Feuerwehreinsatz Verkehrsunfall
Verkehrsunfall auf der B109 Wurzenpass Straße

7Bilder

Die B 109 Wurzenpass Straße ist den Einsatzkräften aus der Marktgemeinde Arnoldstein sehr gut bekannt. So war sie früher, vor dem Bau des Karawankentunnels, die Hauptreiseroute nach Slowenien. Vor allem auf dem sogenannten „18er“, einem langen Steilstück mit 18 Prozent Gefälle, gab es für die betroffenen Feuerwehren in den letzten Jahrzehnten schon sehr viel zu tun.

So war es am Donnerstag, den 22. Juli 2021 leider wieder einmal soweit. Die Feuerwehren Siebenbrünn-Riegersdorf, Arnoldstein und Fürnitz wurden zu einem „T VU3, Person eingeklemmt“ auf die B109 alarmiert. Mit insgesamt 37 Mann und 7 Fahrzeugen rückten sie in Richtung Einsatzort aus.
Ein älterer Verkehrsteilnehmer war mit seiner Gattin unterwegs von Slowenien in Richtung Villach. Auf der Fahrt über den sogenannten „18er“ gab es aus unbekannter Ursache ein Problem mit der Bremsanlage. Mit zu hohem Tempo erreichte das Fahrzeug die sogenannte „Haarnadelkurve“, wo sich in der Verlängerung des „18er“, ein Bremsweg befindet. Der Verkehrsteilnehmer nützte diesen, kam dabei rechts auf die Böschung und touchierte weiters mit der Leitscheine am linken Rand des Bremsweges. Schlussendlich kam das Fahrzeug quer zur Fahrbahn, auf dem Dach liegend, zum Stillstand. Beide Fahrzeuginsassen wurden von nachkommenden Motorradfahrern aus ihrer misslichen Lage befreit. Glück im Unglück, sie kamen mit leichten Verletzungen von dem Unfall davon und ihr Fahrzeug wurde von der Leitschiene auf dem Bremsweg gehalten. Linkerhand dieser Verkehrsleiteinrichtung geht es mehrere Meter steil bergab.
Die Arbeit der Feuerwehren beschränkte sich lediglich auf die Mithilfe vom Abtransport der Verletzten in Richtung Rettungsfahrzeuge, weiters aus dem Binden der auslaufenden Betriebsstoffe und dem Bergen des Unfallfahrzeuges vom Bremsweg. Nicht benötigte Feuerwehreinheiten wurden vom Einsatzleiter unverzüglich wieder in die Gerätehäuser geschickt.
Nach etwa eineinhalb Stunden war der Einsatz beendet und alle Feuerwehren wieder einsatzbereit. Eine gute Zusammenarbeit zwischen der Exekutive, dem Roten Kreuz und allen Feuerwehreinheiten zeigte schlussendlich den Erfolg nach der Einsatzabarbeitung.

Anzeige
Sicher und ökologisch mit dem Bus reisen! Unter busdichweg.com finden Sie die besten Angebote.
Video 2

Bereit zum Einsteigen?
bus dich weg! Der Reisebus ist Klimaschützer Nr. 1

bus dich weg! - ist ein junges Franchisesystem für Bus- und Reiseveranstalter jetzt schon 23 mal in ganz Österreich. Komfortabel und ökologisch reisen, muss kein Wiederspruch sein. Mit Österreichs größten Busreiseangebot "bus dich weg!" bist du sicher, bequem und klimafreundlich unterwegs. ÖSTERREICH. Wer klimaschonend reisen möchte, scheitert oft an der mangelnden Information, oder an der verwirrenden Vielfalt an Tipps und Hintergrundwissen. Dabei ist es eigentlich ganz einfach. Wer Spaß daran...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen