28.09.2014, 18:04 Uhr

Flashmob in der Stadt

Die Organisatoren tanzten mit zahlreichen Völkermarkterinnen und Völkermarktern inmitten von Zuschauern

Tanzender Auftakt zum Projekt "Mädchenzone" am Hauptplatz Völkermarkt

VÖLKERMARKT. Am Freitag startete das vom Referat für Frauen und Gleichbehandlung des Landes Kärnten geförderte Projekt „Mädchenzone Völkermarkt“. Dazu luden das Mädchenzentrum Klagenfurt gemeinsam mit der „WIFF Frauen- und Familienberatungsstelle“, dem Jugendzentrum „CHILLOUT“ und dem „Interkulturellen Zentrum Völker.markt“ , alle Völkermarkterinnen und Völkermarkter ein, beim Flashmob „Let’s flash“ mitzutanzen.

Zeichen gegen Gewalt

„Diese Art des Flashmobs wurde in den letzten Jahren weltweit am 14.Februar getanzt und ist ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen. Wir haben ihn für die Veranstaltung adaptiert um Aufmerksamkeit zu erhalten“, erklärt Jasmina Deljanin-Hudelist, Projektkoordinatorin des Mädchenzentrum Klagenfurt.

Weitere Veranstaltungen

Mit dem Start des Projekts wird es mehrere Veranstaltungen im Bezirk geben, die Mädchen und jungen Frauen die Möglichkeit geben ihre Stärken zu entdecken und aufzuwerten.

Zur Sache

Am 24. und 25. Oktober findet ein kostenloser zweitägiger Selbstverteidigungsworkshop, für Mädchen und junge Frauen, im Jugendzentrum „CHILLOUT“ statt.

Am 15. November, ab 09 Uhr veranstaltet das „Interkulturelle Zentrum Völker.markt“ im Stadthaus Völkermarkt einen Schmuck Löt-Workshop für alle Technikinteressierten.

Abgerundet wird das Projekt mit einem Kurzvortrag und einer öffentlichen Podiumsdiskussion am 19. November, ab 18 Uhr in der Neuen Burg Völkermarkt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.