astental

Beiträge zum Thema astental

Lokales
Vom Sadnig´haus in Richtung Kleinod "Astner Moos"
9 Bilder

Mörtschach
Unberührte Natur im höchsten Bergbauerndorf Kärntens

Das Astental vom Sadnighaus aus entdecken. MÖRTSCHACH. Ein beinahe vergessenes Naturjuwel versteckt sich in einem östlichen Seitental des Oberen Mölltales in der Nationalparkgemeinde Mörtschach. Das Astner Hochtal kann vom Sadnighaus aus ideal erkundet werden und bietet Ruhesuchenden und Familien eine einzigartige Kombination aus Natur, Kulinarik und mehr. Ein Haus mit langer GeschichteVon Mörtschach aus gelangt man auf der etwa neun Kilometer langen, gut erhaltenen Astenstraße bis zum...

  • 31.07.19
Freizeit
37 Bilder

Bissiger Mohar

Das man in einer so wunderbaren Gegend wie die Asten sich der Mohar als bissig zeigt wurde mir eben klar. Aber alles der Reihe nach; zeitig am Morgen begann meine Fahrt in die Asten. Am Sadnighaus (1876m) gönnte ich mir noch einen Kaffee bevor ich mich auf das Ungeahnte einließ. Anfangs war es ein Genuß im Schatten der Bäume die Abkürzungen zu erklimmen. Dann aber war das Eincremen Pflicht zumal ich mir schon öfters einen Sonnenbrand geholt hatte. Dem Geröll hinauf, einen langen ebenen...

  • 05.08.18
  •  14
  •  12
Lokales
Es wurden keine Personen verschüttet, lediglich ein Ski musste gesucht werden
4 Bilder

Schneebrett verschüttete Ski: 45 Mann im Einsatz

Slowenen lösten Schneebrett in der Asten aus. Wanderer beobachtete die beiden und verständigte Einsatzkräfte. FLATTACH. Ein Schneebrett beschäftigte die Mölltaler Einsatzkräfte. Ausgelöst wurde es von zwei Slowenen (50 und 51 Jahre alt), die eine Skitour am Stellkopf in der Asten unternahmen. Verschüttet wurde dabei allerdings nur ein Ski. Rettungskette in Gang gesetzt Ein Bergwanderer beobachtete von der Markernigscharte in der Innerfragant aus zwei Personen, die im Bereich des Stellkopfes...

  • 08.02.17
  •  1
Sport
Aufstieg Richtung Mohar
12 Bilder

Bergwanderführer Ausbildung in der Asten

Wer in Kärnten gegen Entgelt Wanderungen, Kräuterwanderungen oder Schneeschuhwanderungen anbietet braucht weil Landesgesetz den Kärntner Bergwanderführer. Die Sommerausbildung wurde schon im Sommer erfolgreich im Lesachtal abgeschlossen der Winterteil vor kurzem in der Asten. Eine Woche mit Wetter voller Gegensätze. Sicherlich hatten wir zwei der schönsten Tage im Jahr. Wolkenloser Himmel, Glockner ohne Hauberl und angenehme Temperaturen. Pulverschnee und Lawinenwarnstufe 2 Auch...

  • 22.01.14
  •  1
  •  3
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.