Tennengau - Politik

Beiträge zur Rubrik Politik

Politik
70 Bilder

Hallein hat einen neuen Bürgermeister

HALLEIN; Die Stadt Hallein hat einen neuen Bürgermeister. Maximilian Klappacher (ÖVP) ist von der Gemeindevertretung am Donnerstag zum Nachfolger von Gerhard Anzengruber gewählt und von Bezirkshauptmann Helmut Fürst angelobt worden.  15 Stimmen von 21 gültigen entfielen auf Klappacher (23 Anwesende, 2 Entschuldigte). Als neue erste Vizebürgermeisterin wurde die bisherige Kultur- und Jugendstadträtin Eveline Sampl-Schiestl gewählt. Neuer Sozialstadtrat ist seit heute Harald Wasserbacher. Werner...

  • 14.12.18
Politik
von links: Christian Stöckl mit neuem Bürgermeister Maximilian Klappacher

Hallein hat einen neuen Bürgermeister: Maximilian Klappacher

HALLEIN. Maximilian Klappacher wurde in der heutigen Sitzung der Stadtgemeindevertretung zum Bürgermeister gewählt und direkt vom Bezirkshauptmann angelobt. 15 Stimmen von 21 gültigen entfielen auf Klappacher (23 Anwesende, 2 Entschuldigte). Als neue erste Vizebürgermeisterin wurde die bisherige Kultur- und Jugendstadträtin Eveline Sampl-Schiestl gewählt. Neuer Sozialstadtrat ist seit heute Harald Wasserbacher. Werner Eibenberger wurde als neuer Gemeindevertreter angelobt. „Als Bürgermeister...

  • 13.12.18
Politik

Hallein
"IKU" vermittelt zwischen den Kulturen

HALLEIN. In Hallein leben Menschen aus knapp 80 verschiedenen Ländern. Das Zusammenleben dieser zahlreichen Menschen gestaltet sich nicht immer einfach. Für solche Fälle ist das Büro für interkulturelles Zusammenleben Hallein (IKU) zuständig. "Beziehungsarbeit nach außen" Gerlinde Ulucinar und ihr Team versuchen durch Gespräche, Workshops und Hausbesuche heraus zu finden, wo der Schuh drückt und wo die Lösung liegt. "Zuwanderer haben manchmal einen Kulturschock, wenn sie nach Österreich...

  • 12.12.18
Politik
Bgm. Andreas Wimmer wurde aufgrund einer Krebserkrankung nur 61 Jahre alt.

Kuchl in Trauer
Bürgermeister Andreas Wimmer ist gestorben

KUCHL (tres). Heute erhielt die Bezirksblätter-Redaktion die traurige Nachricht, dass der amtierende Kuchler Bürgermeister Andreas Wimmer am 8. Dezember 2018 im 61. Lebensjahr nach schwerer Krankheit verstorben ist. Das Team der Bezirksblätter wünscht der Trauerfamilie viel Kraft und behält Andreas Wimmer in lieber Erinnerung. 15 Jahre lang hat er sein Amt mit viel persönlichem Engagement geleitet. Der Seelenrosenkranz wird am 11. Dezember um 19.00 Uhr in der Pfarrkirche Kuchl gebetet....

  • 09.12.18
  •  1
Politik
Bei der Projektpräsentation im Bild von links: Salzburg Wohnbau-Geschäftsführer Christian Struber mit dem neuen Bürgermeister Karl Huemer, der seit kurzem im Amt ist, sowie Jonas Plot (Salzburg Wohnbau), Pfarrer Winfried Bachler, Thomas Maierhofer (Salzburg Wohnbau), Helmut Mödlhammer (Aufsichtsratsvors. Kommunal Service Salzburg), Vizebürgermeister Matthias Kraft und Altbürgermeister Josef Grasl.

Ab 2020
Geförderte Mietwohnungen für Rußbach

RUSSBACH. In der Gemeinde Rußbach plant die Salzburg Wohnbau ein zukunftsweisendes, generationenübergreifendes Projekt im Bereich „Betreutes Wohnen“ zu realisieren, das vor kurzem präsentiert wurde. Auf einem rund 750 Quadratmeter großen Grundstück, das vom Stift St. Peter im Baurecht zur Verfügung gestellt wird, sollen insgesamt elf geförderte Mietwohnungen sowie ein Gemeinschaftsraum errichtet werden. Die Wohnungen werden alle barrierefrei sein und voraussichtlich über zwei- oder drei-Zimmer...

  • 06.12.18
Politik
Thomas Freylinger (ÖVP) vor dem Gemeindeamt von Kuchl.

Bürgermeisterwechsel
Thomas Freylinger kandidiert für Kuchl 2019

KUCHL. Auch in der Gemeinde Kuchl wird es einen Bürgermeisterwechsel geben: Aus gesundheitlichen Gründen wird Bürgermeister Andi Wimmer im März 2019 nicht mehr antreten, stattdessen kandidiert Thomas Freylinger um das Amt des Bürgermeisters. Bisher war Thomas Freylinger Personalchef bei den Salzburger Festspielen, ein Beruf den er als Vollzeitbürgermeister nicht mehr ausüben wird. Seit 20 Jahren ist Freylinger schon in der Gemeindepolitik tätig, nun wurde er auf einem außerordentlichen...

  • 05.12.18
  •  1
Politik
Johann Rettenbacher, Adnan Svraka, Gerlinde Konnerth, Zekir Budimlic, Martina Walkner, Shpejtim Morina (v.l.).

Eine Halleinerin
Gerlinde Konnerth ist wieder Betriebsratsvorsitzende von Maco

HALLEIN. Mit 91 Prozent wurde Gerlinde Konnerth bei der ArbeiterInnen-Betriebsratswahl in der Firma MACO Salzburg bestätigt. Damit wurde die 56-jährige Halleinerin bereits zum dritten Mal zur Betriebsratsvorsitzenden der Arbeiter gewählt. Als Betriebsrätin ist sie bereits seit 20 Jahren aktiv. Erfreut zeigt sich Gerlinde Konnerth angesichts der großen Zustimmung der Belegschaft für ihre „Liste Gerlinde – FSG“ bei der Betriebsratswahl der Arbeiter der Firma MACO, die kürzlich stattgefunden...

  • 05.12.18
Politik
"Ich bedanke mich bei allen von Herzen für ihr Vertrauen in mich und die gute Zeit des Miteinanders", erklärt Josef Grasl, der mit 28. November 2018 nach 15 Jahren sein Bürgermeisteramt übergibt.

Bürgermeisterwechsel in Rußbach
Josef Grasl verlässt die politische Bühne

RUSSBACH (tres). "Es ist soweit!" Mit diesen Worten hat im Jahr 2003 Josef Grasls erstes offizielles Rundschreiben als neuer Bürgermeister von Rußbach begonnen. Und jetzt ist es schon wieder soweit! Josef Grasl (ÖVP) beendet nämlich mit dem heutigen Tag seine bürgermeisterlichen Tätigkeiten und übergibt am 28. November 2018 sein Amt an seinen Nachfolger Karl Huemer.  Warum Urlaube den Horizont erweiternSepp Grasl hat der Bezirksblätter-Redaktion immer viel erzählt, die Zusammenarbeit...

  • 28.11.18
Politik
Peter Harlander ist Bürgermeister von Golling. Die Marktgemeinde ist mit 4271 Einwohnern die sechstgrößte des Bezirks.

Bürgermeister
"Verkehrslösung ist mir ein Anliegen"

GOLLING. Herr Bürgermeister, vor welchen großen Herausforderungen steht Ihre Gemeinde in den nächsten Jahren? HARLANDER: Das aktuell größte Projekt ist sicherlich der Neubau des Seniorenheims in Golling, das wird uns bis zum Jahr 2020 beschäftigen. Im Gebäude werden insgesamt vier separate Einheiten zu jeweils 12 Betten errichtet, insgesamt also 48 Betten. Hinzu kommt noch ein "M-Preis" Lebensmittelgeschäft, das im Erdgeschoss angesiedelt wird. Eine weiteres, sehr wichtiges Projekt für die...

  • 23.11.18
PolitikBezahlte Anzeige
Bundesheer-Flieger transportieren Personal, Material und Ausrüstung.
4 Bilder

Österreichisches Bundesheer
Leistungsträger der Lüfte

Unterstützung aus der Luft: Österreichs Luftstreitkräfte nutzen unterschiedliche militärische Flugzeugtypen für vielfältige Transport- und Unterstützungs-Aufgaben. ÖSTERREICH. Überall dort, wo österreichische Soldaten im Einsatz sind, können sie mit tatkräftiger Unterstützung der Luftstreitkräfte rechnen. Die Flieger des Bundesheeres transportieren Personal, Material und Ausrüstung. Für Transportflüge im In- und Ausland verfügt das Bundesheer etwa über Transportmaschinen vom Typ C-130...

  • 19.11.18
PolitikBezahlte Anzeige
Beim Bundesheer Pilot oder Pilotin zu werden, ist eine spannende Karriereoption.

Österreichisches Bundesheer
Karriere bei den Luftstreitkräften

Sicherer Weg nach oben: Eine Karriere als Pilotin oder Pilot beim Bundesheer stellt hohe Anforderungen und bietet interessante Perspektiven. Bei den Luftstreitkräften gibt es aber auch noch weitere Karrierewege nach oben. ÖSTERREICH. Beim Bundesheer Pilotin oder Pilot zu werden, ist eine spannende Karriereoption. Nach Abschluss der Ausbildung ist man nicht nur Jetpilot, sondern auch Offizier. Neben außergewöhnlicher Leistungsbereitschaft muss man folgende Voraussetzungen erfüllen: Wer...

  • 19.11.18
PolitikBezahlte Anzeige
Österreichs Soldaten können sich auf die Luftstreitkräfte verlassen.

Österreichisches Bundesheer
Sichere Hilfe von oben

Immer zur Stelle: Österreichs Luftstreitkräfte sind verlässlich dort im Einsatz, wo sie unsere Soldaten brauchen. Egal, ob im Inland oder im Ausland. Bei Einsätzen und der Katastrophenhilfe gibt es stets sichere Unterstützung von oben. ÖSTERREICH. Militärische Luftstreitkräfte sichern nicht nur unseren Luftraum, sie sind auch überall dort im Einsatz, wo österreichische Soldaten sie brauchen. Das gilt für Inlands- und Auslandseinsätze, etwa bei der Katastrophenhilfe. So unterstützen die...

  • 19.11.18
PolitikBezahlte Anzeige
Die militärische Luftraumüberwachung ist ein wichtiges Fundament unserer Sicherheit.

Österreichisches Bundesheer
Luftraumhoheit wahren

Keine staatliche Souveränität ohne sicheren Luftraum: Die militärische Luftraumüberwachung ist kein Luxus, sondern existenziell für Staat und Menschen – sie sichert unsere staatliche Souveränität und unsere Bevölkerung. ÖSTERREICH. Bevölkerung schützen, staatliche Souveränität gewährleisten: Die Luftraumüberwachung ist ein wichtiges Fundament unserer Sicherheit. Gerade für einen neutralen Staat wie Österreich gibt es zur Wahrung der Lufthoheit keine Alternative. Folgendes sollte man über...

  • 19.11.18
PolitikBezahlte Anzeige
Österreichs Luftstreitkräfte haben vielfältige Aufgaben.

Österreichisches Bundesheer
Starkes Leistungsprofil

Schutz von oben: Österreichs Luftstreitkräfte haben vielfältige Aufgaben. Sie schützen nicht nur den österreichischen Luftraum, sondern unterstützen auch unsere Bodentruppen – im In- und Ausland. ÖSTERREICH. Militärische Luftstreitkräfte erbringen wichtige Leistungen für unsere Sicherheit – auch, wenn man sie nicht immer sehen kann. Das Leistungsprofil unserer Luftstreitkräfte ist überaus vielfältig, wie der nachfolgende Überblick zeigt.  Das Bundesheer wahrt unsere Lufthoheit Dafür...

  • 19.11.18
PolitikBezahlte Anzeige
Die Luftstreitkräfte des Bundesheeres sind wichtige Sicherheitspartner.

Österreichisches Bundesheer
Wenn es schnell gehen muss

Sicher helfen: Damit das Bundesheer bei Katastrophen oder massiven Unfällen rasch und richtig helfen kann, wo es andere nicht mehr können, leisten die Luftstreitkräfte des Bundesheeres entscheidende Beiträge. ÖSTERREICH. Sicherheit ist immer eine Frage der Hilfskapazitäten und des Einsatztempos. Gerade bei Katastrophenfällen oder Unfällen, wo Fahrzeuge und Menschen zu wenig ausrichten können, ist Österreichs Bundesheer unverzichtbar. Überall dort, wo schnell und wirksam eingegriffen werden...

  • 19.11.18
Politik
Herbert Walkner (l.) freut sich schon auf das Gemeindeamt, Willi Wallinger auf seine Alm.
2 Bilder

Ab auf die Alm
Ein Abschied und ein Neuanfang in St. Koloman

ST. KOLOMAN. Sie waren elf Jahre Bürgermeister, was waren die Highlights ihrer Amtszeit? WILLI WALLINGER: Es gab viele Projekte in der Zeit, wir haben zum Beispiel das Feuerwehr-Musikhaus neu gebaut. Wichtig war auch der Bau des betreuten Wohnheims, für eine kleine Gemeinde ist das nicht selbstverständlich. Ein besonderes Anliegen war mir der Nachmittagskindergarten bereits für Kinder ab eineinhalb Jahren, das ist vor allem für junge Familien sehr wichtig. Was jetzt noch kommt, voraussichtlich...

  • 09.11.18
Politik
Kimbie Humer-Vogl kandidiert als einzige Frau für das Amt der Bürgermeisterin von Hallein.

Wahl 2019
Die Grünen Hallein starten mit Kimbie Humer-Vogl

HALLEIN. Nun haben auch die Grünen Hallein das Geheimnis um ihren Kandidaten für die Gemeinderatswahl 2019 gelüftet: Als einzige Frau wird Kimbie Humer-Vogl gegen drei Männer antreten. "Um Familie, Kinderbetreuung und Pflege kümmern sich in unserer Gesellschaft nach wie vor hauptsächlich Frauen. Doch über die Rahmenbedingungen, welche Frauen in diesen Bereichen vorfinden, entscheiden meist männlich dominierte politische Gremien, für die Familien-, Frauen- und Sozialfragen nur selten in der...

  • 07.11.18
Politik
Wolfgang Buchegger (55) steigt in der kommenden Gemeinderatswahl für die SPÖ Aktenau ins Rennen.

SPÖ Abtenau
Wolfgang Buchegger tritt als Spitzenkandidat an

ABTENAU. Die SPÖ Abtenau hat die Weichen für die Gemeindevertretungs- und Bürgermeisterdirektwahl im Frühjahr 2019 gestellt. Vizebürgermeister Wolfgang Buchegger (55) wurde vergangene Woche einstimmig zum SPÖ-Spitzenkandidaten gewählt. Wolfgang Buchegger ist 55 Jahre alt, gelernter Zeichner und Bautechniker. Seit zirka 35 Jahren arbeitet er in einem Halleiner Architekturbüro. Seit zehn Jahren ist er für Bau- und Raumordnungsfragen in der Gemeindepolitik als Gemeinderat, bzw. seit 2014 auch als...

  • 30.10.18
Politik
Forum Familie

Frauen und ihre Pension
Pensionsplitting - schon mal davon gehört?

Pensionssplitting - Kaum jemand kennt diese Möglichkeit.. gerade mal ein paar hundert österr. Paare haben bis jetzt davon Gebrauch gemacht.. dabei ist es enorm wichtig, früh genug auch an die (Frauen-)Pension zu denken! Eltern können seit 2005 für die Jahre der Kindererziehung ein freiwilliges Pensionssplitting vereinbaren. Dabei werden im Pensionskonto eingetragene Teilgutschriften übertragen. Der erwerbstätige Elternteil kann bis zu 50% seiner Kontogutschrift an den Erziehenden...

  • 29.10.18
Politik
Natalie Haas am Makartsteg in Salzburg.
2 Bilder

Einsatz für Politik und Jugendliche
VIDEO - Salzburgs erste Jugenddelegierte Natalie Haas

Natalie Haas reist nach New York um dort die Jugend zu verteten SALZBURG. Die 23-jährige Natalie Haas ist engagiert und weiß, wovon sie redet. Die gelernte Kindergartenpädagogin ist UNO Jugenddelegierte. Sie sprach vor der Generalversammlung der Vereinten Nationen in New York, nimmt an der Kinderrechtsgala und der Fachtagung "Globales Lernen" in Salzburg teil. Nur wenige Veranstaltungen aus ihrem prallen Terminplan. "Ich finde den Schritt von der Kindergartenpädagogik zur internationalen...

  • 25.10.18
Politik
Vizebürgermeister und SPÖ-Spitzenkandidat für Hallein, Alexander Stangassinger.

SPÖ fordert Aufnahme
Hallein bei Zentralraum-Ticket nicht dabei

HALLEIN. "Seit wann ist Hallein nicht mehr Teil des Salzburger Zentralraums?“, kommentiert der Halleiner Vizebürgermeister Alexander Stangassinger (SPÖ) die Ankündigung eines 365-Eurotickets für den Salzburger Zentralraum. Zwar begrüßt Stangassinger das 365-Euroticket mit Aufpreis pro Bezirk und Deckelung bei rund 600 Euro, hält jedoch die Grenzziehung für fragwürdig. Stangassinger hat daher angekündigt, dass die Ausweitung des Zentralraumtickets, bei dem bislang acht Umlandgemeinden...

  • 23.10.18
Politik
Peter Mitterlechner.

FPÖ Hallein
Peter Mitterlechner wird 2019 antreten

HALLEIN. Die Freiheitlichen nominieren Peter Mitterlechner (55) als Bürgermeisterkandidaten für Hallein in der kommenden Gemeinderatswahl. Vor allem die Infrastruktur ist ihm ein Anliegen. „Wenn wir uns die aussterbende Altstadt in Hallein ansehen, dann darf uns das nicht nur nachdenklich, sondern muss uns auch ehrgeizig machen“, erklärt der Bürgermeisterkandidat. Peter Mitterlechner ist gelernter Betriebstechniker und Werkmeister für industrielle Elektrotechnik.

  • 22.10.18
Politik
"Ich brauche keinen Computer. Mir ist ein persönliches Gespräch lieber".
3 Bilder

16 Jahre Bürgermeister
"Der Abschied wird mir sehr schwer fallen"

RUSSBACH. Josef Grasl ist ein erdiger, gemütlicher Mensch. Auf seinen Arbeitstisch steht kein Computer, aus Prinzip, wie er sagt. Seit 16 Jahren übt er das Amt des Bürgermeisters aus, viele jüngere Rußbacher kennen nur ihn als Ortschef. Der Abschied von seinem Amt fällt ihm nicht leicht, dennoch hat er sich entschieden, im März nicht mehr zu kandidieren. BEZIRKSBLÄTTER: Herr Bürgermeister, was sind die Herausforderungen, vor denen ihre Gemeinde in den nächsten Jahren steht? JOSEF GRASL: Es...

  • 15.10.18
Politik
Aufgrund einer Krankheit: Salzburgs Landesrat Josef Schwaiger fällt für mehrere Wochen aus.

Josef Schwaiger in Behandlung
Der Landesrat wird vorerst vertreten

Regierungskollegen vertreten Schwaiger, der sein Amt aufgrund ärztlichen Rates vorerst nicht ausübt.  SALZBURG. Landesrat Josef Schwaiger leidet an einer akut gewordenen Gesichtsnervenentzündung. Diese ist mit starken Schmerzen verbunden. Wie die Salzburger Landeskorrespondenz heute bekannt gab, benötigt Schwaiger eine mehrwöchige Behandlung, "um die Entzündung vollständig zu heilen und seine Aufgaben wieder mit ganzer Kraft wahrnehmen zu können".    Bis es soweit ist, wird Schwaiger von...

  • 10.10.18

Beiträge zu Politik aus