27.12.2017, 13:19 Uhr

Querungshilfe und neue Stützmauer notwendig

Die gefährliche Einmündung in den Elsenheimerweg Richtung Salzach bei der Bushaltestelle Kaltenhausen.
HALLEIN.Die gefährliche Einmündung in den Elsenheimerweg Richtung Salzach bei der Bushaltestelle Kaltenhausen. Die gefährliche Einmündung in den Elsenheimerweg Richtung Salzach bei der Bushaltestelle Kaltenhausen. Die gefährliche Einmündung in den Elsenheimerweg Richtung Salzach bei der Bushaltestelle Kaltenhausen. Bei der Bushaltestelle Kaltenhausen und der Einmündung in den Elsenheimerweg Richtung Hallfahrtufer und Kaltenhausenersteg gibt es - trotz 50 km/h- Beschränkung - immer wieder gefährliche Situationen. Verkehrsplaner Dietmar Krammer präsentierte kürzlich die Ergebnisse einer Untersuchung und es wird empfohlen, hier eine Querungshilfe zu errichten, die desolate Stützmauer zu erneuern und die Einfahrt- bzw. Ausfahrt beim Elsenheimerweg zu verbessern. Der Verkehrsausschuss-Vorsitzende Vizebürgermeister Alexander Stangassinger (SPÖ) empfiehlt, diese Vorschläge dringend umzusetzen. Gespräche mit den Grundeigentümern und dem Land Salzburg sind noch notwendig sowie die erforderlichen Mittel im Budget vorzusehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.