Klein St. Veit
Volksschüler lernen richtigen Umgang mit der Umwelt

Die Schüler lernen im Unterricht viel über die Umwelt
14Bilder
  • Die Schüler lernen im Unterricht viel über die Umwelt
  • Foto: KK (14)
  • hochgeladen von Tanja Jesse

Die Schüler der Volksschule Klein St. Veit in Völkermarkt lernen im Unterricht den richtigen Umgang mit der Natur und Umwelt.

KLEIN ST. VEIT. Im Rahmen der WOCHE-Aktion „Frühjahrsputz“ machen Schulen aus ganz Kärnten unser Bundesland ein Stück sauberer. Eine dieser Schulen ist die Volksschule Klein St. Veit.

Eine Ökolog Schule

Die Volksschule hat das Motto "Wir sind die Blüten von Klein St. Veit". Die Schule ist bunt und freundlich, innen und außen. Bereits seit vielen Jahren ist sie eine Ökolog Schule, dabei bekennt sie sich zu einer ökologisch sozial und wirtschaftlichen Schulkultur. Die Ökolog Schule möchte den Schülern unter anderem in den Unterrichtsfächern ein hohes Maß an Umweltbewusstsein und die Grundsätze einer nachhaltigen Lebensweise vermitteln. Im Unterricht befasst man sich auch mit Respekt, Fairness und dem Schulklima. Man will sich durch eigene Maßnahmen um einen weitgehend umweltgerechten Schulbetrieb bemühen und dadurch eine Vorbildwirkung zeigen.
"Zusätzlich sind wir eine Gesund Schule und sogar von der Unesco ausgezeichnet. Das heißt die Schüler lernen viel mit der Natur und Umwelt richtig umzugehen", erklärt die Schulleiterin Irene Toegel, die als „Zukunftslehrerin“ ausgezeichnet wurde. Das ist ein Ehrenpreis für Pädagogen mit besonderem Engagement in der Gestaltung eines positiven und lernfreudigen Schulklimas.

Eigener Schulgarten

Die Volksschule besitzt auch einen großen Schulgarten, wo bereits das Gemüsebeet angesät wurde, sowie einen kleinen Schul-Teich, ein Biotop, das kürzlich erneuert wurde. Das geerntete Gemüse wird dann für die gesunde Jause verwendet. Ebenso steht im Garten ein großes Insektenhotel, das gerne von den fleißigen Schülern beobachtet wird. "Mit den Schülern gehen wir auch in den Wald und an die Straßenränder, um dort die Landschaft wieder von Müll frei zu machen", berichtet Toegel. Manchmal müssen die Jüngeren ein Vorbild für die Älteren sein.

Umgang mit der Umwelt

In der Volksschule gehört Bildung für nachhaltige Entwicklung zum Schulalltag. Es wird Wert auf einen sorgsamen Umgang mit der Umwelt gelegt, dadurch lernen die Kinder achten sie selbst viel auf diese. "Wir beschäftigen uns damit, was wir tun können, damit es uns in unserer Schule und unserer Umgebung gut geht. Wir lernen auf die Zusammenhänge in der Natur zu schauen und darauf zu achten", erzählen die Schüler. Das Feuchtbiotop, der Schulgarten und der öffentliche Dorfplatz, der zu einem großen Spiel- und Begegnungsraum umgestaltet wurde, bieten eine tolle Umgebung, in der die Schüler einen verantwortungsvollen Umgang mit der eigenen Lebenswelt üben und entwickeln können.

Die Gestaltung eines lebenswerten Lebens und der Zukunft setzt eine gefestigte persönliche Identität, ein ausgeprägtes Gemeinschaftsgefühl und einen offenen, wie auch differenzierten Blick auf das Ganze, voraus.

Alles zur Aktion Frühjahrsputz 2019 hier!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen