Rallye Röck

Beiträge zum Thema Rallye Röck

Sport
"Meisterlich".

Vorzeitig Meister

Rallye. Heiße Rallye, heißer Sieg! Erst Temperaturen um die 30 Grad, dann starke Regenfälle, die Rallye Weiz war für alle Fahrer eine große Herausforderung. In seiner Klasse dominierte Michael Röck von Beginn an, baute den Vorsprung stetig aus und feierte schließlich einen überlegenen Sieg in der M1LG1-Klasse. Das war für den Trofaiacher und seinen Co-Piloten Patrick Forstner im Fiesta bereits der vorzeitige Meistertitel. Zwei Staatsmeisterschaftsläufe sind noch ausständig, der nächste steigt...

  • 23.07.18
Sport
Michael Röck in voller Fahrt.

Getriebe kaputt, aber Führung ausgebaut

Rallye Um die lange Rennpause bis zum nächsten Rallye-Staatsmeisterschaft (Weiz, 20./21. Juli) zu nützen, nahm Michael Röck beim Murauer Rallyesprint in St. Veit teil und erlebte erlebte ein Wechselbad der Gefühle. Lange lag der Trofaiacher mit PS stärkeren Boliden im Spitzenfeld, in seiner Klasse war er souverän vorn. Ehe auf der letzten SP 20 Kilometer vor dem Ziel das Getriebe im Fiesta nach und nach den Geist aufgab. Erst war der zweite, danach der erste und dritte Gang weg. So "schleppte"...

  • 25.05.18
Sport
Auf dem Weg zum Klassensieg.

Röck wieder nicht zu bremsen

Rallye. Zweiter Staatsmeisterschaftslauf – zweiter Klassensieg. Der Trofaiacher Michael Röck holte sich im Fiesta nach seinem Erfolg bei der Rebenlandrallye auch im Lavanttal den Sieg in der M1 LG2-Klasse. In der Gesamtwertung der seriennahen Fahrzeuge war das hinter weit PS-stärkeren Boliden Rang drei. "Mein Dank gilt den Sponsoren", so Röck, der an die Zukunft denkt. "Wir spielen mit dem Gedanken, 2019 mit einem leistungsfähigeren Auto zu starten."

  • 12.04.18
Sport
Michael Röck mit Co-Pilot Patrick Forstner.

Gelungener Auftakt

Rallye. Unter schwierigsten äußeren Bedingungen (Raimund Baumschlager erlitt bei einem Crash einen Lendenwirbelbruch) fuhr Michel Röck bei der Rebenlandrallye zum Sieg in der Klasse M1 LG2. In der zweiradgetriebenen Wertungskategorie kam der Trofaiacher in seinem Fiesta gegen die weit PS-stärkere Konkurrenz auf den starken dritten Rang.

  • 22.03.18
  •  1
Sport
Werner Karl: Daumen hoch.
2 Bilder

Erfolgreiche Saison für Röck und Karl

Motorsport. Ein erfolgreiches Jahr in seiner ersten Rallye-Staatsmeisterschaft hat Michael Röck im Rückspiegel. Der Ford Racing Rookie 2016 sicherte sich mit den zweiten Klassenplätzen (ORC2, M1LG2) in Liezen auch in der Gesamtwertung Platz zwei. "Ich habe viel Erfahrung gesammelt, teilweise auch leistungsstärkere Autos hinter mir gelassen", sagt der 21-jährige Trofaiacher Fahrzeugtechnikstudent, der 2018 mit der deutschen Copilotin Kerstin Heiß (in Liezen erstmals mit dabei) den Meistertitel...

  • 06.10.17
Sport
In Weiz nicht im Ziel: Michael Röck.

Neubauer jubelt, Röck im Pech

Rallye. Staatsmeister Hermann Neubauer holte sich auf seinem Ford Fiesta WRC den Sieg bei der Weiz-Rallye, der Salzburger übernahm damit auch die Gesamtführung in der österreichischen Meisterschaft. Pech hatte der junge Trofaiacher Michael Röck. Nach Tag eins war er in seiner Klasse noch voll dabei, am zweiten Tag aber erwischte er mit seinem Fiesta einen Stein: Radaufhängung gebrochenen – erster Ausfall in der Saison. "Bei der Liezen-Rallye greifen wir wieder voll an", hakte er das Aus...

  • 24.07.17
Sport
Ersteinsatz im Rebenland.

Gelungenes Debüt

Rallye. Starkes Debüt von Rallyedebütant Michael Röck. Der 20-jährige Trofaicher, im Vorjahr Sieger des "Racing Rookie", fuhr im Fiesta bei der Rebenlandrallye in der Klasse ORC 7.2 auf Rang vier, in der Klasse M1 war es der dritte Rang.

  • 24.03.17
Sport
Rookie Michael Röck.
2 Bilder

Michael Röck ist "Racing Rookie 2016"

Trofaiacher fährt kommendes Jahr drei Meisterschaftsläufe. "Nach meiner Führerscheinprüfung hat mich mein Vater angemeldet", schmunzelt Michael Röck, "damit ich sicherer werde." Jetzt ist der Trofaiacher "Racing Rookie 2016". Und bestreitet mit seinem Preis, einem 185 PS-starken Ford Fiesta ST plus Startpaket vom Renn-overall bis zum Fahrertraining, im kommenden Jahr im Rahmen der österreichischen Rallyemeisterschaft drei Rennen in der neu geschaffenen M-Klasse. 500 junge Leute zwischen 16 und...

  • 28.09.16
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.