Betreutes Wohnen

Beiträge zum Thema Betreutes Wohnen

Andrea Kessler-Steinbauer arbeitet in der Mobilen Pflege und Betreuung des OÖRK.

OÖRK/Caritas OÖ/KUK
12. Mai: Welttag der Pflege

Am zwölften Mai ist Welttag der Pflege. Darauf machen nun das Oberösterreichische Rote Kreuz, das Kepler Universitätsklinikum und die Caritas Oberösterreich aufmerksam. OÖ. Der Welttag der Pflege geht auf den Geburtstag von Florence Nightingale, Pionierin der modernen Gesundheits- und Krankenpflege zurück. Aus Anlass ihres 200. Geburtstages hat die Weltgesundheitsorganisation, kurz WHO, das Jahr 2020 zum weltweiten Jahr der Pflegenden und Hebammen erklärt. Die Aufgaben dieser Berufsgruppe...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
Bürgermeister Paul Freund freut sich auf den Kirtag.
5

Pauls "Kirtags-Ritual"

Taufkirchen boomt – die Einwohnerzahl wächst, es gibt genug Baugründe und einen speziellen Kirtag. TAUFKIRCHEN (ebd). Im Interview spricht Bürgermeister Paul Freund über das Erfolgsgeheimnis der Gemeinde, den Ausbau alternativer Wohnformen und auf was er sich beim anstehenden Kirtag am meisten freut. Herr Freund, wie sieht die momentane Baugrund-Situation in Taufkirchen aus? Freund: Wir sind in der glücklichen Lage, dass attraktive Baugrundstücke angeboten werden können. In unserem...

  • Schärding
  • David Ebner
Einsatz unter schwersten Bedingungen.
78

Übung bei Risikoobjekt

Am Samstag, 22. April 2017 fand in St. Marienkirchen/Schärding die Pflichtbereichsübung der Feuerwehren statt. Mit dem Alarmstichwort „Brand Gebäude mit Menschenansammlung“ erfolgte pünktlich um 13:00 Uhr die Alarmierung durch die Bezirkswarnstelle Schärding zum ISG-Bau „Vitales Wohnen“. Bereits vor Eintreffen der Feuerwehren sorgten die anwesenden Betreuer dafür, dass die Bewohner das Haus verlassen. Wie eine Betreuerin dem Einsatzleiter bei der Lageerkundung mitteilte, dass sich im Gebäude...

  • Schärding
  • Ernst Ranftl
Gabriele Weinberger mit Helmut – Bewohner seit der ersten Stunden und noch immer im Haus in Ingling.
2

Pflege ohne den gewissen "Heimtouch"

"Wie eine Familie": Seit 20 Jahren betreut das Ehepaar Weinberger pflegebedürftige Menschen. SCHARDENBERG, WERNSTEIN (kpr). Viele Menschen hat Gabriele Weinberger schon kommen und gehen sehen – mit jedem von ihnen pflegte sie eine ganz eigene Beziehung. "Ich sehe sie als meine Gäste", sagt Gabriele Weinberger über die Bewohner ihrer beiden Pflegeeinrichtungen in Schardenberg – eines davon in Achleiten. Seit 20 Jahren leitet die gelernte Altenfachbetreuerin mit ihrem Mann Manfred die betreuten...

  • Schärding
  • Kathrin Schwendinger
Kopfings Bürgermesiter präsentiert den Umbauplan für den Friedhof – und kündigt im selben Atemzug seine Amtsmüdigkeit an.

Kopfinger Ortschef: "Ich glaube, zwölf Jahre sind genug"

Kopfings Bürgermeister spricht nach zwölf Jahren von Abschied – nicht zuletzt wegen eines Virus. KOPFING (ebd). Wie Straßl der BezirksRundschau sagt, denkt er laut übers Aufhören nach. Daran hindert ihn eigentlich nur ein Problem, wie er im Exklusiv-Interview verrät. Herr Straßl, was tut sich in Kopfing? Welche Herausforderungen liegen knapp ein Jahr vor der nächsten Bürgermeisterwahl noch vor Ihnen Straßl: Was ansteht ist der Bau des neuen Friedhofes mit neuen Grabanlagen und Urnengräbern, der...

  • Schärding
  • David Ebner
4

Schärding SPÖ blickt in Zukunft – und baut auf "Wiederholungen"

SCHÄRDING (ebd). Bei der ersten Teamsitzung blickte die neugeformte Schärdinger SPÖ in die Zukunft. Bei der Erstellung des Jahresprogramms wurde das Hauptaugenmerk auf soziale Projekte gelegt – wie etwa leistbare Wohnungen für junge Menschen, der Ausbau der Kinderbetreuungseinrichtungen sowie ein weiteres Projekt "Betreubares Wohnen". Zudem soll die Max Hirschenauerstraße saniert, die Umsetzung des "Grüntalprojkets vorangetrieben und der "Autofreie Sonntag" wieder veranstaltet werden. Apropos...

  • Schärding
  • David Ebner
Sepp Gruber, Leiter der Gesunden Gemeinde, Margit Süß-Amon, Projektleiterin, Silvia Mittermeier und Wolfgang Schlick.
1

Unterstützung für "Belebtes Haus"

TAUFKIRCHEN. Eigenständigkeit, Selbsttätigkeit, Ortsansässigkeit und finanzielle Unabhängigkeit – im "Belebten Haus" in Taufkirchen an der Pram soll den Bewohner auch im Alter noch ein hohes Maß an Lebensqualität erhalten bleiben. Um darüber zu informieren, stellte die Projektgruppe "Belebtes Haus" der Gesunden Gemeinde beim heurigen Kirtag die Wohnform näher vor. Ziel ist, das Betreubare Wohnen mehr in Richtung Betreutes Wohnen zu verändern. Dafür wurden die Kirtagbesucher um Unterschriften...

  • Schärding
  • Linda Lenzenweger

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.