29.09.2014, 08:02 Uhr

Horner war bester Österreicher in Malaysien

SCHENKENFELDEN. Nach 9:45:49 Stunden Höchstleistung bei 32°C und 85% Luftfeuchte konnte sich Georg Horner (TriPowerWimbergerHausFreistadt) über den Sieg beim Ironman in Malaysien in der Altersklasse 25-29 als bester Österreicher in der Gesamtwertung freuen. Dabei verlangte das Rennen den Teilnehmern alles ab. Zuerst waren 3,8 km im Ozean zurückzulegen. Bereits dabei schieden einige Athleten aufgrund von Quallenstichen aus. Die 180 Radkilometern durch die tropischen Wälder wurden durch die „Monkey Zone“ die es dabei zu durchqueren galt umso spannender.

Nach 6 Stunden und 13 Minuten stand „nur“ noch der Marathon am Programm. Der prallende Sonnenschein machte die 42 km zur besonderen Herausforderung. Mit Blasen an den Füßen und Blessuren unter den Achseln erreichte Horner überglücklich das Ziel und konnte sich als 8. in der Gesamtwertung unter den Profis einreihen. Überwältigt von seiner Gesamtplatzierung darf er sich über die Startberechtigung bei der Ironman World Championship 2015 in Hawaii freuen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.