Schwimmteam Kruder Zirl

ZIRL (kati) Genau 100 Medaillen fischten die SchwimmerInnen des Schwimmteam Kruder Zirl im Jahr 2012 bei Tiroler und österreichischen Meisterschaften in den Nachwuchsklassen und in der Allgemeinen Klasse aus dem Wasser. Ein eindrucksvoller neuer Vereinsrekord, der umso mehr glänzt, als auch insgesamt 11 neue Tiroler Rekorde aufgestellt werden konnten, die alle auf das Konto des Supertalentes Marco Sonntag gingen. Bei den Mädchen ragte Marie Lindpaintner heraus: rekordverdächtige 13 Tiroler Meistertitel stehen in ihrem Tagebuch 2012 ! Mit David Wolf schaffte ein weitere Zirler Schwimmer mehrfache Meisterehren und den Sprung in den Landeskader. Noch eine Premiere hatte das Jahr 2012 zu bieten: erstmals steht mit Marco Sonntag ein Zirler Schwimmer in einer österreichischen Nachwuchsauswahl !
Auch der Blick in die österreichische Bestenliste fällt für das Schwimmteam Kruder Zirl überaus zufriedenstellend aus: Marco Sonntag scheint dort in zahlreichen Lagen als Schnellster seines Jahrganges auf ( z.B. über 400, 800 und 1500m Freistil, über 100 und 200m Schmetterling, über 200m Rücken und über 200 und 400m Lagen), Benjamin Hasanovic ist auf der Kurzbahn der schnellste Brustschwimmer über 50, 100 und 200m Brust, David Wolf führt die Wertung über 400m Freistil und 200m Schmetterling an, Marie Lindpaintner ist zweitschnellste über 100 und 200m Brust. Mit Rafael Ager ( 4. Über 50m Rücken, 5. Über 200m Freistil )schaffte ein weiterer Schwimmer des Schwimmteam Kruder Zirl den Sprung unter die ersten Fünf einer österreichischen Bestenliste. Zahlreiche Siege und Podestplätze bei Internationalen Meetings in Deutschland und Österreich rundeten ein erfolgreiches Jahr ab.
Diese Erfolge haben viele Mütter und Väter: fast 30 Stunden Nachwuchsarbeit pro Woche, drei Trainingslager, zwei davon im Ausland auf der Langbahn ( Teneriffa und Lignano ), eine sehr erfolgreich verlaufende Trainingsgemeinschaft mit dem TWV sowie - last but not least - ein kompetentes und engagiertes TrainerInnenteam mit Mag. Markus Senfter, Gerdi Unterberger, Helga Huber, Heidi Steinacher, Nina Gosch, Isabella Köll und Pia Mühlthaler.
Für die Jüngsten waren neben der Teilnahme am Minicup, am Wavemeeting und an den Bewerben des Merkurcup ein Ausflug in den Alpenzoo sowie das Nikolausschwimmen Jahreshöhepunkte. Ihre Leistungen lassen durchaus darauf hoffen, dass schon bald eine neue Generation erfolgreicher Zirler SchwimmerInnen die Wettkampfbecken unsicher machen wird. So haben die fünfjährige Lorena Übelhör und die sechsjährige Romy Papst beim letzten Merkurcup des Jahres in Telfs schon beinahe Medaillen errungen; für Juliana Frohnwieser, Aylin Cakir, Emma Pichler und Marie Bauchinger bei den Mädchen sowie Simon Franz und Moritz Weiler bei den Buben war die Teilnahme an Siegerehrungen 2012 schon Routine.
Eine Vielzahl von Aktivitäten prägte das Vereinsjahr der Zirler Masters. Neben dem regelmäßigen Training wurden auch im Trockenen sportliche und gesellschaftliche Akzente gesetzt: der schon traditionelle Zirler Schwimmerball im Winter, das Herbsttörggelen auf der Rosskogelhütte und als absoluter Höhepunkt ein dreitägigen Radausflug zum Gardasee. Rege beteiligten sich die MastersschwimmerInnen an den Tiroler Meisterschaften und an den im Juli erstmals ausgetragenen Zirler Vereinsmeisterschaften.
Mit Regina Sonntag als Kassiererin und Mag. (FH) Simon Trenkwalder als Schwimmwart leisteten auch im Jahr 2012 zwei unserer Mitglieder wertvolle Arbeit im Vorstand des Tiroler Landesschwimmverbandes.

Autor:

Katrin Huber aus Reutte

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.