09.02.2018, 12:35 Uhr

Die unendliche Geschichte in Sittersdorf

Gemeinsam für die Zukunft des Sportes war das Motto

Bereits seit 10 Jahren ist das Projekt "Sanierung Sportanlage Sittersdorf" in Arbeit, nun mit positivem Abschluss.

Bei der feierlichen Eröffnung der neuen Räumlichkeiten für die Sport- und Freizeitanlage in Sittersdorf zeigten sich die anwesenden Entscheidungsträger zufrieden über den Ausgang der Sanierung. Landehauptmann Peter Kaiser lobte die Zusammenarbeit mit den Beteiligten, allen voran Bürgermeister und Landtagsabgeordneter Jakob Strauß. Der Wille und die Ausdauer waren letztendlich der ausschlaggebende Faktor für die Fertigstellung der neuen Anlage. Vereinsobmann Vladimir Blazej war ebenso ein wichtiger Eckpfeiler des versöhnlichen Endes dieser unendlichen Geschichte. Zur Eröffnung stellten sich auch Landessportdirektor Arno Arthofer sowie ASKÖ Kärnten Präsident Günter Laikam ein. Dank der Zusammenarbeit aller beteiligten Dienststellen und der Unterstützung durch Mittel der Kärntner Bauoffensive und des Sportreferates, steht den ansässigen Vereinen nun ein modernes und optimal nutzbares Sportgebäude zur Verfügung. Dieses wurde auch feierlich durch Pfarrprovisor Martin Horvat gesegnet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.