Rennwochenende mit Besuch im Krankenhaus

11Bilder

(pa). Die Motorsportsaison in diesem Jahr läuft Rennpilot Franz Altmann nicht nach Wunsch. "Am Samstag (11.08.) im Qualifying erwischte ich wahrscheinlich einen Curbs, dabei schnitt ich mir den Reifen auf. Ich musste das Rennen von der 8 Startreihe aufnehmen.", berichtet er.
In diesem Rennen musste er im Anschluss erfahren, dass der Formelsport gefährlich sein kann: In einer Kurve kam es mit einem anderen Fahrer zum Crash, Altmann bekam dabei einen Schlag ab und war kurz bewusstlos. Im Krankenhaus wurde ein CT gemacht. Gott sei Dank war nichts bei der Halswirbelsäule gebrochen.

Wieder am Start

Noch während Altmann im Krankenhaus war, half das Team zusammen um das Auto wieder instand zu setzen.
Am Sonntag (12.08) ging Altmann wieder an den Start, blieb jedoch vom Pech verfolgt: "Ich musste von der letzten Startreihe ins Rennen gehen. Die ersten 2 Runden funktionierte alles gut und ich konnte 7 Formelautos überholen. In meiner Klasse war ich zu diesem Zeitpunkt auf Platz 2 und ich sah schon den Erstplatzierten", war Altmann voller Hoffnung, doch dann: "Da begann mein Problem mit Motoraussetzer in den schnellen Linkskurven. Der Benzindruck ging runter. Als Draufgabe rutschte ich noch auf einer Ölspur aus, fuhr dabei über die Curbs und riss mir dabei den gesamten Frontspoiler ab."
So fiel Altmann bis auf Platz 16 zurück. Es ging sich in der Formel Renault noch der 3. Platz aus.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen