Pflanzen

Beiträge zum Thema Pflanzen

.........einigschaut.......
32 16 9

..........auf meiner Runde durch unsere schöne Natur.........
..........das drüsige Springkraut ist schon eine Plage......

.........wenn das drüsige Springkraut sich nicht so ansiedeln täte,wäre es eine schöne Pflanze mit Blüten,es ist leider eine Bedrohung für die anderen Pflanzen,weil sie durch ihre Dichtheit und Höhe andere überdecken und ihnen den Platz nehmen,zur Zeit wuchern sie ja echt stark und am meisten ziehen sie Bienen jetzt ganz stark an......

  • Kärnten
  • Spittal
  • Günter Klaus
Anzeige
Das Team der Naturgärtnerei Wedenig.

Biogärtnerei Wedenig
Auch in Zeiten von Corona-Virus für die Kunden da

Auch in Zeiten von Corona-Virus werden die Kunden der Biogärtnerei Wedenig mit Biopflanzen für den eigenen Garten versorgt. Die Bio-Naturgärtnerei Wedenig bietet ab 23. März einen Lieferservice an und versorgt die Kunden mit Pflanzen aller Art. FELDKIRCHEN. Die Philosophie der Naturgärtnerei Wedenig ist es, im Einklang mit der Natur zu arbeiten. Daher wird möglichst nur organischer Dünger verwendet und den Nützlingen die Arbeit überlassen. Und das Wichtigste: Die Mitarbeiter sind mit Freude...

  • Kärnten
  • WOCHE Kärnten Online Werbung
1

BUCH TIPP: Helmut Fladenhofer & Karlheinz Wirnsberger – "Laubsträucher"
Sicheres Erkennen unserer Sträucher

Diese Fotofibel vereinfacht das Erkennen der heimischen Laubsträucher von der Haselnuss bis zum Weißdorn: Die Sträucher sind eindeutig abgebildet, so wird das Bestimmen problemlos möglich. Unterschiede erkennt man in den Blättern, Knospen, Blüten und Früchten. Diverse Steckbriefe bieten einen Überblick und zeigen die kleinen Unterschiede auf. Ein hilfreicher Begleiter für alle Naturbegeisterten! Österreichischer Jagd- und Fischerei-Verlag, 96 Seiten, 23 €

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Nicht jeder Infekt, der mit Fieber einhergeht, muss mit Antibiotika behandelt werden.

Antibiotikaresistenzen
Keine Antibiotika bei viralen Infekten

Immer öfter fällt das Wort „Antibiotikaresistenzentwicklung“ in den Medien. Denn die große Befürchtung im 21. Jahrhundert ist, dass die erprobten Antibiotika nicht mehr in der Lage sein werden, Bakterien den Garaus zu machen. Werden jene Erreger „resistent“ gegen Medikamente, so können Infektionen einen gefährlichen Verlauf nehmen. Jährlich sterben in Europa etwa 33.000 Menschen an den Folgen der zunehmenden Resistenzentwicklung. Damit diese nicht noch weiter fortschreitet, ist ein sparsamerer...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Marie-Thérèse Fleischer
Sicherheit geht beim Gärtnern vor.

Gartenarbeit
Gefährliche Infektionen bei der Gartenarbeit vermeiden

Unkraut jäten, Altes zurückschneiden, Neues pflanzen – wer einen Garten besitzt, hat im Frühjahr alle Hände voll zu tun. Obwohl Gartenarbeit Körper und Geist fit hält, gilt es jedoch einige Dinge zu beachten, um keine gesundheitlichen Probleme zu riskieren. Denn in der Erde können sich z. B. Tetanus-Bakterien befinden, die bei Eindringen in die Haut zum Wundstarrkrampf führen. Daher sollte vor dem Start der Gartensaison der eigene Impfstatus geprüft werden – nach einer dreiteiligen...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Marie-Thérèse Fleischer
Christine Schneider (links) mit zwei Schülerinnen der NMMS Seeboden, als der Rundweg mit 400 Bäumen bepflanzt wurde
2

Regionalitätspreis
Große Abenteuer im Wald

SEEBODEN (ven). Familie Schneider aus Seeboden reichte ihr Projekt "Abenteuer:Wald" beim WOCHE-Regionalitätspreis ein. Damit soll Kindern der Wald näher gebracht werden. Zum zweiten Mal eingereicht Mit dem Projekt "Abenteuer:Bauernhof" erreichte die Familie vor zwei Jahren in der Kategorie Land- und Forstwirtschaft den zweiten Platz. "Nach dem Motto, was uns einmal gelungen ist, könnte doch ein zweites Mal möglich sein, haben wir nun auch das Abenteuer:Wald eingereicht", so Christine...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller
6

Ein Blumenherz für alle Mütter

Schüler der Volksschule West pflanzten 300 Blumen für ihre Mütter ein. SPITTAL.  Es ist mittlerweile schon zur lieben Tradition geworden, dass Spittaler Volksschüler ihren Mamas zum Muttertag ein Blumenherz im Stadtpark pflanzen. 300 Blumen So durften die Junggärtner der dritten Klasse der Volksschule West auch heuer die bunten Blumen in die vorgefertigte Form einsetzen. Die eifrigen Junggärtner und ihre Klassenlehrerin Ingrid Spittau erhielten dabei professionelle Unterstützung vom Team...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Julia Astner
3

Standardwerk der Naturheilkunde

BUCH TIPP: Bruno Vonarburg – "Heilen mit Pflanzenessenzen" In diesem Nachschlagewerk legt Bruno Vonarburg, bekannter Heilpraktiker aus der Schweiz, die Synthese aus seiner über 30-jährigen Erfahrung in der Naturheilkunde vor. Fundiert und zuverlässig zeigt er auf, wie sich in individueller Behandlung über 100 Krankheiten und Beschwerden mit Pflanzenessenzen heilen lassen. Ein umfassender Ratgeber für Therapeuten, Heilpraktiker, Ärzte und Laien. AT Verlag, 448 Seiten, 41,10 € ISBN:...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Karl Winkler junior und senior zauberten weihnachtliche Stimmung
2 31

Besinnliches in der Gärtnerei Winkler

Karl Winkler eröffnete seine Adventausstellung mit Chor, Gedichten, Glühwein und Keksen. SEEBODEN (ven). Das Gelände von Garten & Floristik Winkler wurde in weihnachtliches Licht und Ambiente getaucht, als Karl Winkler mit seinem Team die Adventausstellung eröffnete. Musikalisch umrahmt vom Gemischten Chor Obermillstatt unter der Leitung von Eva-Maria Winkler und Matthias Walcher an der Steirischen Harmonika lasen Martina Oberzaucher und Johanna Oberlercher besinnliche und zum Nachdenken...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller
Brennnesseltee wirkt harntreibend und sorgt damit für eine raschere Beseitigung von Harnwegsinfekten.
3

Diese Pflanzen helfen Niere, Blase und Prostata

Wenn es beim Wasserlassen brennt, kann die Kräuterapotheke einiges an natürlichen Heilmitteln anbieten: zum Beispiel die Brennnessel, die die Nierenfunktion anregt und Entzündungen bekämpft. Auch Löwenzahn und Birkenblätter können als Tee dazu beitragen, dass die Harnwege gut durchgespült werden. Die Preiselbeere ist bei Harnwegsinfekten besonders beliebt. Bei einer gutartigen Vergrößerung der Prostata können Männer ebenfalls zur Brennnessel greifen. Ihre Wurzel hilft, genauso wie Kürbiskerne...

  • Marie-Thérèse Fleischer
Viele Pflanzen haben heilsame Kräfte – man muss nur wissen, sie auch richtig einzusetzen.
2

Was die Traditionelle Europäische Medizin leistet

Die Schulmedizin ist in Europa breit etabliert – immer mehr Menschen sehnen sich aber auch nach alternativen, traditionellen Heilmitteln. Diese haben nicht nur in Asien mit der Traditionellen Chinesischen Medizin eine lange Tradition. Auch in Europa gibt es viel naturheilkundliches Wissen, das über die Jahre aber zum Teil in Vergessenheit geraten ist. Die Methoden umfassen dabei Ansätze von der Pflanzenheilkunde über Massage und Klostermedizin bis hin zur Badetherapie und Meditation. „Die...

  • Marie-Thérèse Fleischer
Landeshauptmann-Stellvertreterin Gaby Schaunig, Vizebürgermeisterin Heidi Penker und Gemeinderätin Sylvia Treven
2 8

Gmünd punktet mit seiner Blumenpracht

Die Künstlerstadt erreichte wieder ersten Platz bei Kärntner Blumenolympiade. GMÜND (ven). Vizebürgermeistern Heidi Penker ist stolz: Die Stadt Gmünd räumte bei der Kärntner Blumenolympiade in der Blumenhalle St. Veit ab und landete am ersten Platz in der Kategorie "Städte" - erneut. Bereits 2010 und 2012 wurde die Stadt mit ihrer Blumenpracht Landessieger, 2009 und 2015 winkte der dritte Platz. Bürger tragen bei "Eine Stadt mit Blumen macht das Leben und Wohnen noch liebenswerter", so...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller
Günther Klösch mit einem Bonsai in seinem Gewächshaus
1 18

Seit 40 Jahren "Bäume in der Schale"

Das Bonsaimuseum von Günther Klösch in Seeboden feiert. Als Geschenk gibt es sogar eine neue Adresse. SEEBODEN (ven). "Bonsaiplatz 1" - so wird die Post an das Bonsaimuseum künftig adressiert sein. Die Gemeinde habe der Adressänderung anlässlich des 40-jährigen Bestehens der Einrichtung bereits zugestimmt. Ab April können Interessierte wieder in die Welt der japanischen Kunst, Bäume zu formen, eintauchen. Arbeit oder Frage "Es gibt zwei Möglichkeiten, die Bonsai-Kultur zu sehen: Als Arbeit...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.