Krabbelstubenplätze in Feldkirchen gefragt

Kinder spielen im Zimmer

FELDKIRCHEN (reis). Die vierte Krabbelstube in der Gemeinde steht bevor: Elf Kinder sind bereits auf der Warteliste. „Die Eltern machen gehörig Druck!“, sagt Bürgermeister Franz Allerstorfer (SPÖ). Die Gründe dafür sind einerseits im Zuzug zu finden, aber auch in einer steigenden Geburtenfreudigkeit. Als Platz dafür würde sich ein ehemaliger Feuerwehr-Schulungsraum im früheren Bauhof des Amtsgebäudes anbieten. In unmittelbarer Nachbarschaft, im ehemaligen Hort, ist bereits eine Krabbelstube untergebracht. Steigt die Nachfrage nach Plätzen für eineinhalb- bis dreijährige Kinder weiter so rasant an, müsste ein eigenes „Krabbelstubenhaus“ errichtet werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen