ÖVP Bleiburg
Daniel Wriessnig stellt sich der Bürgermeisterwahl 2021

Der derzeitige Vizebürgermeister von Bleiburg wird 2021 als Spitzenkandidat der ÖVP zur Bürgermeisterwahl antreten.
  • Der derzeitige Vizebürgermeister von Bleiburg wird 2021 als Spitzenkandidat der ÖVP zur Bürgermeisterwahl antreten.
  • Foto: ÖVP
  • hochgeladen von Kristina Orasche

Die Bleiburger Volkspartei hat die Weichen für die Zukunft gestellt: Vizebürgermeister Daniel Wriessnig wurde zum Spitzenkandidaten für die nächste Gemeinderatswahl nominiert.

BLEIBURG. Einstimmig wurde der 42-jährige Unternehmer Daniel Wriessnig kürzlich von der ÖVP Bleiburg als Kandidat für die Bürgermeisterwahlen 2021 nominiert. Wriessnig bringt bereits langjährige politische Erfahrung und Kompetenz mit. Seit 2009 ist der Bleiburger Gemeinderat und Stadtrat-Ersatz. Bei den Wahlen 2015 war er bereits Spitzenkandidat und konnte mit seinem Team einen Stimmenzuwachs von sieben Prozent (plus zwei Mandate und insgesamt drei der sechs Stadtratsitze) erreichen. Als Vizebürgermeister ist Daniel Wriessnig für die Straßen- und Straßenbeleuchtungen, Bauhof, Wirtschaft und Sport zuständig. "Die Tätigkeit in der Stadtgemeinde macht mir große Freude und wie im Berufs- und Vereinsleben ist mir auch bei meiner Tätigkeit in der Stadtgemeinde Bleiburg das Anpacken sehr wichtig. Wichtig ist mir vor allem auch der Kontakt zur Bevölkerung. In persönlichen Gesprächen erhalte ich viele Wünsche und Anregungen die ich versuche bestmöglich und rasch umzusetzen", so Wriessnig.

Anliegen der Gemeindebevölkerung

Der Vizebürgermeister setzt sich auch als ehrenamtlicher Vereinsfunktionär für die Gemeinde ein. Bei der der Feuerwehr, dem SVG Bleiburg, der Krampusgruppe und dem SK Aich/Dob Fanclub packt er engagiert an. "Die derzeitige Corona-Krise sehe ich als große Herausforderung auch für unsere Stadtgemeinde. Von Seiten der Gemeinde werden bereits wirtschaftliche Impulse gesetzt. So bin ich als Wirtschaftsreferent sehr erfreut, dass die Baumaßnahmen im Zusammenhang mit der Ausstellung Carinthija 2020 fortgesetzt werden." Sowohl das Projekt im Stadtpark als auch beim Stadtfriedhof  wird aktuell umgesetzt. "Mit der Öffnung des Werner Berg Museums ab 20. Mai erwarte ich mir viele Tagesgäste in unserer Gemeinde die dann auch sicherlich eine Rast bei einem unserer Gastrobetriebe einlegen werden." Auch in Zukunft will sich Wriessnig für die Sportvereine und die Anliegen der Bevölkerung einsetzen. "Mein persönlicher Schwerpunkt neben den laufenden Großprojekten bilden die kleinen Anliegen der Gemeindebevölkerung. Es sind dies meist Dinge, die mit wenig Aufwand und gutem Willen rasch und unbürokratisch zu erledigen wären", so Wriessnig.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen