11.01.2018, 09:48 Uhr

Willi Luckeneder blickt auf 60 musikalische Jahre zurück

Eine vielfache Ehrung erfuhr Willi Luckeneder beim 60iger durch die große Gratulantenschar. (Foto: Luckenender)
HAIBACH. „Er hat das Zeug zu einem großen musikalischen Sohn der Gemeinde zu werden“, sagt Bürgermeister Josef Reingruber anlässlich des sechzigsten Geburtstages von Willi Luckeneder. Schon die Kindheit in Hargelsberg, wo Luckeneder geboren ist, war geprägt vom musikalischen Wirken vor allem in der örtlichen Musikkapelle. Willi wurde schon mit 27 Jahren Kapellmeister in seinem Heimatort Hargelsberg. Nach der Heirat mit der Musikerin Berta Schindlbauer und der Übersiedlung nach Haibach trat er sofort der Musikkapelle Reichenau-Haibach-Ottenschlag bei und war nach kurzer Zeit deren Kapellmeister. Fast 20 Jahre war er für die musikalischen Geschicke der Ortskapelle verantwortlich. Seit 2011 leitet er die Magistratsmusik Linz und seit November 2014 zusätzlich die Stadtkapelle Traun. Die Kapellmeisterausbildung absolvierte er an der Bruckner Uni. Die Leitung der Musikkapelle Reichenau-Haibach-Ottenschlag liegt nun in den Händen seines Schwagers Pepi Schindlbauer und auch sein Schwiegersohn Michael Neumüller begleitet sehr zu Freuden des Geehrten schon die Funktion eines Kapellmeisters in Traberg. Auch die gesanglichen Qualitäten kommen bei Willi Luckeneder als Mitglied des Kirchenchores in Reichenau zum Tragen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.