Astclub Hallein
Die „Astler“ wählten neuen Vorstand

Martin Griesbeck, Florian Scheicher, Christian Stöckl, Arno Gattinger, Alexander Stangassinger, Swidbert Seywald.
4Bilder
  • Martin Griesbeck, Florian Scheicher, Christian Stöckl, Arno Gattinger, Alexander Stangassinger, Swidbert Seywald.
  • hochgeladen von Josef Wind

Traditionsgemäß fand am Faschingssonntag im Gasthof Hager die nun bereits 126. Jahreshauptversammlung des Astclub Hallein statt.

HALLEIN. Präsident Dr. Arno Gattinger berichtete über ein ereignisreiches Jahr mit zahlreichen Ausflügen und vielen gemütlichen Festen. Fast alle 60 Mitglieder waren anwesend, unter ihnen auch LH-Stv. Dr. Christian Stöckl, Bürgermeister Alexander Stangassinger und sein Vize Florian Scheicher.

Neuer Präsident

Bei der Neuwahl kandidierte Arno Gattinger nicht mehr und so wählten die Mitglieder folgenden neuen Vorstand:Präsident Swidbert Seywald, Vizepräsident Martin Griesbeck, Schriftführer Erhard Illmer, Kassier Horst Köck, Kassaprüfer Gerhard Gfrerer, Astanwalt Ernst Trattnig, Kontrolle Martin Griesbeck und Reinhardt Raup, Kassaprüfer Gerhard Gfrerer, Archivar Willi Westerhold, Großsprecher Alfred Zenger (Thomas Neureiter) und neuer Musikwart Joe Schauer.
Die „Ast-Musi“ mit Joe Schauer, Lois Schnöll sowie Christian Stöcktl sorgte für beste Stimmung und Hager-Wirt Roman Weißenbacher für „g´schmackige“ Kulinarik.

Historie des Astclub

Der traditionsreiche Astclub wurde 1914 von Carl Moldan, Besitzer der Gipswerke und des Gasthauses „Grabenmühle“ in Kuchl gegründet. Ziel war es damals, nicht nur die Geselligkeit zu fördern, sondern auch als „Gewissen der Stadt“ bei den Stammtischen Meinungen über das politische und gesellschaftliche Leben auszutauschen, vor allem auch im kommunalen Bereich. Der verstorbene Bürgermeister und Astclub-Präsident Franz Kurz meinte einmal, dass man „nirgendwo in Hallein so umfassend über das Geschehen der Stadt informiert wird als bei einem der Stammtische“. Als Mitgliedszeichen wurde ein kleines Aststück gewählt, das jedes der 60 Mitglieder mittragen muss. Fehlt dieses bei einer Kontrolle, ist eine „flüssige Strafe“ fällig.

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

Josef Wind aus Tennengau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen