Nationalsozialismus

Beiträge zum Thema Nationalsozialismus

18

ÖBB blickt auf "Verdrängte Jahre" zurück

WIENER NEUSTADT. Mit der Wanderausstellung „Verdrängte Jahre“ im Stadtmuseum, schließt sich wieder eine Lücke in der Bewältigung der NS-Zeit. Von 1938 bis 1945 war die Bahn, damals Deutsche Reichsbahn, eine der wichtigsten Stützen des NS-Staates. In sieben thematischen Schwerpunkten wird diese dunkle Zeit eindrucksvoll gezeigt. ÖBB-Chef Christian Kern eröffnete gemeinsam mit Bgm. Klaus Schneeberger, Vbgm. Christian Stocker, Hadas Wittenberg-Silverstein (Israel) und Willi Mernyi...

  • Wiener Neustadt
  • Bianca Werfring

Bahn und Nationalsozialismus in Österreich

WIENER NEUSTADT. Die Ausstellung „Verdrängte Jahre“ beleuchtet erstmals die Rolle der Bahn in der Nazi-Zeit. Sie thematisiert jene Zeit, in der die Österreichischen Bundesbahnen (damals BBÖ) Teil der Deutschen Reichsbahn waren, in der die Bahn eine der wichtigsten Stützen des nationalsozialistischen Staates war. Denn ohne Bahn als Transportmittel wären die Kriegslogistik der deutschen Wehrmacht und die Massentransporte in die Vernichtungslager nicht machbar gewesen. Gezeigt werden auch die...

  • Wiener Neustadt
  • Bianca Werfring
Dr. Margarethe Kainig - Huber, Dr. Franz Vonwald
1 5

Spurensuche in der Nazi-Zeit

BEZIRK. "Wir wollen die Erinnerungskultur beleben", sagten sich vor eineinhalb Jahren Mag. Dr. Franz Vonwald und seine Kollegin Mag. Dr. Margarethe Kainig-Huber von der Pädagogischen Hochschule in Baden. Ein Team von 39 Lehrern und Studenten befasste sich in der Folge mit "Niederösterreich von 1938 bis 1945", mit der Aufarbeitung des Nationalsozialismus im Land. Gemeinsam mit dem Dokumentationsarchiv des Österreichischen Widerstandes (DÖW), dem NÖ Landesarchiv und örtlichen Archiven in Wald-,...

  • Amstetten
  • Gabriela Stockmann
Millionen Menschen mussten für den Nationalsozialistischen, großdeutschen (Rassen-)Wahn ihr Leben lassen.

Die Welt brennt zum zweiten Mal

1939 beginnt Hitler den größten und grauenvollsten Krieg der Geschichte Noch im April 1939 richtete Präsident Roosevelt einen Friedensappell an Hitler und Mussolini, und holte sich – laut nationalsozialistischer Presse – „die wohl gründlichste Abfuhr, die je ein Staatsmann hinnehmen musste“. Abgesichert mit dem sowjetischen „Nichtangriffspakt“ marschieren deutsche Truppen in den Morgenstunden des 1. September 1939 in Polen ein. Danzig erklärt seinen Anschluss an das Deutsche Reich, England und...

  • Amstetten
  • Christian Trinkl

Als im südlichen Niederösterreich im April 1941 ein Stück (Kriegs-)Geschichte geschrieben wurde

Am 12. April 1941 begannen 14 Tage, die das südliche Niederösterreich im April 1941 zu einem Brennpunkt europäischer (Kriegs-) Politik und weitreichender Entscheidungen machten. Nachdem Deutschland durch Schwächen der verbündeten Italiener in den Balkan-Konflikt verwickelt wurde, ergab sich die Notwendigkeit der Einrichtung eines Befehlsstandes für den bevorstehenden Feldzug. Da das „Oberkommando der Wehrmacht“ davon ausging, dass dieser Krieg auf dem Balkan in kurzer Zeit abgeschlossen sein...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Gruber

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.