Volkslied Volksweise

Beiträge zum Thema Volkslied Volksweise

5 5 3

Bilderbuch - Lebensfreude
Heimat & Wanderlieder ... zum Mitsingen!

Kein schöner Land in dieser Zeit als hier das unsre weit und breit; wo wir uns finden wohl unter Linden zur Abendzeit - zur Abendzeit. Da haben wir so manche Stund' gesessen wohl in froher Rund; und taten singen, die Lieder klingen, im Eichengrund. Das wir uns hier in diesem Tal noch treffen so viel hundertmal; Gott mag es schenken, Gott mag es lenken, er hat die Gnad'. Nun Brüder eine gute Nacht der Herr im hohen Himmel wacht! In seiner Güte, uns zu behüten ist er bedacht. Ihr Brüder wißt, was...

  • Kärnten
  • Villach
  • Hildegard Stauder
5 5 3

Bilderbuch - Lebensfreude
Heimat & Wanderlieder: Wer recht in Freuden wandern will ...

Wer recht in Freuden wandern will der geht der Sonn entgegen. Da ist der Wald so kirchenstill kein Lüftchen mag sich regen. Noch sind nicht die Lerchen wach nur im hohen Gras der Bach, singt leise den Morgensegen. Die ganze Welt ist wie ein Buch, darin uns aufgeschrieben. In bunten Zeilen manch ein Spruch, wie Gott uns treu geblieben. Wald und Blumen, nah und fern und der helle Morgenstern sind Zeugen von seinem Lieben. Da zieht die Andacht wie ein Hauch durch alle Sinnen leise. Da pocht aus...

  • Kärnten
  • Villach
  • Hildegard Stauder
Dankesgrüße an meine Schwester daheim, für die schönen Bilder aus ihrem Urlaubort im Großarltal
3 3 6

Bilderbuch - Lebensfreude
Ein erfüllter Sommertag ---

Die Sonn' erwacht mit ihrer Pracht. Erfüllt sie die Berge, das Tal. Oh Morgenluft, oh Waldesduft, oh goldener Sonnenstrahl! Mit Sing und Sang, die Welt entlang. Wir fragen woher nicht, wohin? Es treibt uns fort, von Ort zu Ort mit freiem, mit fröhlichem Sinn. In Weit' und Fern' führt uns der Stern; auf ihn nur gerichtet, den Blick. Preciosa, du leuchtender Stern, dir, dir folgen wir, und keiner bleibt, keiner zurück! Pius Alexander Wolff

  • Kärnten
  • Villach
  • Hildegard Stauder
Dankesgrüße an meine Schwester für die schönen Bilder vom heimatlichem Moorwanderweg: Naturpark Hohes Venn - Eifel. Hier gibt der Wald den Blick auf ausgedehnte, unbewirtschaftete "Torfheiden" mit Pfeifengras, vereinzelte Fichten und ausladende Ebereschen, auf rundliche Buschgruppen und knorrige Moorbirken frei und verleiten dem Moorgebiet bizarre Silhouetten ...
7 8 14

im Kreislauf des Lebens ...
Der Sommer ist vorüber ...

Der Sommer ist vorüber, die Blumen sind verblüht. Nun stimmet an mit Brausen, der Herbst sein lustig Lied. Er jagt durch alle Bäume, er jagt sich fast zu Tod, und all die grünen Blätter, die färbt er gelb und rot. Nun fängt er an zu Pusten und heult und pfeift gar sehr, die Blätter fallen nieder, die Bäume werden leer. Und unsere lieben Vöglein, die trauern, werden still. Ach, in den kahlen Zweigen, kein Vöglein singen will. "Kommt! lasst uns dahin eilen, wo's wärmer ist am Ort!", und...

  • Kärnten
  • Villach
  • Hildegard Stauder
7 6 6

BERGHEIMAT ...
Sei uns gegrüßt, du schöner Wald; du Hain voll kühler Schatten!

Sei uns gegrüßt, du schöne Welt - du grünes Paradies! Du Hain voll kühler Schatten! Auf deinen duft'gen Matten,  wie ruht es sich so süß! Vor deiner Lenzesschöne entschwinden Sorg und Leid. Dich feiern unsere Töne: o Waldeseinsamkeit! Mit deinen Wipfeln goldumstrahlt, Sei uns gegrüßt, du schöner Wald! Sei uns gegrüßt, gegrüßt, du schöne Welt! Melodisch tönt dein Rauschen -  du dufterfüllte Welt! Wo bunte Vögel lauschen,  im hohen Eichenzelt! Du weckst die Sehnsucht wieder,  die süße Wanderlust!...

  • Kärnten
  • Villach
  • Hildegard Stauder
15 33 14

Jetzt fängt das schöne Frühjahr an ...

Jetzt fängt das schöne Frühjahr an und alles fängt zu blühen an - auf grüner Heid und überall. Es blühen Blümlein auf dem Feld, sie blühen weiß, blau, rot und gelb - es gibt nichts Schöneres auf der Welt. Jetzt leg ich mich in's grüne Klee, da singt das Vöglein auf der Höh - und in dem grünen Walde auch.  Jetzt geh' ich über Berg und Tal da hört man schon die Nachtigall - auf grüner Heid und überall. Volksweise / Volkslied 19.Jh.

  • Kärnten
  • Villach
  • Hildegard Stauder

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.