29.09.2017, 11:52 Uhr

Kulturkontraste weckten großes Interesse

(Foto: Gemeinde)
ENGERWITZDORF. Kunst und Kunsthandwerk nach allen Richtungen bildeten den Schwerpunkt der Engerwitzdorfer Kulturkontraste. Die Angebote an den Ständen auf dem Ortsplatz und im Sitzungssaal des Gemeinderates boten Schönes, Interessantes und Nützliches in allen Varianten. Groß war daher auch das Interesse der Besucher, denn alle fanden etwas Passendes. Auf hohem Niveau war auch das musikalische Programm der beiden Tage. Das Konzert des Musikvereines begeisterte am Sonntag Vormittag und zog viele Besucher an. Musik aus unterschiedlichen Genres bot das Programm alter und junger Musikgruppen, die ihr Publikum zu begeistern vermochten. Dass sie unterschiedliche Zielgruppen hatten, weckte viel Interesse. Ein Ereignis für sich war das Regionsfest der Chöre. Sieben Chöre aus dem Mühlviertel gestalteten ein überaus abwechslungsreiches Programm und bewiesen wieder einmal, dass Chöre zu den absoluten Highlights der regionalen Kultur zählen. Bestens versorgt wurden die Besucher durch die Bäuerinnen mit Getränken und Strudelvarianten von süß bis sauer. Und die Goldhaubenfrauen setzten mit Kaffee und Kuchenbuffet einen geschmacklichen Glanzpunkt.
Mit den Engerwitzdorfer Kulturkontrasten hat die Kunst in der Kulturwelt der Region ein starkes Zeichen gesetzt. Man darf schon gespannt sein auf die nächsten Kulturkontraste.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.