24.10.2016, 09:18 Uhr

Spielen verbindet alle Generationen

Großer Andrang herrschte beim Familienspielefest zugunsten des Archehauses.

STEINACH (suit). Strahlende Kinderaugen und die ganze Familie an einem Tisch - beim Spieletag am vergangenen Sonntag im Wipptalcenter Steinach waren alle Generationen herzlich eingeladen, einen gemeinsamen Tag zu verbringen. Unter dem Motto "Ein Spiel ähnelt einer Brücke, es bringt Menschen zueinander," fand die Veranstaltung statt. Eigene Spielepädagogen erklärten den Besuchern die neuesten, aber auch traditionelle Spiele. Die Teilnehmer konnten auch tolle Preise beim "Ubongo"-Speedturnier, "Keine Panik"-Quiz sowie dem "Rummikub"-Turnier gewinnen. Außerdem gab es einen großen Spieleflohmarkt und eine Tombola. In ganz Tirol organisiert die Spielbörse der Diözese Innsbruck seit 25 Jahren Nachmittage, um Familien an einen Tisch zu bringen und die spärliche Freizeit gemeinsam zu gestalten. In Steinach wurde der Spieletag gemeinsam mit dem Freiwilligenzentrum Wipptal veranstaltet, um Spenden für das neu errichtete Archehaus zu sammeln. Der Neubau wird demnächst abgeschlossen. Das Gebäude bietet zwölf Personen eine Tagesbetreuung und fünf Menschen einen fixen Wohnraum. Im Haus werden Menschen mit Behinderung beschäftigt, gefördert und unterstützt. "Wir verstehen uns als Gemeinschaft von Menschen mit und ohne Behinderung, die gemeinsam das Leben miteinander teilen," so Gottfried Lamprecht vom Archehaus Steinach. Lamprecht ist es ein besonderes Anliegen, dass Menschen mit Behinderung auch ein Teil der Dorfgemeinschaft werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.