Frühlingsboten

Beiträge zum Thema Frühlingsboten

Lokales
Frühlingserwachen - die schneeweißen Glöcklein sind in den Vorgärten und lichten Wäldern erwacht !
2 Bilder

Frühlingserwachen ...
Liebliche Glöcklein nun erwacht ...

Das Schneeglöckchen - der Boden war so frostig kalt, darum beschließt es für sich, aus der Winterstarre zu erwachen, denn so ein langer Winter ist doch jämmerlich! Es richtet seine ganze geballte Kraft gegen die gefrorene, grimmig kalte Erde - dem Licht entgegen, und zaghaft wächst es empor. Eine geraume Zeit wird noch verstreichen, bis das es die Schneedecke erreicht und durchbricht. Der winzige Keimling trotzt dem Widerstand - er keimt, sprießt und treibt, bohrt und schiebt...

  • 15.02.20
  •  7
  •  8
Lokales
2 Bilder

Frühlingserwachen ...
Schneeglöckchen - von Joseph von Eichendorff

's war doch ein leises Singen in dem Garten heute Nacht. Wie wenn laue Lüfte gingen: "Süße Glöcklein nun erwacht; denn die warme Zeit wir bringen, ehs noch jemand hat gedacht." 's war kein Singen, 's war ein Küssen! Rührt die stillen Glöcklein sacht, dass sie alle tönen müssen, von der künftgen bunten Pracht. Ach, sie konntens nicht erwarten, aber weiß vom letzten Schnee war noch immer Feld und Garten - und sie sanken um vor Weh. So schon manche Dichter streckten sangesmüde sich...

  • 14.02.20
  •  5
  •  7
Lokales

Frühlingsahnung ...
Vorfrühling ....

Es läuft der Frühlingswind durch kahle Alleen; seltsame Dinge sind in seinem Wehn. Er hat sich gewiegt, wo weinen war, und hat sich geschmiegt in zerrüttetes Haar. Er schüttelte nieder Akazienblüten, und kühlte die Glieder die atmend glühten. Lippen im Lachen hat er berührt, die weichen und wachen Fluren durchspürt. Er glitt durch die Flöte als schluchzender Schrei; an dämmernder Röte flog er vorbei. Er flog mit Schweigen durch flüsternde Zimmer, und löschte im Neigen der...

  • 10.02.20
  •  10
  •  8
Lokales
Herrjemine - friert's denn nicht?
2 Bilder

Schneeglöckchen zählen zu den ersten Frühlingsboten ...
Schneeglöckchen im Februar ...

Schneeglöckchen im Februar,  Goldregen im Mai; Rosen im Herbst und im Winter sogar - sind uns die Eisblumen treu! Warum schau'n oft die Menschen so traurig aus? Als wär alles nur Müh und Plag'. Denn die Welt ist doch so schön, oh schaut hinaus - sie blüht an jedem Tag. Schneeglöckchen im Februar,  Goldregen im Mai; Rosen im Herbst und im Winter sogar -  sind uns die Eisblumen treu! Es gibt Menschen, die schauen sich nur Bilder an, wollen nie etwas and'res sehen. Doch die...

  • 26.02.19
  •  5
  •  7
Leute

Veilchen, unter Gras versteckt; wie mit Hoffnung zugedeckt.

Veilchen, freue dich mit mir! Sonne kommt ja auch zu dir. Sonne scheint mit Liebesschein - tief dir in dein Herz hinein. Trocknet deine Tränen dir - Veilchen, freue dich mit mir! Veilchen, wie so schweigend, wie so still dich neigend in das grüne Moos! Veilchen, sag was sinnst du; sag mir was beginnst du, scheinst so freudenlos? "Lass mich! Still und bange, lausch' ich dem Gesange jener Nachtigall. Wenn sie singt, so neig' ich ihrem Sang und Schall." Hoffmann von...

  • 15.04.18
  •  19
Leute
Einen schönen Frühlingstag wünscht Euch Hildegard

Erste Frühlingsboten: "Palmkätzchen ...!"
Die blühenden, nektarreichen "Palmkatzeln" dienen den ausschwärmenden Bienen und Schmetterlingen nach dem langen, entbehrungsreichen Winter zur ersten kargen Nahrungsaufnahme.

In Wolken gehüllt ist unsere Bergwelt. Der Regen tränkt die fruchtbare Erde und gibt die Feuchtigkeit an all die Wurzelballen weiter- und das erste, zarte Grün sprießt und treibt in unseren landschaftlichen Fluren, am Gehölz der Büsche und Bäume - in Wiesen und Wäldern. Vereinzelnd sieht man die silbergrauen Palmkatzerln im Licht der Sonne von den kahlen, blattlosen Zweigen der Salweide leuchten. Die Kätzchen wie pelzige, samtartige Knopfeln sich Halt suchend an die weitverzweigten...

  • 08.04.18
  •  6
Leute
Herr Winter geh hinter, dein Reich ist vorbei. Die Vögelein alle, mit jubelndem Schalle, verkünden den Maien.  (Christian Morgenstern)

So oder So - bezaubert der Frühling uns in seiner wundersamen Natur; vielfältig, regsam und beschwingt...

Frühling ist's in unserer wundersamen Natur:  wenn die teils noch schneebedeckten Gipfel der Giganten sich als Silhouette kontrastvoll abheben; im Farbenspiel am blauen Himmel. wenn die Vögel zwitschern und trillern im dichten Geäst  der schwellenden, knospenden Bäume und die weit verzweigten Zweige sich sanft wiegen im Frühlingswind. Der Kuckuck ruft, dass es weithin schallt. wenn in schlammigen Tümpeln plätschernden Bächen und seichten Teichen die quakenden Frösche sich wieder...

  • 06.04.18
  •  4
  •  22
Leute
7 Bilder

Nur weil etwas klein ist, ist es noch lange nicht unbedeutend; summ, summ summ, fleißiges Bienchen summ herum ...

Unsere fleißigen Honigbienen. Jetzt beginnen sie wieder auszuschwärmen und von Blüte zu Blüte zu fliegen um den honiggelben Blütensaft einzusammeln. Dabei ist es gar nicht so einfach, Pollen Stäubchen und Tröpfchen als Vorräte zu speichern . Was für ein ungeheurer Bienenfleiß dahintersteckt, das wird uns Menschen gar nicht so richtig klar. Ein Wissenschaftler hat ausgerechnet, dass die Bienen 80 000 km zurücklegen müssen, um ein einziges Pfund HONIG zu erzeugen. Fest steht...

  • 12.04.17
  •  6
  •  19
Leute
10 Bilder

Der Kuckuck hat gerufen, nun lasst uns fröhlich sein ...

Der Kuckuck hat gerufen, nun lasst uns fröhlich sein; er kündigt uns den Frühling, mit seinem Sonnenschein! Kuckuck! Kuckuck! Kuckuck! Der Kuckuck hat gerufen, er ruft uns fort von Haus; wir sollen jetzt spazieren, zum grünen Wald hinaus! Kuckuck! Kuckuck! Kuckuck! Der Kuckuck hat gerufen, und wer's nicht hören mag; für den ist grün geworden kein Feld - kein Wald - noch Hag! Kuckuck! Kuckuck! Kuckuck! August Heinrich Hoffmann von Fallersleben

  • 11.04.17
  •  3
  •  13
Leute
Märchenstunde...inmitten von Gänseblümchen

Der Schmetterling...

Der Schmetterling wollte heiraten. Natürlicherweise wollte er sich dazu eine der niedlichen kleinen Blumen wählen. Er hielt Umschau. Still und besonnen saß jede auf ihrem Stengel. Aber bei der großen Menge wurde ihm die Wahl zu schwer. Er wollte sich dieser Mühe nicht unterziehen und flog deshalb zur Gänseblume. Die Franzosen nennen sie Margarete. Sie wissen, dass sie wahrsagen kann, und das tut sie, wenn Brautleute ihr Blatt für Blatt abzupfen und bei jedem die Frage "Liebt sie...

  • 02.04.17
  •  7
  •  15
Leute
6 Bilder

Die blauen Frühlingsaugen ...

Die blauen Frühlingsaugen schaun aus dem Gras hervor. Das sind die lieben Veilchen, die ich zum Strauß erkor. Ich pflückte sie und denke... und die Gedanken all, die mir im Herzen seufzen, singt laut die Nachtigall. Ja, was ich denke... singt sie lautschmetternd, dass es schallt: mein zärtliches Geheimnis - weiß schon der ganze Wald! Heinrich Heine

  • 17.03.17
  •  3
  •  19
Leute
In den Waldlichtungen erblühen alljährlich die Frühlingsknotenglöckchen inmitten der Schneerosen,         als erste Frühlingsboten

Sehnsucht nach Frühlingsfarben und Gesängen ...

FRÜHLING ist's im landschaftlichen Naturjuwel, in einer einzigartigen, lieblichen Landschaft... wenn in der lauen Frühlingsluft in schlammigen Tümpeln, plätschernden Bächen und seichten Teichen die quakenden Fröschen sich wieder zusammenfinden, um zu laichen. Das erste zarte Grün spritzt und treibt in den landschaftlichen Fluren; in Wiesen und Wäldern am Gehölz der Büsche und Bäume. Vereinzelt sieht man die silbergrauen Palmkatzeln im Licht der Frühlingssonne leuchten. Die...

  • 15.03.17
  •  6
  •  15
Leute
12 Bilder

Es treiben Knospen und Blüten in Flur, Feld und Wald; im Tal und auf den Höhen...

Gestützt auf seinen Gehstock steht der Altbauer am Fenster und schaut hinaus in den Garten. Die Frühlingssonne spiegelt sich in den glasklaren Fensterscheiben und von draußen im Garten hört man das erste Vogelgezwitscher. Der alte Herr ist schon sehr gebrechlich, nur seine lebhaften, wachen Augen verraten, dass er im Herzen jung geblieben ist. "Heute können wir es wagen", bedächtig sagt der alte Mann das. Der Knabe im Zimmer hält inne und überrascht schaut er seinen Großvater...

  • 02.03.17
  •  11
  •  22
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.