07.10.2014, 12:51 Uhr

733 Urfahraner nutzten im Vorjahr Bildungskarenz

(Foto: Foto: Fotolia/picture factory)
BEZIRK. Wer seinen Schul- oder Studienabschluss nachholen oder eine Fremdsprache lernen möchte, der hat die Möglichkeit entweder in Bildungskarenz oder, seit Kurzem, in Bildungsteilzeit zu gehen. Im Jahr 2013 beantragten 733 Personen Bildungskarenz im Arbeitsbezirk Linz (Linz-Stadt und Urfahr-Umgebung) und 91 Bildungsteilzeit.
Bildungskarenz ist Weiterbildungsgeld in Höhe des Arbeitslosengeldes; mindestens jedoch 435,90 Euro monatlich.
Bildungsteilzeit ist Weiterbildungsgeld in Höhe von bis zu 456 Euro monatlich.
Mehr Informationen zu Weiterbildung bei der AK unter http://ooe.arbeiterkammer.at und beim AMS unter http://www.ams.at.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.