17.12.2017, 20:10 Uhr

Veith is back! Hirscher fährt Rekord ein

Der gemeinsame Saisonauftakt dürfte Glück gebracht haben. Hier die beiden "Comebacker" bei der Verleihung der Goldenen Teekanne im Europark. (Foto: Franz Neumayr)

Hochemotionaler Super-G-Sieg in Val d'Isere für Anna Veith. Marcel Hirscher stellte mit seinem fünften RTL-Sieg in Alta Badia einen Tomba-Rekord ein.

ADNET/VAL D'ISERE. Und hier ist es. Das zweite Comeback, das sich neben dem Marcel Hirscher-Comeback alle Tennengauer sehnlich gewünscht haben: jenes der Anna Veith. Noch viel länger als der Annaberger war die Adneterin von ihrer Verletzungspause zurückgehalten worden. Am Sonntag holte sie nun beim zweiten Super-G der Saison in Val d'Isere/Frankreich ihren ersten Weltcupsieg seit zweieinhalb Jahren. Sie lag am Ende 0,48 Sekunden vor der Zweitplatzierten, der Liechtensteinerin Tina Weirather, und 0,51 Sekunden vor der Italienerin Sofia Goggia. Der Erfolg war für die 28-Jährige nach den Strapazen des Kampfes zurück an die Spitze ein emotionales Highlight: „Davon habe ich in den schwierigen Zeiten geträumt", sagte sie dem ORF mit Tränen in den Augen, "ich bin einfach nur glücklich, dass sich das ausgegangen ist. Das ich das erleben darf.“

15. Weltcup- und 3. Super-G-Sieg für Veith

Insgesamt war dies der fünfzehnte Weltcup- und der dritte Super-G-Sieg für Veith. Seit sie sich im Oktober 2015 beim Training eine schwere Knieverletzung zugezogen hatte, wegen derer sie zweimal operiert worden war, kämpfte sie für ein Comeback. Als sie davor das letzte Mal im März 2015 einen Weltcupsieg errang, nämlich beim Riesentorlauf im Weltcupfinale in Meribel, hieß Anna Veith übrigens noch Anna Fenninger.

Marcel Hirscher überholt Alberto Tomba

In Alta Badia gewann Marcel Hirscher währenddessen den Riesentorlauf (sein 24. RTL-Sieg) mit einem Respektvorsprung von 1,7 Sekunden vor dem Norweger Henrik Kristoffersen. Der Sieg auf der Gran Risa war sein fünfter in Folge auf dieser Piste. Damit stellte Hirscher den bisherigen Rekord des berühmten Alberto Tomba ein, der hier vier Rennen gewonnen hatte. "Ich habe mir vor dem zweiten Lauf gedacht: Volle Hütte. Er war richtig geil, es ist gut gegangen", kommentierte Hirscher seinen Erfolg.

____________________________________________________________________________________
DU möchtest täglich über aktuelle Stories informiert werden? Melde Dich zum kostenlosen "Whats-App“-Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg an! Alle Infos dazu gibt's hier: meinbezirk.at/1964081.
ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.