Kammerkonzert

Beiträge zum Thema Kammerkonzert

Der kammermusikalische Dauerbrenner im Roten Salon der OESTIG LSG: diesmal kuratiert von WERNER HACKL mit Schwerpunkt „Frauen“ und „Klavier“

Gratis-Konzert im Wien Innere Stadt
DIE ROTE BRILLE – KAMMERKONZERT, kuratiert von W. HACKL, 27.5.2021 im Roten Salon

WERNER HACKL mag Programme mit vielen verschiedenen Interpreten und Komponisten. In der diesmaligen Kuratierung des Interpreten und Neue-Musik-Komponisten vereinenden Rote Brille Kammerkonzerts erweist er sich zudem als Feminist. Wäre nicht Horn-Spieler KARL BICHLER, hätte er eine 100%-Frauenbesetzung geschafft (abgesehen vom obligatorischen Klavier-Improvisation- und-Literatur-Element der Serie: WALTER BACO). Dabei schafft er es auch noch, musikkonzeptprogrammatisch eine Linie zu finden: das...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Elfi Oberhuber
In „Die Rote Brille“ dreht sich am 24.9.2020 alles um das streicherreiche Klavierquartett, mehr oder weniger.

Kammerkonzert in Wien Innere Stadt
DIE ROTE BRILLE – „KLAVIERQUARTETT +/- 2.“, kuratiert von AKOS BANLAKY, 24.9.2020, Roter Salon der OESTIG LSG, 19h30

Der Rote Salon der OESTIG LSG eröffnet die Saison 2020/21 mit der beliebten Kammermusik-Reihe „Die rote Brille“, die lebende Komponisten und Interpreten an einem Abend zusammenführt. Der österreich-ungarische Komponist AKOS BANLAKY baut unter dem Titel „Klavierquartett +/- 2.“ auf zwei bewährte Interpreten: Auf Klavierimprovisator WALTER BACO, sowie auf Viola- und Violine-Spielerin JACQUELINE KOPACINSKI. Die zentrale Interpretin des Abends ist in diesem Rote-Brille-Rahmen neu: Pianistin KAORI...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Elfi Oberhuber
„Die Rote Brille“, von Kurator Wolfram Wagner mit Bewährtem und radikal Neuem bestückt.

Neue Musik-Konzert in Wien Innere Stadt
DIE ROTE BRILLE – KAMMERKONZERT, kuratiert von WOLFRAM WAGNER, 30.1.2020, Roter Salon der OESTIG LSG, 19h30

Erstes Rote-Brille-Konzert der Neuen Musik im Jahr 2020: Kurator WOLFRAM WAGNER hat sowohl Komponisten, als auch Interpreten gewählt, die in diesem Rahmen schon aufgetreten sind, und solche, die jenseits der Roten Brille im Roten Salon der OESTIG LSG spielten. Die Welt ist also klein. Andererseits werden diesmal mehr Uraufführungen stattfinden und ungewöhnlichere Instrumente (Akkordeon und Theremin) eingesetzt als jemals zuvor, was das Ganze wieder frisch und neu macht. Der Mann mit dem besten...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Elfi Oberhuber
„Die Rote Brille“ bringt Neue Musik in Solo-pur-Version – unter Kurator MAXIM SELOUJANOV.

Neue Musik-Konzert in Wien Innere Stadt
DIE ROTE BRILLE – KAMMERKONZERT, „Solo pur“ kuratiert von MAXIM SELOUJANOV, 28.11.2019, Roter Salon der OESTIG LSG

Der diesmalige Kurator der Kammermusik-Reihe „Die rote Brille“, MAXIM SELOUJANOV, hat sich zu einem mutigen, künstlerisch feinen Zugang entschlossen: er lässt ausschließlich Soli von zwei Top-Interpreten spielen: vom erfahrenen Kärntner Cellisten ARNE KIRCHER – sowie vom jungen, finnischen Pianisten JOHANNES PIIRTO, bekannt für seine „atemberaubende Virtuosität und seine tief empfundenen Interpretationen“. Die vom BMUKK zurecht als „Outstanding Artist“ dekorierte Österreich-Russin ALEXANDRA...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Elfi Oberhuber
„Die Rote Brille“ bringt Neue Musik mit Bezug zum Gesang – obwohl niemand singt – unter Kurator AKOS BANLAKY.

Beliebte Konzert-Reihe in Wien Innere Stadt
DIE ROTE BRILLE – KAMMERKONZERT, kuratiert von AKOS BANLAKY, 26.9.2019 im Roten Salon der OESTIG LSG

Einmal mehr eröffnet der Rote Salon der OESTIG LSG die Saison mit der beliebten Kammermusik-Reihe „Die rote Brille“, die lebende Komponisten und Interpreten an einem Abend zusammenführt. Diesmal ist Komponist AKOS BANLAKY der Kurator des Programms. Der seit 1991 in Wien lebende Ungar ist auch Bass-Sänger, wodurch man in seiner Komponisten-Wahl eine gewisse gesangliche Komponente erkennen kann. Sei es, dass sie – wie BANLAKY selbst – für „Neue Musik“ einen ausgeprägt angreifbaren, lebendigen...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Elfi Oberhuber
Das Schloss Petronell ist eine prachtvolle Residenz, die der Kraft der Zeit widerstanden hat.
1 2 3

Ausflugstipp
Schloss Petronell ruht auf römischen Boden

Warum in die Ferne schweifen, wenn es auch hier Tolles zu entdecken gibt? So wie Schloss Petronell. WIEN. Johann Sachslehner und Robert Bouchal haben in ihrem Buch "Verschlossen" die verborgene Welt der Adelssitze rund um Wien unter die Lupe genommen. Gemeinsam mit der bz haben sie einen historischen Ausflug zum Schloss Petronell unternommen. Eineinhalb Jahre haben die beiden für ihr Buch recherchiert, ging es doch darum den Lesern nicht so bekannte und großteils verschlossene Adelssitze und...

  • Wien
  • Nicole Gretz-Blanckenstein
Die Rote Brille vereint erstmals östliche Musik mit westlicher Neuer Musik – unter Kuratierung von WALTER BACO.

Konzert in Wien Innere Stadt
DIE ROTE BRILLE – KAMMERKONZERT: Oud, Geigen, Cello, Klavier; 23.5.2019 im Roten Salon der OESTIG LSG

Komponist, Pianist und Literat WALTER BACO ist in der Kammermusik-Serie „Die rote Brille“ so etwas wie der aufmüpfige „Running Gag“, indem er stets durch eine Klavierimprovisation und eine Lesung im ansonsten durchkomponierten Neue-Musik-Programm heraussticht. Wenn er nun eine Folge selbst kuratiert, findet sich in dieser auf einmal eine fremde Welt in der obligatorischen Neuen Musik wieder. Das hat auch politische Aussagekraft. Denn bei den Oud-Spielern, ORWA ALSHOFE und RAFAT ALSHIMALI,...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Elfi Oberhuber
Der kammermusikalische Dauerbrenner im Roten Salon der OESTIG LSG: diesmal kuratiert von WERNER HACKL mit Schwerpunkt Klarinette, Klavier, Cello.

Konzert in Wien Innere Stadt
DIE ROTE BRILLE – KAMMERKONZERT, kuratiert von WERNER HACKL, 14.3.2019 im Roten Salon der OESTIG LSG

WERNER HACKL setzt bei seiner diesmaligen Kuratierung des Rote-Brille-Konzerts, das Komponisten und Interpreten zusammenführt, auf relativ wenige Instrumente: die Hauptrollen spielen sozusagen die Klarinette, das Violoncello und das Klavier. Er baut auch auf einige Persönlichkeiten, die sich in seinen letzten Programmierungen bewährt haben: da wäre einmal die seit 2002 in Wien weilende Rumänin ANA SZILÁGYI. Diesmal wird sie am Klavier ihr Stück „CD(e)s“ interpretieren. Mit Soli überzeugend war...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Elfi Oberhuber
Wolfram Wagner kuratiert im neuen Jahr die er Rote Brille, das Kammerkonzert um Walter Baco mit 13! Interpreten.

Konzert in Wien Innere Stadt
DIE ROTE BRILLE – KAMMERKONZERT, kuratiert von Wolfram Wagner, 31.1.2019 im Roten Salon der OESTIG LSG

Das könnte eine der besten Folgen der Kammerkonzert-Reihe „Die Rote Brille“ werden: Jene Reihe, die von einem Komponisten-Konsortium ins Leben gerufen wurde, um Komponisten und Interpreten zusammenzubringen, wobei Multitalent WALTER BACO stets eine Spontanimprovisation am Klavier, sowie einen Prosa-Text beisteuert. WOLFRAM WAGNER als Kurator verspricht – schon weil er einer der überzeugendsten Komponisten der Szene überhaupt ist: Virtuos-unterhaltsame Spannung pur! Von der Wahl der...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Elfi Oberhuber
Drei schöne Frauen und ein Mann - im Rote-Brille-Kammerkonzert, kuratiert von Maxim Seloujanov.

Neue Musik-Konzert Innere Stadt
DIE ROTE BRILLE – KAMMERKONZERT: drei schöne Frauen und ein Mann, 29.11.2018 im Roten Salon der OESTIG LSG

Drei schöne Frauen – die Grazer Flötistin REGINA SCHMALLEGGER, die russische Violinistin POLINA WINKLER und die niederländische Pianistin NOA LEIGH KLEISEN, und ein Mann: WALTER BACO. Das ist schon einmal von der Zusammensetzung her sehr sexy. Und dann sind da die Stücke, jedes für sich konzeptuell sehr raffiniert gebaut, dadurch aber auch wieder sehr edel in der Erscheinung. Da scheint sich der in Österreich tätige russische Komponist MAXIM SELOUJANOV als Kurator dieser Rote-Brille-Ausgabe...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Elfi Oberhuber
Erfolgreicher Dauerbrenner in Roten Salon: dieses Mal ist die Neue Musik "romantisch" und "volkstümlich" © Fotos: privat, Plakat: OESTIG

DIE ROTE BRILLE – KAMMERKONZERT: Romantische Neue Musik!, 24.5.2018 im Roten Salon

„Wiener Lieder müssen fröhlich sein und sind deshalb immer in Dur geschrieben“, meint die austro-amerikanische, als „zeitgenössisch“, aber nicht „atonal“ geltende 87-jährige Komponistin, NANCY VAN DE VATE, in einem Interview. „Slawische Volkslieder sind in Moll. Und da muss ich jetzt lachen“, meint sie, die seit den 1980ern in Wien lebt, „weil meine Lieder auch immer in Moll sind...“ Ob dem so ist, werden wir in ihrem „Konzertstück für Cello und Klavier“ sehen, das Cellist MICHAEL BABYTSCH...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Elfi Oberhuber
Traumwandlerisch dieses Mal: vom Klatschmohn bis zu den Nomaden: Walter Baco und Hans Tschiritsch, u.a. © Fotos: privat, Plakat: Oestig

DIE ROTE BRILLE – KAMMERKONZERT: Geheimnisse des Frühlings

Einmal mehr beweist der umtriebige Multikünstler WALTER BACO mit seiner erfolgreichen Serie „Die rote Brille“, dass sein Zugang, Komponisten und Interpreten zusammenzubringen, schier unendlich ist. Dieses Mal schöpft er mehr denn je aus seinem Schatz an Interessen gegenüber gegenwärtigen Musikströmungen und ebenbürtigen Künstlern. Passend zu Frühlingsbeginn fällt ihm auf seine auftaktgebende „Klatschmohn“-Spontan-Klavierinterpretation das dreiteilige Werk vom niederösterreichischen...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Elfi Oberhuber
Wolfram Wagner kuratiert Walter Bacos Serie "Die rote Brille" © Fotos: privat; Plakat: Oestig

ROTE BRILLE – Kammerkonzert mit Cello, Saxophon, Klavier, Flöte und Literatur

Weiterer Teil von Multikünstler WALTER BACOs Serie „Die rote Brille“, jene Plattform, die Komponisten Neuer Musik und Interpreten zusammenbringt, wobei Baco zudem Literatur beisteuert. Kurator ist diesmal der österreichische Komponist WOLFRAM WAGNER. Er tritt auch als Flötist in „4 Tänze aus dem Mittelalter für Flöte und Violoncello“ von ALEJANDRO DELL ATTANZIO auf. WAGNER selbst versteht es als Komponist wie kein anderer, – egal, in welchem Stil – bis ins Detail in sich stimmige, angenehm zu...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Elfi Oberhuber

Von Mozart bis Gershwin

Die Art Agency of Irina Gulyaeva lädt zum Openingkonzert der Saison 2018. “von MOZART bis GERSHWIN” ist eine regelmäßig stattfindende Konzertreihe, in deren Rahmen neue Musiktalente präsentiert und gefördert werden. Das Repertoire - wie der Name schon sagt - reicht von viel gehörten Klassikern beliebter Komponisten wie Verdi, Mozart, Rossini oder Tschaikowski, bis hin zu beliebten Evergreens von Gershwin, Bernstein und anderen großen Künstlern wobei das Programm von Konzert zu Konzert variiert....

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Jutta Schimanko

Kammerkonzert im Palais Niederösterreich

Kammermusik im Palais Niederösterreich – 1., Herrengasse 13, 19.30 Uhr Junge, hoch begabte Musiker, eine spannende und überraschende Programmauswahl, die eng an die Persönlichkeiten der Interpreten gekoppelt ist, und wechselnde, außergewöhnliche Konzertsäle – das sind die drei Säulen, die die Thyll-Konzerte zu einem ganz besonderen Musikerlebnis machen. Informationen auf www.jeunesse.at Wann: 16.03.2011 19:30:00 Wo: Palais Niederösterreich, Herrengasse 13, 1010 Wien auf Karte...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Petra Bukowsky

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.