Skisprung

Beiträge zum Thema Skisprung

Der Rest der Sprunganlage Feldkirchen

Skisprung
Eine Skisprunganlage mit Vergangenheit

FELDKIRCHEN (kope). Die Weltcup-Skisprungsaison ist eröffnet. Auch in Feldkirchen gab es eine Skisprunganlage. Vor rund 70 Jahren errichtete der Skiclub Feldkirchen auf der Pollenitz eine K31- und K13-Schanze. Anfang der 60er Jahre wurde die große Schanze ausgebaut und man richtete fortan österreichische Meisterschaften und den Kurikkala-Cup aus. Den Schanzenrekord holte sich 1970 der Italiener Giacomo Aimoni. 1998 war Schluss mit Springen, die Skisprunganlage wurde endgültig aufgegeben. Den...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Peter Kowal
Blues-Legende John Mayall (85) gastiert am 22. März in Udine
1 4

Alpen-Adria-Tipps
Alpen Adria Tipps: Finale im Skisprung-Weltcup und Blues-Legende "To Move"

Kranjska gora, Planica. Von 21. bis 24. März ist das Nordische Skizentrum wieder Schauplatz des Skiflug-Weltcups mit Qualifikation (21. 3.), Einzelwertung (22. und 24. 3.) sowie Team-Wertung (23. 3.). Die Bewerbe in Planica markieren, wie schon die vergangenen Jahre, das Finale der Weltcupsaison; die österreichische Hoffnung: Stefan Kraft. Ein buntes Rahmenprogramm mit Live- und Showprogramm rundet das Weltcup-Wochenende ab. Infos: www.planica-si. Udine. Mit 85 Jahren noch immer auf Tournee:...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Christian Lehner
Skisprung-Weltcup-Finale im Skisprung-Mekka Planica, von 22. bis 23. März
2 2

Alpen Adria Tipps: Tatort Grado & Skisprung-Weltcup-Finale

Kranjska gora. Die Sprungschanze von Planica ist schon seit 1934 Schauplatz internationaler Wettbewerbe im Skispringen. Von 22 bis 25. März stehen die Bewerbe zum Skisprung-Weltcup-Finale am Programm. Am Donnerstag Qualifikation und Training (offizielle Eröffnung um 19.30 Uhr), am Freitag Einzel-, am Samstag Team- und am Sonntag erneut Einzel-Bewerbe. Dazwischen und danach haben die Veranstalter für Unterhaltung gesorgt. Alle Infos unter www.planica.si. Grado. Aviso: Am 28. April geht’s (ab...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Christian Lehner
Trainer Heinz Kuttin, Maxi Hochmüller (Finkenstein), Maxi Melbinger (Terlach), Alex Cecon (Pöckau) und Andi Goldberger (von rechts)

Goldi sucht wieder Skisprungtalente

Seit sieben Jahren begibt sich Österreichs Ex-Nummer eins im Skisprungsport - Andreas Goldberger - in ganz Österreich auf die Suche nach Talenten. Der jährliche Goldi Talente Cup ist eine Initiative, die heimischen Nachwuchshoffnungen zu fördern. Mädchen und Burschen im Alter von sechs bis zehn Jahren haben ab 17. Dezember die Möglichkeit, sich vor den Augen von Andi Goldberger zu beweisen. Eingeteilt in fünf Altersklassen bekommen die Kids von Goldberger vor Ort wertvolle Tipps. Gesprungen...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Erich Hober

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.