Bergrennsport
Bergrennen in St. Urban/Simonhöhe wird verschoben - das neue Rennpferd von Gerald Glinzner muss wohl noch länger im Stall bleiben.

Riesengroß war die Vorfreude bei Gerald Glinzner aus Afritz auf die neue Rennsaison, denn mit seinem neuen Rennwagen, einem Porsche 911 GT3, wollte er die Rennstrecken in ganz Europa unsicher machen. Durch die bekannte Situation mit dem Corona-Virus bleibt aber auch im Bergrennsport kein Stein auf dem anderen.

Absagen und Verschiebungen

„Es wird heuer, wenn überhaupt, wohl nur einen sehr abspeckten Rennkalender geben“, sagt der Afritzer Top-Motorsportler und ergänzt: „Leider musste auch unser heimisches Rennen in St. Urban auf die Simonhöhe, das ich mit meinem Team veranstalte, abgesagt bzw. verschoben werden. Wir werden aber versuchen, einen Ersatztermin im Herbst zu finden. Das wird aber nicht einfach sein, da ja bereits zahlreiche Motorsportevents in Österreich abgesagt werden mussten. Vielleicht gelingt uns aber auch die Organisation einer Doppelveranstaltung.“

Auch keine Testfahrten

„Mitte März wollte ich am Pannonia-Ring mein neues Auto kennenlernen. Da jetzt auch das nicht möglich war, wird es, wenn überhaupt, wohl ganz schwer für mich werden, in der heurigen Saison mit dem neuen Auto zu fahren“, sagt Glinzner. „In der jetzigen Situation ist das aber sowieso nebensächlich. Es gilt jetzt einmal gesund durch diese Krise zu kommen und dann schauen wir weiter.“

Große Herausforderungen

„Neben dem Motorsport gibt es jetzt natürlich auch das große Problem der Wirtschaft. Mein Betrieb in Afritz (Gasthof und Campingplatz) muss erst wieder laufen, vorher denke ich nicht einmal an ein Bergrennen, denn noch weiß niemand, wie die heurige Sommersaison für die Tourismusbetriebe wird. Hoffen wir einfach das Beste und schon jetzt ein herzliches Dankeschön an meine treuen Stammkunden“, bleibt Gerald Glinzner optimistisch.

Anzeige
Essen vom Lieblinsgasthaus – jetzt mit dem Abhol- und Zustellservice der Villacher Gastronomen!

Kulinarik
Gönn' dir noch mehr regionale Kulinarik für daheim!

VILLACH. Noch immer müssen die Gastronomiebetriebe aufgrund der aktuellen Covid-19 Bestimmungen geschlossen halten! Viele Gasthäuser und Restaurants in Villach und Villach Land bieten auch dieses Mal wieder ein Abholservice ihrer Speisen gegen Vorbestellung an. Gönn' auch du dir regionale Kulinarik für daheim!

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
1 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen