Kulturnetz Hernals

Beiträge zum Thema Kulturnetz Hernals

Matthias Schinnerl ist Künstler und einer der Mitinitiatoren im Kunst- und Kulturverein Shizzle, dem Kulturnetz und im Kuturcafé Max.
Aktion 2

10 Jahre Kulturnetz Hernals
"Wir feiern, was das Zeug hält"

Mitinitiator Matthias Schinnerl über zehn Jahre Kulturnetz Hernals und das Bündeln der "Grätzel-Kräfte". von MICHAEL J. PAYER Zehn Jahre Kulturnetz Hernals, fünf Jahre Verein Shizzle, drei Jahre Kulturcafé Max — was bedeutet das für euch? MATTHIAS SCHINNERL: Verdammt viele Veranstaltungen und das Ermöglichen von Kultur in Hernals. Wie ist euer Zugang zum Kulturbegriff? Wesentlich für uns ist es, generationenübergreifend zu arbeiten. Wir wollen junges Potenzial heranholen und mit den alten...

  • Wien
  • Hernals
  • Michael J. Payer
Gemeinderätin Ursula Berner und Festivalkoordinator Matthias Schinnerl sorgen für gute Stimmung und künstlerische Begegnungen in Hernals
2

Kulturnetz Hernals feiert Jubiläum

Seit 10 Jahren ermöglicht der Kulturverein Shizzle mit der Künstler*innenplattform Kulturnetz Hernals modernes und zeitgenössisches Kunsttreiben im 17. Bezirk. »Dieses Jubiläum ist Triebfeder eines jahresumfassenden Festivalprogramms«, erklärt Koordinator Matthias Schinnerl. Gruppenausstellungen, etwa von Anna Doppler-Kuncic und Kurt Daque, gehören genauso dazu, wie Konzerte von Ines Kolleritsch, Alicia Edelweiss u.v.a., sowie Onlinediskussionen und weitere Performances mit...

  • Wien
  • Hernals
  • Andreas Huber
Neues Miteinander: Stefan Voglsinger, Anna Dopler, Roman Lechner, Joana Karacsonyi und Matthias Schinnerl (v.l.).
2

Neue Struktur fürs Hernalser Kulturnetz

Das Kulturnetz Hernals feiert dieses Jahr seinen sechsten Geburtstag. Und es wird umstrukturiert. HERNALS. Es war ein weiter Weg, bis das Kulturnetz Hernals (KNH 17) entstanden ist. Jetzt übernimmt der Verein "shizzle" die Aufgabe des Trägervereins von "KUNST-MACHT". Die Kulturschaffenden des KNH 17 sehen sich als Vermittler der Hernalser Identität. "Unser Team hat in den vergangenen sechs Jahren über 100 unterschiedliche Projekte realisiert", so Roman Lechner, Mitbegründer und Obmann von...

  • Wien
  • Hernals
  • Ulrike Kozeschnik-Schlick
Die aktuelle Ausstellung zeigt 17 Werke von Künstlerin Daniela Schmeiser.
1

Ausstellung über die Kartographie von Hernals

HERNALS. Mit der Ausstellung "Hernals Ergehen – eine Kartografie von Hernals" präsentiert das Kulturnetz Hernals 17 Arbeiten der Künstlerin Daniela Schmeiser, die im Rahmen des Promenadologieprojektes 2011 entstanden sind. Aus den 238 Straßen, Gassen, Wegen, Plätzen, Zeilen und Stiegen, die miteinander den Bezirk Hernals bilden, hat sie 17 Wege zusammengestellt. Die Eröffnung der Ausstellung ("Zwischendecke", Hernalser Hauptstraße 31) ist am Freitag, 24. Oktober, um 19 Uhr.

  • Wien
  • Hernals
  • Wolfgang Beigl
Neuinterpretation des hernalser Wappens bei EMBERGER OPTIK
2

Das Wappen Hernals neu interpretiert

Im Rahmen des Kunstprojekts „Art-Caching - Hernals neu entdecken“ präsentiert der hernalser Künstler Daque seine Neuinterpretation des hernalser Wappens. „Bei einem Behördenweg im Amtshaus Hernals fielen mir die Wappentafeln auf, die außen an der Fassade angebracht sind. Bis zu diesem Zeitpunkt wusste ich nicht, dass Hernals über ein eigenes Wappen verfügt. Ich fragte auch andere BezirksbewohnerInnen, aber kein(e) einzige(r) kannte das Wappen. Dieser Umstand veranlasste mich, mich näher mit der...

  • Wien
  • Hernals
  • Kurt Daque
Nemes István: .balatoni szonáta - Balaton sonate, gouache-tempera an presset Holztafel, 60x72cm, 2013.
4

Ausstellung „Mythos und Natur“ - 4 ungarische Positionen am 22.Februar 2013

Ausstellung „Mythos und Natur“ - 4 ungarische Positionen Mit Arbeiten von Mara Kinga, Ambrus Lajos, Gyalai Béla und Nemes István Vernissage am 22.2. um 19:00 h im H:49 Ganz im Sinne des kulturellen Austausches wurden die ungarischen KünstlerInnen Mara Kinga, Ambrus Lajos, Gyalai Béla und Nemes István eingeladen, ihre Arbeiten im H:49, einem Ausstellungsraum der Hernalser Grünen, zu präsentieren. Seit 35 Jahren findet in Tiszakécske (HU), im Osten der Puszta an den Ufern der Theiß, das...

  • Wien
  • Hernals
  • Kulturnetz Hernals
3

probewohnen parterre – ProbewohnerInnen gesucht!

In der temporären Intervention „probewohnen parterre“ wird vom 12. Mai bis 26. Mai ein Geschäftslokal in der Hernalser Hauptstraße als Wohnraum inszeniert. Zwei Wochen kann man die temporäre Wohnung im Erdgeschoss mietfrei bewohnen und Erfahrungen sammeln. Für das Projekt werden ab sofort ProbewohnerInnen gesucht! Die Intervention soll Alternativen für die Erdgeschosszone aufzeigen, neue Handlungsräume generieren und potenzielle nachhaltige Wirkungen experimentell ausloten. Wohnen im unsicheren...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Kurt Daque

Kunst: Nichts los in Hernals?

Kulisse und Metropol – viel mehr an kulturellem Angebot und Spielstätten kennen wenige Bezirksbewohner. Das soll sich nun ändern. Das „Kulturnetz Hernals“ richtet sich an alle Künstler sowie Kunst- und Kulturinteressierten im 17. Bezirk. Das „Kulturnetz Hernals“ sieht sich als offene Plattform für Kunst- und Kulturschaffende, um einander kennenzulernen und Informationen auszutauschen. Derzeit wird dazu auch noch eine eigene Website, www.kulturnetz-hernals.at aufgebaut. Ziel der Plattform ist...

  • Wien
  • Hernals
  • Monika Kickenweiz

Anstehende Veranstaltungen zum Thema

  • 26. September 2021 um 20:00
  • Kulturcafé Max
  • Wien

KNH-Sonntagskind #18: June in October

Im Rahmen von Forum Kulturnetz Hernals gibt es folgende Großartigkeit beim Sonntagskind #18 zu hören, erleben & über den Bildschirm zu sehen : JUNE IN OCTOBER Ein Konzert als Vor-Ort-Erlebnis und Livestream >>> shizzle-kultur.at/live-stream Reservier dir unter anmeldung@shizzle-kultur.at (Betreff: KNH-Sonntagskind#18) einen Sitzplatz im Kulturcafé Max. Es ist wieder möglich.JUNE IN OCTOBER Das Debut-Album von „June in October“, der Band rund um die Kontrabassistin und Komponistin Judith...

  • Wien
  • Hernals
  • SHIZZLE - Kunst und Kultur

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.