Abwasserpumpe erhöht Sicherheit
GWT baut intelligente Pumpe ein

Bereichsleiter Emanuel Renner zeigt auf dem Ortsplan die Stelle, wo die Pumpe getauscht wurde.
  • Bereichsleiter Emanuel Renner zeigt auf dem Ortsplan die Stelle, wo die Pumpe getauscht wurde.
  • Foto: GW Telfs
  • hochgeladen von Nicolas Lair

TELFS. Störstoffe im Kanalsystem wie Putztücher selbständig erkennen und bei Bedarf den Durchflussquerschnitt erweitern bzw. kurzzeitig auf Rückfluss stellen – das kann die neue Abwasserpumpe, die von den GemeindeWerken Telfs zuletzt in der Pumpstation westlich des Telfer Bades eingebaut wurde. Sie braucht weniger Strom und senkt den Wartungsaufwand.

3.700 Kanalschächte unter Telfs

Den problemlosen Abfluss der Haushaltsabwässer zu gewährleisten, zählt zu den Aufgaben des Teams der GemeindeWerke-„Wasserer“ um Bereichsleiter Emanuel Renner. Er ist auch für die Instandhaltung des Kanalnetzes sowie der Regenentlastungsbauwerke und Pumpwerke verantwortlich. Das gesamte Netz besteht derzeit immerhin aus ca. 3.700 Kanalschächten, ca. 7 km Mischwasserkanal, ca. 24 km Regenwasserkanal und ca. 67 km Schmutzwasserkanal. Die sechs Schmutzwasserpumpstationen mit je zwei Pumpen fördern die Fäkalien aus einem bis zu zehn Meter tiefen Schacht auf Normalhöhe, sodass ein natürliches Gefälle für den Weitertransport wieder genügt.

Alte Pumpe geht in Ruhestand

„Qualitätstrinkwasser in ausreichender Menge verlässlich bereitzustellen und die problemlose Abwasserentsorgung zu gewährleisten – das gehört zu unseren Kernaufgaben“

, betont GemeindeWerke-Geschäftsführer Dirk Jäger:

„Unsere Mitarbeiter legen sich da mächtig ins Zeug – auch beim Bereitschaftsdienst.“

Gerade während des ersten Corona-Lockdowns wurde wegen der vielen Hygienetücher – die in den Restmüll und nicht ins Abwassersystem gehören – immer wieder Pumpen verlegt. Rund €6.000 haben die GemeindeWerke in die neue Pumpe investiert. Sie ersetzt ein in die Jahre gekommenes Aggregat, das rund 5.500 Betriebsstunden in 15 Jahren auf dem Buckel hatte. In jeder Station sind zwei Pumpen verbaut, die abwechselnd pro Tag ca. 40 mal anlaufen und täglich rund eine Stunde Laufzeit erreichen.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen