Simon Stangassinger gewinnt mit Prüfsoftware

Simon Stangassinger und LRin Patrizia Zoller-Frischauf
  • Simon Stangassinger und LRin Patrizia Zoller-Frischauf
  • Foto: Standortagentur Tirol
  • hochgeladen von Dee ri

TELFS. Mit digitalem Know-how und technischem Verständnis überzeugte Simon
Stangassinger aus Oberperfuss,
die digital.tirol Fachjury. Mit seinem Projektteam befasste sich der Digital Hero mit der Erfassung von Messdaten am Schlauchprüfstand der Thöni Industriebetriebe. Dazu entwickelte Stangassinger eine Software, welche die erfassten Daten weiterverarbeitet. Grund genug, um Simon Stangassinger als Digital Hero zu küren und mit 2.000 € zu belohnen.

BIS DER SCHLAUCH PLATZT

„Im Rahmen der Qualitätssicherung werden Schläuche bei Thöni intensiv geprüft – unter anderem werden sie dabei bis zum Platzdruck belastet und geplatzt“, erklärt der Digital Hero. Dieses Prüfverfahren zu digitalisieren war die Aufgabe des Projektteams rund um Simon Stangassinger und Manuel Kramer vom Technischen Gymnasium Telfs. Dazu rüsteten die Schüler den bestehenden Schlauch-Prüfstand mit jeder Menge technischer Komponenten aus. „Über den Drucksensor erhalten wir Daten zum steigenden Wasserdruck. Mit der Kamera messen wir die Längendehnung und Verdrehung des Schlauches“, kennt sich Manuel Kramer bei der Hardware aus. Um die Daten, die während des Verfahrens anfallen, kümmert sich Stangassinger: „Die Software bereitet die erfassten Daten auf, visualisiert und speichert sie ab.“ Und sie ist täglich im Einsatz. „Wir verwenden die Daten des Prüfstandes für die Qualitätssicherung sowie zur
Weiterentwicklung unserer Produkte“, erklärt der Leiter der Forschungs- und Entwicklungsabteilung Dr. Oliver Schennach.

DIGITAL HERO

Mit der Digital Hero-Kampagne hat die Initiative digital.tirol im Frühjahr 2019 tirolweit digital-affine Helden aufgerufen, sich und ihre Superkräfte vorzustellen. „Alle der mehr als 50 Einreichungen zeugen von Innovationsgeist und dem digitalen Potenzial Tirols“, freut sich Michael Jäger von digital.tirol. Egal ob es darum geht, eine raffinierte App zu programmieren, bestehende Technologien umzufunktionieren oder komplexe Sprachassistenten weiterzuentwickeln – die digitalen Helden nehmen jede Herausforderung an.

Über digital.tirol:
digital.tirol ist ein freiwilliger Zusammenschluss der Fachgruppe UBIT, Industriellenvereinigung Tirol, Lebensraum Holding GmbH, Standortagentur Tirol und Wirtschaftskammer Tirol. Unter digital.tirol laufen alle Digitalisierungsinitiativen von Land Tirol und Partnern zusammen. digital.tirol informiert über Förderungen, bietet Beratungen an und begleitet digitale Projekte. Bei Events bringt die Initiative Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft zusammen und regt den Austausch untereinander sowie mit Arbeitnehmern, Fachkräften und der Tiroler Bevölkerung an.
Mehr Informationen unter: www.digital.tirol.

Autor:

Dee ri aus Telfs

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.