK)

Der Straßburger "Zechnerhof", der "Haberlehof" in Gurk, das Brückler Gasthof Schattleitner und der Wildkräutergarten Haimburger aus Brückl sind neue „Qualitätssiegel-Betriebe“.

BEZIRK ST. VEIT. Gleich vier neue „Qualitätssiegel-Betriebe“ gibt es in der Tourismusregion Mittelkärnten: Bei den „Qualitätssiegel-Betrieben“ handelt es sich um den „Zechnerhof“ in Straßburg, „Haberlehof“ in Gurk, Gasthof Schattleitner in Brückl und den "Wildkräutergarten Haimburger in Brückl.

Stolz auf das Qualitätssiegel

Im Dezember 2016 trugen 49 Betriebe das „Kärnten Qualitätssiegel“ – jetzt sind es bereits 53. „Immer mehr Betriebe investieren in qualitätssteigernde Maßnahmen, denn diese Investitionen rechnen sich. Die Tourismusregion Mittelkärnten begleitet und berät Betriebe umfassend auf dem Weg zum Gütesiegel“, erklärt Andreas Duller, Geschäftsführer der Tourismusregion Mittelkärnten.
Die Tourismusregion Mittelkärnten setzt auf qualitativ hochwertige Angebote auf allen Ebenen – von der Kulinarik über die Beherbergung bis zu den Ausflugszielen als wichtige und nachhaltige Erfolgsfaktoren.


Der 50. Betrieb

Beim „Zechnerhof“ der Familie Leitgeb handelt es sich um den 50. Betrieb, der mit dem „Kärnten Qualitätssiegel“ prämiert wurde. Der Zechnerhof ist ein „Baby- und Kinderbauernhof“ und verfügt über einen wunderschönen Bauern-Kräutergarten.
Der Haberlehof ist ebenfalls ein Kinderbauernhof mit allem was dazugehört und verschiedenen eigenen Hofprodukten.
Der Gasthof Schattleitner bietet seinen Gästen eine regionale Kulinarik an – vom Kärntner Laxn bis zum Kärntner Blondvieh und produziert schon seit Jahrzehnten sein eigenes „Schattleitner-Eis“. Und beim Wildkräutergarten Haimburger gibt es kulinarische Wildkräuterwanderungen, Kräuterteemischungen und vieles mehr an Naturköstlichkeiten aus dem eigenen, biozertifizierten Kräuter- & Wildkräutergarten.


Die vier neuen „Qualitätssiegel-Betrieben“
„Zechnerhof“, Straßburg, Familie Leitgeb (Kategorie Urlaub am Bauernhof)
„Haberlehof“, Gurk, Familie Plieschnegger (Kategorie Urlaub am Bauernhof)
„Gasthof Schattleitner“, Brückl, Familie Breitenhuber (Kategorie Gastronomie)
„Wildkräutergarten Haimburger“, Brückl, Uta-Elisabeth Haimburger (Kategorie Ausflugsziele)

Mit dem „Kärnten Qualitätssiegel“ der Kärnten Werbung und dem Land Kärnten werden Betriebe ausgezeichnet, die eine Atmosphäre der Begegnung und des Wohlgefühls schaffen und mit hoher Service- und Dienstleistungsqualität überzeugen. Mit Beratungen und Weiterbildungsmaßnahmen wird sichergestellt, dass das Qualitätsversprechen eingehalten wird.

In den Kärntner Tourismusregionen werden „Qualitätscoaches“ zur Beratung und Hilfestellung für die Tourismusbetriebe eingesetzt. Birgit Kraßnitzer ist seit Juni 2016 „Qualitätscoach“ in der Tourismusregion Mittelkärnten und begleitet die Betriebe auf dem Weg zum „Kärnten Qualitätssiegel“.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.