Kanzingbühne Flaurling
Am Hennenbichl ist der Teufl los

Pfarrer Bürstl (Ronald Höpperger) hält nichts von den Ideen der motivierten Chorleiterin Monika (Brigitte Glänzer)
53Bilder
  • Pfarrer Bürstl (Ronald Höpperger) hält nichts von den Ideen der motivierten Chorleiterin Monika (Brigitte Glänzer)
  • hochgeladen von Julia Scheiring

FLAURLING. Am Flaurlinger Hennenbichl geht es unter Pfarrer Bruno Bürstl (Ronald Höpperger als "Messweinschlarper" im Futtergrant) sehr streng zu, er weiß, wie er seiner "Gemeinde die Wadl vorrichtet". Der Dauergrantler wird neben juckpulverstreuenden Ministranten (Andreas Sailer und Sebastian Kuen mögen Fußball ebenso gern, wie dem Organist die Noten auszutauschen), lästigen Chorleiterinnen, die mit "Negermusig Pepp in den Kassiangottesdienst" bringen möchten (Brigitte Glänzer als motivierte "Frau Monika") und "Beißzange" Gundula Kretz (Sophia Winterle als "Krätze" im wahrsten Sinne des Wortes), die "ja gar nichts zu beichten hätte" auch noch von seiner Haushälterin und Schwester Hilde (Evi Wimmer als herrlich besorgte Bio-Fanatikerin) kalorientechnisch an der kurzen Leine gehalten. Die Gier auf Deftiges ist es dann auch, die ihm zwar nicht das Genick aber doch den Haxen bricht und damit in Zwangskrankenstand versetzt.

Was am Hennenbichl abgeht

Statt seinem konservativem Freund Ackermann beschert ihm "der Hermann" seitens der Diözese aber Pfarrer Karl Wolf (Nachwuchsschauspieler Michael Sailer bringt frischen Wind in die Kirche und Bürstl zur Weißglut) und der hält gar nichts von "dem altmodischen Glumpert". Stattdessen kommt er schon mal "tuttenzua" vom Gottesdienst, denn "ein guter Hirte setzt sich zu seinen Schäfchen". Als dann aber eines seiner ehemaligen Schäfchen (Johanna Praxmarer, die als "Jenny" auf eins zwei die Dränendrüse drückt) auftaucht und Schutz vor Checker und Bonzo (Legenden-Gangster-Duo Ottmar Wimmer als "Gööld"gieriger Steirer inklusive Neon-Krawatte und Englbert Kaneider als begriffsstutziger Tschinggaler) sucht, drohen die Dinge außer Kontrolle und Bürstl aus der Haut zu geraten.

Termine

Unter Regisseur Englbert Kaneider wird der Hennenbichl zum Tollhaus und der Theaterabend mit der Kanzingbühne seit der Premiere am 23. November zum Genuss. Wer wissen will, ob am Ende "alles wieder easy" ist und ob Jesus (Johannes Gabl leiht dem Messias seine Stimme) schlussendlich doch "mit Bürstl red', der kann sich das Stück noch am Samstag, 01.12. um 20.00 Uhr und Sonntag, 02.12. um 18.00 Uhr im Gemeindesaal Flaurling ansehen. Kartenreservierungen ab 09.11. täglich von 17.00 bis 20.00 Uhr unter 0677/6309 4934, Restkarten an der Abendkasse, freie Platzwahl.

Autor:

Julia Scheiring aus Telfs

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.